Institut für Archäologie, Denkmalkunde und Kunstgeschichte

Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit

Benedikt Schlee M.A.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Am Kranen 14, Raum 01.12, 96047 Bamberg

Tel.: 0951-863-3913

benedikt.schlee(at)uni-bamberg.de

Kurzbiographie

Benedikt Schlee studierte Archäologie von 2009-2015 an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. 2012 beendete er den Bachelorstudiengang „Archäologie“ mit dem „Schwerpunkt Archäologie des Mittelalters und Neuzeit“ mit der Abschlussarbeit „Vom Kalkstein zum Mörtel. Der technische Kalkkreislauf im Mittelalter im Spiegel archäologischer Quellen“. 2015 erlangte er mit der Arbeit „Die früh- und mittelbronzezeitliche Keramik der Siedlung Kaspauer, Gem. Weismain, Lkr. Lichtenfels (Grabung 2010-2012)“ seinen Masterabschluss in der Ur- und frühgeschichtlichen Archäologie. Während seines Studiums war er Mitarbeiter auf diversen Grabungen der Universität Bamberg sowie einiger privater Grabungsfirmen. Seit 2015 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit und für das Projekt Forchheim in der Karolingerzeit verantwortlich.

Forschungsschwerpunkte/-interessen

Siedlungs- und Landschaftsarchäologie, Herstellungsmethoden, völkerwanderungszeitliche bis spätmittelalterliche Keramik und Kleinfunde.