Promotion abgeschlossen

Veronika Huttenlocher verteidigte ihre Arbeit erfolgreich

Am 5.2.2021 war es soweit: mit der mündlichen Prüfung (der sog. "Disputation") verteidigte Mgr. Veronika Huttenlocher (Lektorin am SZ) ihre Dissertation zum Thema "Zum Einfluss der Lebenssituation tschechischer Migranten im deutschen Sprachraum auf deren Erstsprache Tschechisch" sowie drei weitere Thesen aus dem Bereich Slavische Sprachwissenschaft, Slavische Literaturwissenschaft und Historische Geographie. Zuvor hatte ihre Dissertation samt Gutachten (von Prof. Kempgen als Betreuer und Prof. v. Erdmann als Zweitgutachterin) im Dekanat zur Einsichtnahme ausgelegen.

Das Verfahren fand - coronabedingt - in hybrider Form statt: Ein Teil der Prüfungskommission war im Prüfungsraum physisch anwesen, ein zweiter Teil ließ sich elektronisch zuschalten. Nach zwei Stunden war es dann soweit und die Vorsitzende der Kommission, Frau Prof. Bartl, konnte der Kandidatin das Ergebnis mitteilen und sie zu diesem schönen Erfolg beglückwünschen. Weder ein gemeinsamer Umtrunk, wie es sonst üblich gewesen wäre, noch sonst eine Feierlichkeit konnten aus bekannten Gründen diesmal stattfinden - sollen aber nachgeholt werden.

Für heute heißt es deshalb von meiner Seite: herzlichen Glückwunsch zu Ihrer schönen Arbeit und zu Ihrer Hartnäckigkeit, mit der Sie das Verfahren nach langen Jahren der Arbeit daran zuende gebracht haben!

Sebastian Kempgen

PS Zu den bisher von mir betreuten Dissertationen s. hier!