Dr. Johannes Weber, akad. Rat

Geschäftsführender wissenschaftlicher Koordinator des Zentrums für Lehrerinnen- und Lehrerbildung Bamberg (ZLB)
Koordinator des Projekts WegE

Arbeitsgebiete WegE:

Projektmanagement, Assistenz der Sprecherinnen und der Steuergruppe, Koordination der Projektgruppe, Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungsmanagement, Mittelbewirtschaftung, Berichtswesen

Geburtsjahr, -ort:

1981 in Nürnberg

Abschlüsse:

01/2015: Promotion in Anglistik mit dem Schwerpunkt Englische und Amerikanische Literaturwissenschaft zum Thema "'Like some damned Juggernaut' - The proto-filmic monstrosity of late Victorian literary figures" (summa cum laude, ausgezeichnet mit dem Görres Wissenschaftspreis)

04/2008: Magister Artium in den Fächern Anglistik mit dem Schwerpunkt Englische und Amerikanische Literaturwissenschaft, Politikwissenschaft und Kommunikationswissenschaft

Studium:

10/2002 - 07/2004; 04/2005 - 04/2008: Otto-Friedrich-Universität Bamberg:
Studium Anglistik, Politikwissenschaft, Kommunikationswissenschaft

09/2004 - 03/2005: University of Edinburgh: Studium English Literature, Politics, Film Studies

Tätigkeiten:

Seit 11/2019: Geschäfsführender, wissenschaftlicher Koordinator des Zentrums für Lehrerinnen- und Lehrerbildung Bamberg (ZLB)

Seit 01/2016: Koordinator des Projekts WegE (Qualitätsoffensive Lehrerbildung)

02 - 08/2015: Ludwig-Maximilians-Universität München, Stabsstelle Strategie und Entwicklung: Mitarbeiter

10/2008 - 06/2014: Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Lehrstuhl für Englische Literaturwissenschaft: wissenschaftlicher Mitarbeiter

07/2008 - 09/2008: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Institut für Anglistik und Amerikanistik: wissenschaftlicher Mitarbeiter

SS 2006 und WS 2007/08: Otto-Friedrich-Bamberg, Dekanat Sprach- und Literaturwissenschaften: studentische Hilfskraft

02/2006 - 04/2006: Berlin Verlag, Berlin: Praktikum im Sachbuchlektorat

08/2005 - 01/2008: Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Netzwerk „Mediating Identities in Eighteenth-Century England“: studentische Hilfskraft

SS 2004: Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft: studentische Hilfskraft

04/2003 - 04/2008: Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Lehrstuhl für Englische Literaturwissenschaft: studentische Hilfskraft

08/2003: Deutscher Bundestag, Berlin: Praktikum im Büro von Hans-Christian Ströbele (MdB)

8/2001 - 7/2002: Bertelsmann AG, Gütersloh: praktisches Jahr

Publikationen (Auswahl):

  • Zusammen mit B. Drechsel & A. Scheunpflug: "Lehrerbildung als gesamtuniversitäres Entwicklungsprojekt – das Bamberger Projekt WegE." journal für lehrerInnenbildung (Heft 3/2018: Qualitätsoffensive – was bleibt).

  • Zusammen mit A. Gehrmann, K. Hackmann, J. Frohn, R. Puderbach & H. Feldmann: "Studiengangentwicklung in Lehramtsstudiengängen im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung." Gabriele Bellenberg et al. (Hgg.). Plan - Do - Check - Act: Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung in der Lehrerbildung. Tagungsband des 10. Bundeskongresses der Zentren für Lehrerbildung (Bochum/Freiburg: Projektverlag, 2018). 29-42.

  • "Das Schloss im Spinnwebwald (1957): Shakespeares Samurai in Kurosawas wandelndem Wald“. Jörn Glasenapp (Hrsg.). Weltliteratur des Kinos (Paderborn: Wilhelm Fink, 2016). 117-140.

  • "'Doctor! I’m Losing Blood!' – 'Nonsense! Your Blood is Right Here': The Vampirism of Carl Theodor Dreyer’s Film Vampyr". Dorothea Fischer-Hornung & Monika Müller (Hgg.). Vampires and Zombies: Transcultural Migrations and Transnational Interpretations (Jackson: University of Mississippi Press, 2016). 191-211.

  • "'Like some damned Juggernaut' - The proto-filmic monstrosity of late Victorian literary figures (Bamberg: University of Bamberg Press, 2015).

  • The medium is the monster - Die monströsen Bildschirmadaptationen von R.L. Stevensons Dr. Jekyll & Mr. Hyde." Susanne Kaul und Gudrun Heidemann (Hgg.). Medienkollisionen, Medienprothesen. Lodzer Arbeiten zur Literatur- und Kulturwissenschaft (Bern: Peter Lang, 2015). 103-116.

Vorträge (Auswahl):

  • "Wegweisende Lehrerbildung - Das Bamberger Projekt WegE." Vortrag im Rahmen des Symposiums Studiengangsentwicklung auf dem 10. Bundeskongress der Zentren für Lehrerbildung an der Ruhr-Universität Bochum, 23. März 2017.

  • "'The cinema fell upon its prey with immense rapacity' - An Introduction to Adaptation Studies." Gastvortrag an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 15. Oktober 2015.
  • "Die monströsen Bildschirmadaptationen von R.L. Stevensons Dr. Jekyll & Mr. Hyde." Vortrag auf der Tagung "Medienkollisionen, Medienprothesen" an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 18. September 2014.
  • "Das Schloss im Spinnwebwald (1957): Shakespeares Samurai in Kurosawas wandelndem Schloss." Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "KinoTexte: Literatur im Film" des Lehrstuhls für Literatur und Medien, Universität Bamberg, 22. Januar 2013.
  • "Filming A Single Man as a Queer Male Melodrama?" Gastvortrag an der Karl-Franzens-Universität Graz, 4. Dezember 2012.
  •  "'The only possible society is oneself.' Oscar Wildes (Leben als) Kunstwerk." Vortrag an der VHS Coburg, 11. Oktober 2012.
  •  "Holmes on the Holodeck." Gastvortrag im Seminar "Deducing Sherlock Holmes", 2. Juli 2012.
  •  "'We once had a poem in the same magazine.' Stoppard’s versions of Housman and Wilde in The Inventions of Love (1997)." Vortrag an der Univerzita Karlova Prag, 13. März 2012.
  •  "Opale – Jean Renoir’s Hyde: Strange Case of Literature and Television." Vortrag auf der internationalen Konferenz “All that Gothic” an der Uniwersytet Łódzki, Polen, 18. November 2011.
  •  "'Never to distort or dissemble' - Framing the Eighteenth Century in Peter Greenaway's The Draughtsman's Contract." Vortrag an der Universität Siegen, 16. Mai 2011.
  •  "'Reading' High School Films: Catherine Hardwicke's Twilight (2008) and Gus van Sant's Elephant (2003)." Vortrag im Rahmen einer Fortbildung der Fachgruppe Moderne Fremdsprachen im Bayerischen Philologenverband am E.T.A. Hoffmann-Gymnasium Bamberg, 3. März 2011.
  •  "'Herr Doktor, ich verliere ja mein Blut!' - 'Unsinn, Ihr Blut ist doch hier.' The vampirism of Carl Theodor Dreyer's film Vampyr." Vortrag an der Universität Siegen im Rahmen der Ringvorlesung "Adaptation", 7. Juni 2010. 
  •  "'From a label, there's no escape!' Dorian Gray's film career." Vortrag an der an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, 17. Juli 2009.

Bisherige Forschungsschwerpunkte:

Viktorianische Literatur und Kultur, 'the Gothic' in Literatur und Film, frühe Filmtheorie, Filmphänomenologie, Körpertheorien, queere Literatur-, Film- und Fernsehgeschichte 

Lehre:

  • Hamlet's Versions; Our Versions of Hamlet (Seminar, SoSe 2014)
  • Reading Modern and Postmodern Drama (Übung, WS 2013/14 – SoSe 2014)
  • Key Texts in Literary Theory (Übung, SoSe 2009 – SoSe 2014)
  • Introduction to Queer Theory & Literature (Seminar, WS 2013/14)
  • Betreuungsübung (Übung, WS 2013/14)
  • Reading Plays from the Reading List (Übung, WS 2010/11 – SoSe2013)
  • Julian Barnes - "Chameleon of British Letters" (Seminar, WS 2012/13)
  • Christoper and his kind - The Berlin years of Christopher Isherwood, Stephen Spender and W.H. Auden (Seminar, SoSe 2012)
  • Hideous progenies - Reading Frankenstein and its re-animations (Übung, SoSe 2012)
  • "...reveal some mystery that mankind disna ken naething about yet." – The Scottish Gothic (Seminar, WS 2011/12)
  • Anyone still in the closet? Queer Literature and Theory (Seminar, SoSe 2011)
  • The Decay of Lying: Oscar Wilde's Prose, Plays and Poetry (Seminar, WS 2010/11)
  • Vampires in Literature and Film (Seminar, SoSe 2010)
  • Victorian Poetry (Seminar, WS 2009/10) Reading English Novels from the late Eighteenth Century to 1900 (Übung, WS 2009/10)
  • Narratological Approaches to Recent British Fiction (Seminar, SoSe 2009)
  • Übung zur Vorlesung "History of the English Novel I" (Übung, SoSe 2009)
  • Literature into Film - The Case of Stanley Kubrick (Seminar, WS 2008/09)
  • The Body in Nineteenth-Century Novels (Seminar, SoSe 2008)