Abschlussarbeiten

Vielen Dank für Ihr Interesse, am ISDL-Lehrstuhl Ihre Abschlussarbeit zu schreiben. Für einen reibungslosen Ablauf beachten Sie bitte die nachstehenden Hinweise. Vielen Dank. 

Ablauf

1. Bitte informieren Sie sich über die möglichen Abschlussarbeitsthemen auf dieser Website und entscheiden sich für ein Thema. Das Formular darf nur nach Rücksprache mit einem Betreuer mehrfach ausgefüllt werden.

2. Bitte informieren Sie sich über die maximale Bearbeitungsdauer Ihrer Abschlussarbeit und Ihr angestrebtes Anmeldedatum. Die Anmeldung sollte innerhalb der nächsten drei Monate nach Anfrage erfolgen. 

3. Zur Anfrage für eine Abschlussarbeit nutzen Sie bitte das Formular im unteren Teil der Website. Bitte beachten Sie dabei auch ggf. angegebene Hinweise in den einzelnen Themenstellungen.

4. Nach Abschicken des Formulars wird sich der dafür zuständige Mitarbeiter bzw. die dafür zuständige Mitarbeiterin mit Ihnen in Kontakt setzen.

Themen

Green IT & Green IS: Eine unternehmerische Perspektive

In dieser Arbeit erforschen Studierende das Themengebiet Green IT/IS und welche Gründe/Anreize Firmen haben in nachhaltigere IT Nutzung zu investieren.

Startzeitpunkt: Ab sofort

Methode: Literatur Review / Qualitative

Level: Bachelor / Master

Ziel der Arbeit ist es einen umfassenden Literatur Review durchzuführen um den Stand der Forschung zu den verschiedenen Konzeptualisierungen  (z.B.: Green IT / Green IS) durch detaillierte Literatur Recherche zu erheben und Trends innerhalb der Literatur festzustellen.

Einstiegsliteratur

Chuang, S.-P., and Huang, S.-J. 2015. “Effects of Business Greening and Green IT Capital on Business Competitiveness,” Journal of Business Ethics (128:1), pp. 221–231.

Dowell, G. W. S., and Muthulingam, S. 2017. “Will firms go green if it pays?: The impact of disruption, cost, and external factors on the adoption of environmental initiatives,” Strategic Management Journal (38:6), pp. 1287–1304.

Online Health Communities

In dieser Arbeit erforschen Studierende die Prozesse, die der Nutzung von Online Health Communities (OHCs) zugrundliegen und wie diese gewinnbringend für das Gesundheitssystem verwendet werden können. Mögliche Themenstellungen umfassen dabei unter anderem die nachhaltige Nutzung von OHCs, Wissens-/Erfahrungsmanagement in OHCs und Nutzerrollen in OHCs. 

Startzeitpunkt: Ab sofort

Methode: Literaturreview / qualitative oder quantitative Erhebung

Level: Bachelor / Master 

Ziel der Arbeit ist es, dass die Studierenden durch eine systematische Auseinandersetzung mit der Literatur und ggf. der Generierung von empirischen Daten den Stand der Forschung zu OHCs erheben und die Implikationen/Handlungsempfehlungen für eine Erhöhung der Effektivität und Effizienz von OHCs ableiten.  

Einstiegsliteratur

• Zhang, Y. (2016). Understanding the sustained use of online health communities from a self-determination perspective. Journal of the Association for Information Systems and Technology, 67(12), S. 2842-2857.

• Zhijun, Y., Tianmei, W., Yi, C., Han, Z.  (2016). Knowledge sharing in online health communities: A social exchange theory perspective. Information & Management, 53(3), S. 643-653.

• Willis, E. (2014). The making of expert patients: The role of online health communities in arthritis self-management. Journal of Health Psychology, 19(12), S. 1613-1625.

• Fan, H. & Lederman, R. (2018). Online health communities: How do community members build the trust required to adopt information and form close relationships? European Journal of Information Systems, 27(1), S. 62-89.

Wie entsteht (digitale) Innovation?

In der Literatur gibt es verschiedene Theorien, die den Entstehungsprozess von Innovationen konzeptualisieren. Bekannte Theorien sind u.a.: Rekombination (Schumpeter 1934), absorptive capacity (Cohen and Levinthal 1990) und Ambidexterity (Uotila 2018). Im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung wurden bereits einige der traditionellen Theorien an die neuen Gegebenheiten angepasst. So definieren bspw. Yoo et al. (2010) digitale Innovation als eine Kombination von analogen und digitalen Komponenten mit dem Ziel neue Produkte zu erschaffen.

Startzeitpunkt: Ab sofort

Methode: Literatur Review

Level: Master

Ziel der Arbeit ist es einen umfassenden Literatur Review durchzuführen um die verschiedenen Theorien zu beleuchten und voneinander abzugrenzen.

References Cohen, W. M., and Levinthal, D. A. 1990. "Absorptive Capacity: A New Perspective on Learning and Innovation," Administrative Science Quarterly (35:1), pp. 128-152.

Schumpeter, J. A. 1934. The Theory of Economic Development: An Inquiry into Profits, Capital, Credit, Interest, and the Business Cycle, Cambridge, Mass: Harvard University Press.

Uotila, J. 2018. "Punctuated equilibrium or ambidexterity: Dynamics of incremental and radical organizational change over time," Industrial and Corporate Change (27:1), pp. 131-148.

Yoo, Y., Henfridsson, O., and Lyytinen, K. 2010. "The New Organizing Logic of Digital Innovation: An Agenda for Information Systems Research," Information Systems Research (21:4), pp. 724-735.

Anmeldung Abschlussarbeit

Persönliche Angaben
Anfrage Abschlussarbeit
Abschicken