Was ist NMUN?

National Model United Nations (NMUN) ist die weltweit größte Simulationskonferenz der Vereinten Nationen. Sie findet jedes Frühjahr in New York statt und fast 5 000 Studenten aus fünf Kontinenten nehmen Jahr für Jahr daran teil. Das Projekt lebt nicht nur vom außerordentlichen Engagement der Teilnehmer, sondern ganz besonders auch vom Flair des Originalschauplatzes: dem Sitz der UN in New York.

Die Delegationen, die von Universitäten rund um den Globus entsandt werden, repräsentieren die einzelnen Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen und simulieren die Verhandlungsabläufe in den verschiedenen Organen und Organisationen der UN. Fünf Tage lang schlüpfen die Teilnehmer dabei in die Rolle von Diplomaten und versuchen, wie ihre realen Vorbilder, die Interessen des eigenen Landes durchzusetzen.

Veranstalter des Projekts ist die National Collegiate Conference Association, eine anerkannte Nichtregierungsorganisation, die dem UN Department of Public Information angehört. Die Bamberger Delegation reist im April 2017 bereits zum 15. Mal nach New York. Sie hat das Ziel die Interessen des Landes bei der NMUN-Konferenz erfolgreich und möglichst realistisch zu vertreten. Deshalb bereiten sich die Studenten ein Semester lang intensiv und umfassend auf ihren Auftritt in New York vor.