Personal Career Skills

Online-Workshop: "Mental stark durch die Promotionsphase" (15.10.2021, 9:00 bis 13:30 Uhr & 10.12.2021, 9:00 bis 11:00 Uhr)

Dieser Kurs wird im Rahmen der Woche der Forschung 2021 angeboten.

Online-Workshop: "Mental stark durch die Promotionsphase" (15.10.2021, 9:00 bis 13:30 Uhr & 10.12.2021, 9:00 bis 11:00 Uhr)

Inhalte:

Eine Promotion erfolgreich abzuschließen, ist ein großer Meilenstein im eigenen Lebenslauf. Der Weg dorthin kann jedoch durchaus mühselig und beschwerlich sein. Während DoktorandInnen forschungsmethodisch in aller Regel gut geschult werden, werden ihre Sorgen und Zweifel im Rahmen der Promotion im intensiven universitären Alltag bisweilen vernachlässigt. Aus diesem Grund gehen wir im Workshop der Frage nach, wie aktuell Promovierende sowie bereits erfolgreich Promovierte mit den viel fältig auftretenden Hindernissen und Belastungen im Rahmen der Promotionszeit umgehen. Darauf aufbauend erarbeiten wir im gemeinsamen Austausch mit den TeilnehmerInnen wissenschaftlich basierte und auf die individuelle Person zugeschnittene Strategien, um die persönlichen promotionsbedingten Hindernisse bestmöglich zu überwinden. Schritt für Schritt rückt somit das angestrebte Ziel der Promotion in greifbare Nähe.

Ablauf:

  • Begrüßung und Kennenlernen
  • Theorie-Impuls und Selbstreflexion: Anforderungen und Ressourcen während der Promotionsphase
  • Theorie-Impuls und Gruppendiskussion: Hilfreiche Strategien für den Umgang mit den identifizieren Anforderungen während der Promotionsphase
  • Abschlussrunde und Ausblick auf Follow-Up

Methode:

Selbstreflexion, Erfahrungsaustausch in Kleingruppen, Gruppendiskussion, kurze Theorie-Impulse (Vortrag)

Lernziele:

  • Die TeilnehmerInnen sind sich ihrer aktuellen Anforderungen und Ressourcen im Rahmen der Promotionsphase bewusst
  • Die TeilnehmerInnen können sich über Ihre Anforderungen und Lösungsstrategien im Rahmen der Promotionsphase mit Gleichgesinnten austauschen
  • Die TeilnehmerInnen kennen gesundheitspsychologisch fundierte Strategien für den Umgang mit den identifizierten Anforderungen und können diese selbständig anwenden

Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen

Zielgruppe: Promovierende

Termin: 15.10.2021, 9:00 bis 13:30 Uhr & 10.12.2021, 9:00 bis 11:00 Uhr

Arbeitseinheiten: 6 AE

Ort: Die Trainer stellen 2-3 Tage vor dem Seminar den Einwahllink bereit.

Leitung:

Dr. Philipp Laemmert, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Bayreuth - Institut für Sportwissenschaft

Dr. habil. Helmut Strobl, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Bayreuth – Institut für Sportwissenschaft

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis zum 07.10.2021 über dieses Formular an.

Online-Workshop: "Souverän und selbstsicher auftreten – auch in einer Videokonferenz" (26.11.2021, 09:00 bis 13:00 Uhr) [LEIDER AUSGEBUCHT]

Dieser Workshop ist eine Kooperation zwischen LIfBi und Frauenbüro der Universität Bamberg.

Online-Workshop: "Souverän und selbstsicher auftreten – auch in einer Videokonferenz" (26.11.2021, 09:00 bis 13:00 Uhr)

Inhalt:

  • Was braucht ein souveräner Sprech-Auftritt – live oder online? Gibt es Unterschiede?
  • Wie beeinflussen meine Körperhaltung und meine Sprechweise meine Wirkung vor der Kamera?
  • Wie schaffe ich einen guten Kontakt zu meinen Zuschauer*innen?
  • Welche innere Grundhaltung steht meiner Souveränität im Wege?
  • Wie komme ich zu einer Einstellung, die mich für meinen Auftritt stärkt?

Zielgruppe: weibliche Wissenschaftlerinnen

Termin: 26.11.2021, 09:00 bis 13:00 Uhr

Arbeitseinheiten: 4 AE

Ort: Die Zugangsdaten zum digitalen Seminarraum erhalten Sie nach Anmeldung.

Leitung: Dr. Gerlinde Lamprecht

Dr. Gerlinde Lamprecht promovierte an der LMU in Sprachheilpädagogik, Psychologie und Psycholinguistik und arbeitet seit vielen Jahren als Stimmtherapeutin und Coach mit eigener Praxis in Bamberg. Sie verfügt über einen reichen Erfahrungsschatz mit viel praktischer Erfahrung im Sprech- und Stimmcoaching, Lehrerfahrung als Universitätsdozentin und Seminarleiterin für Stimmprävention.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis zum 02. November 2021 über weiterbildung(at)lifbi.de an. Die Anmeldung ist verbindlich.

(Online)-Workshop: "Getting things done – Prokrastination begegnen" (18.03.2022, 9:00 bis 16:00 Uhr)

(Online)-Workshop: "Getting things done – Prokrastination begegnen" (18.03.2022, 9:00 bis 16:00 Uhr)

Ein Workshop zu Zeit- und Selbstmanagement in wissen­schaftlichen Qualifikationsphasen.

Inhalte:

Prokrastination hemmt den Arbeitsfluss, raubt Energie und ist einer der wesentlichen Gründe, warum viele wissenschaftliche Qualifikationsarbeiten nicht innerhalb des vorge­sehenen Zeitrahmens fertiggestellt werden.

Ausgehend von der Frage „Was treibt mich an?“ werden sich die Teilnehmer*innen im Workshop die Gründe für das Aufschieben bewusst machen und effektive Methoden kennenlernen, der Prokrastination zu begegnen und wieder in den Workflow zu gelangen.

Ablauf:

Wir beschäftigen uns u.a. mit:

  • Methoden der Selbstorganisation und des Zeit­managements,
  • in- und extrinsischen Motivatoren,
  • der Bedeutung von Feedback durch Betreuer*innen,
  • der Gestaltung effektiver Arbeitspausen,
  • dem Umgang mit der Unsicherheit bezüglich der Zeit nach der Qualifikation,
  • sowie Achtsamkeit und Fokus im Arbeitsalltag.

Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen

Zielgruppe: Promovierende sowie Postdocs in der Phase unmittelbar nach der Promotion

Termin:

Freitag, 18. März 2022 (9:00 bis 12:00 Uhr, 13:00 bis 16:00 Uhr)

+ Follow-up-Termin nach Vereinbarung

Arbeitseinheiten: 8 AE

Ort: Der Workshop kann voraussichtlich in Präsenz stattfinden.

Leitung: Prof. Dr. Julia Schöll / TU Braunschweig

Julia Schöll ist Inhaberin des Lehrstuhls für Neuere deutsche Literatur an der TU Braunschweig. Neben ihrer wissenschaftlichen Expertise verfügt sie über langjährige Erfahrungen als Trainerin, Meditationslehrerin und Coach.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis zum 04.03.2022 über dieses Formular an.

 

Online-Workshop: "Karriereorientierung: Was will ich mit dem Dr.?" (08.04.2022, 9:00 bis 17:30 Uhr)

Online-Workshop: "Karriereorientierung: Was will ich mit dem Dr.?" (08.04.2022, 9:00 bis 17:30 Uhr)

Inhalte:

Welche Karriere soll ich nach der Promotion einschlagen? Welche Fähigkeiten habe ich eigentlich, die ich beruflich nutzen möchte? Was will ich erreichen?

Oft vermeiden wir diese großen Fragen. Deshalb gibt es diesen Workshop! Hier finden Sie durch Selbstreflexion und im Gespräch mit anderen Promovierenden und Postdocs erste Antworten. Sie analysieren Ihr Profil, bestimmen Ihre Karrierewerte und üben, Ihre Fähigkeiten überzeugend zu kommunizieren. Informationen zur Entscheidung zwischen wissenschaftlichen und außerwissenschaftlichen Karrierewegen ergänzen die Reflexion. Um eine individuell passende Karriere-Checkliste zu entwickeln, betrachten wir nicht nur die beruflichen Wünsche, sondern auch das Privatleben.

Dieser Workshop kann sinnvoll durch ein anschließendes individuelles Karrierecoaching an der TRAc ergänzt werden.

Ablauf:

  • Kompetenzen
  • Bewerben
  • Karrierebezogene Werte: Was ist für mich beruflicher Erfolg?
  • Karriereoptionen
  • Zielsetzung: meine Stellenausschreibung
  • Nächste Schritte

Methode:

Der Workshop dient der individuellen Karriereorientierung. Kurze Inputs durch die Trainerin wechseln sich daher mit praktischen Phasen ab. Die individuelle Reflexion wird von Partner- und Gruppenphasen begleitet.

Lernziele:

  • Analyse des aktuellen Kompetenzprofils
  • Reflexion des individuellen Karriereverständnisses
  • Entwickeln einer ersten Checkliste für den passenden Job
  • Bestimmen nächster Schritte

Maximale Teilnehmeranzahl: 12 Personen

Zielgruppe: fortgeschrittene Promovierende (ab 2. Jahr) / Postdocs

Termin: 08.04.2022, 9:00 bis 17:30 Uhr (insg. 2,5 h Pausen)

Arbeitseinheiten: 8 AE

Ort: Der Zoom-Link wird ein paar Tage vor Beginn des Workshops bereitgestellt.

Leitung:  Dr. Christiane Kasack / Coaching + Workshops

Dr. Christiane Kasack unterstützt als zertifizierte Systemische Coach und Karriereberaterin persönliche Weiterentwicklung im Bereich Zeit- und Selbstmanagement sowie Karriereplanung.

Sie hat in Politikwissenschaft an der FU Berlin promoviert. Nach zwei Jahren als Postdoktorandin wechselte sie ins Wissenschaftsmanagement und gestaltete das PhD-Programm der Hertie School sowie Programme zur Karriereförderung für Postdocs in der Geschäftsstelle der Helmholtz-Gemeinschaft.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis zum 18.03.2022 über dieses Formular an.