upucate

Digitale Unterrichtsvorbereitung für Lehrkräfte

Was tut upucate?

upucate ist eine Plattform für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende, die nicht nur die Erstellung von digitalen Unterrichtskonzepten vereinfacht, sondern den ganzheitlichen Unterrichtsprozess unterstützt. Elemente der Plattform sind beispielsweise die Analyse individueller Fähigkeiten der Schüler*innen, die Zuordnung von Materialien zu Kompetenzen aus dem Lehrplan oder die automatisierte Kontrolle von Aufgaben. Mit Hilfe künstlicher Intelligenz werden passend zu den Kompetenzzielen der Lehrpläne sowie den Kenntnissen der Schüler*innen Inhalte vorgeschlagen. Lehrkräfte können außerdem selbst Inhalte erstellen und diese mit der Community teilen. Wir denken den Prozess ganzheitlich, d.h. von der Vorbereitung des Unterrichts über die Durchführung und die Bearbeitung der Aufgaben hin zur Analyse und die darauffolgende Verwendung der Erkenntnisse ohne Medien- und Systembruch.

Wie ist upucate entstanden?

Unsere Schulzeit hat uns dazu inspiriert. Eine individuelle Förderung einzelner Schüler*innen war damals und ist aufgrund der schleppenden Digitalisierung und der begrenzten Zeit der Lehrkräfte auch heute einfach nicht möglich. Wie soll eine Lehrkraft für jeden einzelnen Schüler und jede einzelne Schülerin nach jeder Stunde unterschiedliche Aufgaben verteilen, korrigieren und sich im Anschluss erneut Gedanken dazu machen, wie man Schwächen bzw. Stärken adressieren kann? Das wollen wir ändern. Mit upucate haben Lehrkräfte einen digitalen Assistenten an der Hand, der genau diesen Prozess unterstützt. Dadurch können Schüler*innen wieder individuell gefördert und Lehrer der persönliche Coach für sie sein.

Wer steht hinter upucate?

Das Team besteht aus dem Wirtschaftsinformatiker Jonas Nöhl, der Medieninformatik-Studentin Leonie Adams und dem Marketingexperten Harald Kretzschmar. Unterstützt werden wir seit längerer Zeit von Marco Drewes bei der Softwareentwicklung und vielen Lehrkräften, Professoren, Schulen und Institutionen, ohne die wir nicht da wären, wo wir sind.

Welche Verbindung besteht zur Universität Bamberg?

Jonas hat seinen Master in Wirtschaftsinformatik und Leonie ihren Bachelor in Angewandter Informatik an der Uni Bamberg gemacht. Beide waren aktiv in der Fachschaft und haben sich ein gutes Netzwerk an der Uni aufgebaut. Im Rahmen ihres EXIST- Gründungsstipendiums wird das Team außerdem von Prof. Dr. Andreas Henrich (Lehrstuhl für Medieninformatik) als Mentor unterstützt.

Was reizt das Team an der Selbstständigkeit?

Harald ist seit einigen Jahren selbstständig und Jonas wollte schon immer gründen. Am meisten Spaß macht es uns, neue und eigene Wege zu gehen und dabei wirklich etwas bewirken zu können. Unser großes Ziel ist es, Schulen für die digitale Zukunft fit zu machen und das Bildungssystem von Morgen mitzugestalten.

Welchen Tipp kann upucate anderen Gründerinnen und Gründern und Gründungsinteressierten mit auf den Weg geben?

Eine gesunde Portion Angst und Risiko gehören einfach dazu. Man muss ständig über seinen Schatten springen (wollen), offen sein für Neues und einfach machen (womit wir auch das eine oder andere Mal Probleme haben…;-))