Politikwissenschaft

National Model United Nations

Unser Land: Die Republik Türkei

 

Bei der Simulationskonferenz National Model United Nations (NMUN) 2015 in New York haben wir, die Bamberger Delegation, die Ehre, die Republik Türkei zu vertreten.

Bereits seit der Gründung der türkischen Republik 1923 durch Mustafa Kemal Atatürk sieht sich die Türkei als Brücke zwischen dem Westen und dem Nahen Osten. Dieses Selbstverständnis war und ist nicht nur für die internationale Politik bedeutsam, sondern auch ein wichtiger wirtschaftlicher und kultureller Faktor für die türkischen Beziehungen zu den Nationen der Welt. Besonders im Hinblick auf die derzeitige Situation im Nahen Osten wird klar, dass die Türkei eine zentrale Rolle in den Friedensbemühungen einnimmt. Auch die wirtschaftliche Entwicklung der Türkei im letzten Jahrzehnt deutet auf deren Potential als Global Player hin und führte dazu, dass sie mittlerweile wichtige Handelsbeziehungen unter anderem mit Deutschland, Italien, Frankreich sowie Russland, Irak und Iran führt.

Im Hinblick auf die Vereinten Nationen ist erwähnenswert, dass die Türkei unmittelbar nach dem Ende des zweiten Weltkriegs als Gründungsmitglied mitverantwortlich für die Errichtung des Systems der UN sowie der Kreierung der Menschenrechtscharta war. Nicht-ständiges Mitglied des Sicherheitsrates war die Türkei bereits viermal, zuletzt von 2009-2010. Dies zeigt auch, dass die Türkei in globalen sicherheitspolitischen Fragen ein wichtiger Akteur ist, nicht zuletzt aufgrund ihrer geografischen Lage.

Mit Freude stellen wir uns der Herausforderung, die Republik Türkei bei der Simulationskonferenz NMUN 2015 in New York zu vertreten.

Unsere Committees

Department of the General Assembly (GA):

General Assembly First Committee (GA1)

1. Prohibiting Lethal Autonomous Weapons Systems

2. The Control of Biological Weapons in Today’s Modern Era

3. Confidence-Building Measures in a Regional and Subregional Context

General Assembly Second Committee (GA2)

1. Women in Development

2. The Impact of Migration on Development

3. Adapting to Globalization: The New International Economic Order and the Green Economy

General Assembly Third Committee (GA3)

1. Development and the Rights of Indigenous Peoples

2. The Right to Privacy in the Digital Age

3. Eliminating Racial Discrimination, Xenophobia and Related Intolerances

Special Committee on Peacekeeping Operations (C-34)

1. Strengthening Regional Arrangements in Africa

2. Enhancing Robust Mandates to Deal with Complex Crises

3. Enhancing the Use of Technology in Peacekeeping Missions

Department of Development

Food and Agriculture Organization of the United Nations (FAO)

1. Protecting and Securing Fisheries in Small Island Developing States

2. Reducing Rural Poverty

3. Investing in Agriculture for Food Security and Economic Growth

United Nations Environment Programme (UNEP)

1. Financing International Climate Technology Transfer

2. Sustainable Development in the Arctic

3. Promoting Resource Efficiency in Urban Development

 

Department of Human Rights and Humanitarian Affairs

Committee on the Exercise of the Inalienable Rights of the 

Palestinian People (CEIRPP)

1. International Action for the Release of All Palestinian Political Prisoners

2. Strengthening Partnerships with Civil Society

3. Promoting Cooperation through Shared Water Resources

United Nations High Commissioner for Refugees (UNHCR)

1. The Syrian Refugee Crisis

2. Protecting the Civil, Political, and Socioeconomic Rights of Refugees

3. Protecting Refugees from Human Trafficking

Department of Peace and Security

Non-Proliferation Treaty Review Conference (NPT RevCon)

1. Advancing Technical Cooperation in the Peaceful Use of Nuclear Energy

2. Article X and Measures to Address Withdrawal from the NPT

3. Denuclearization of the Korean Peninsula