Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik

Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Informationssysteme in Dienstleistungsbereichen

Outsourcing

Cooperative Sourcing

In den letzten Jahren lässt sich in der Finanzindustrie die Tendenz erkennen, IT-Leistungen und zunehmend auch Geschäftsprozesse wie die Zahlungsverkehrsabwicklung, die Wertpapierdepotverwaltung oder das Kredit-Processing mehrerer Institute in sog. Shared-Service-Organisationen wie Transaktionsbanken oder Kreditfabriken zusammenzulegen. Ein Forschungsschwerpunkt unseres Lehrstuhls verfolgt die Frage, welche Vor- und Nachteile ein solches „Cooperative Sourcing“ hat (Kosten- und Wettbewerbsanalyse), wie die entstehenden Kosten bzw. Einsparungen aufgeteilt werden müssen, damit stabile Koalitionen entstehen, und welche Marktkonstellationen unter welchen marktlichen und wettbewerblichen Voraussetzungen zu erwarten sind. Während sich die erste Frage primär durch empirische Arbeiten beantworten lässt, werden für die zweite und dritte Frage spieltheoretische Analysen und umfangreiche agentenbasierte Simulationen eingesetzt. Die formal-spieltheoretischen Analysen werden durch spieltheoretische Experimente mit Studierenden begleitet, die an Laborrechnern Verhandlungsspiele durchführen. Mit Hilfe dieser Experimente lässt sich der Einfluss von real-individuellen Entscheidungskalkülen und -verhaltensweisen auf die Aussagekraft der formal-theoretisch hergeleiteten Ergebnisse bezüglich der Existenz und Effizienz von Verhandlungsgleichgewichten untersuchen.

Outsourcing Relationship Management

Ein weiterer Teil dieses Forschungsbereiches beschäftigt sich mit dem „Relationship Management“ von Outsourcingbeziehungen. Dabei erweitern wir bestehende Untersuchungen zu IT-Business-Alignment um den Fokus auf überbetriebliche Beziehungen zwischen Unternehmen sowie ihren IT-Dienstleistern. Was sind die relevanten Dimensionen von Beziehungsqualität und wie lassen sie sich beeinflussen? Neben umfangreichen empirischen Arbeiten mittels Fallstudien und fragebogenbasierten Erhebungen beschäftigt sich ein Teilprojekt dieser Arbeit mit einem Social-Network-Analysis (SNA)-Ansatz zur Untersuchung von Interaktionsmustern zwischen Outsourcer und Dienstleister. Auf der Basis empirisch erhobener Interaktionsmuster sollen mit Hilfe von Netzwerksimulationen verschiedene Szenarien hinsichtlich ihrer potenziellen Beziehungsqualität evaluiert werden.

Eine konkrete Studie in diesem Forschungsbereich ist die empirische Studie unter Deutschlands 1.000 größten Banken zum Thema Erfolgreiche Gestaltung partnerschaftlicher Outsourcingbeziehungen. Des Weiteren arbeitet das Team in Kooperation mit pliXos GmbH aktuell an einem Management-Tool zur Kontrolle der sozialen Aspekte einer partnerschaftlichen Outsourcingbeziehung. Weitere Informationen zu den Studien im Bereich des Outsourcing Relationship Managements finden Sie hier.

Nearshoring Management

In einer aktuellen Fallstudienserie untersuchen wir die Bedeutung von räumlicher Distanz und kulturellen Unterschieden im Nearshoring-Kontext. Viele Unternehmen beziehen heute IT-Dienstleistungen von IT-Providern aus dem osteuropäischen Ausland. Es wird untersucht, welche besonderen Probleme hier existieren und wie sich diese durch geeignete Management-Maßnahmen beseitigen lassen. Die Fallstudien fokussieren auf unterschiedlichste Outsourcing-Beziehungen (vom Infrastruktursupport bis zur Softwareentwicklung) zwischen Kundenunternehmen aus z.B. Deutschland und ihren osteuropäischen IT-Partnern. Im Anschluss an die Fallstudienserie ist eine fragebogenbasierte Breitenbefragung osteuropäischer Dienstleister und ihrer westeuropäischen Kunden geplant. Eine detailliertere Beschreibung dieses Forschungsprojekts finden Sie hier.

Eine Liste unserer Forschungsarbeiten zum Thema Outsourcing finden Sie hier.

Ausgewählte Veröffentlichungen

von Stetten, A., Beimborn, D., and Weitzel, T. (2012)
"Auswirkungen kulturspezifischer Verhaltensmuster auf das Sozialkapital in multinationalen IT-Projektteams - Ein Fallstudienansatz"
WIRTSCHAFTSINFORMATIK (54:3) (Schwerpunktheft: Informationssysteme und kulturelle Einflussfaktoren), 135-151.

von Stetten, A., Beimborn, D., Weitzel, T., and Reiss, Z. (2011)
"Managing the Impact of Differences in National Culture on Social Capital in Multinational IT Project Teams - A German Perspective"
In: Heinzl, A., Buxmann, P., Wendt, O., and Weitzel, T. (eds.): Theory-Guided Modeling and Empiricism in Information Systems Research, Physica-Verlag, Heidelberg, 187-206.

Schroiff, A., Beimborn, D., and Brix, A. (2011)
"The Role of Interaction Structures for Client Satisfaction in Application Service Provision Relationships"
Proceedings of the 19th European Conference on Information System (ECIS), Helsinki, Finland.

Beimborn, D., Schlosser, F., and Weitzel, T. (2009)
"Examining the Relationship Between Trust and Control in IT Outsourcing Relationships"
Proceedings of the 17th European Conference on Information Systems (ECIS), Verona, Italy.

Wüllenweber, K., Beimborn, D., Weitzel, T., and König, W. (2008)
"The impact of process standardization on business process outsourcing success"
Information Systems Frontiers (10:2), 211-224.

Beimborn, D., Blumenberg, S., Brodnik, B., Gunne, C., Weitzel, T., and Wendt, S. (2008):
"Gestaltung partnerschaftlicher Outsourcingbeziehungen - Eine Fallstudienserie zur Beziehungsqualität"

Research Report, ibidem, Stuttgart.