Gastvortrag in Wien

zur Digitalisierung von schriftlichem Kulturerbe

Am 15.1.2019 ist Prof. Kempgen zu einem Gastvortrag in Wien (siehe Plakat(144.7 KB)) Eingeladen hat ihn Prof. Dr. Roman Krivko, sein Humboldt-Gast-Stipendiat (Sommer 2018). Der Vortrag wird über die Digitalisierung von Inschriften am Ohrid-See berichten, und zwar über das schon durchgeführte Projekt in Sveti Naum, wo zwei Säulen in der Klosterkirche digitalisiert und neue Inschriften entdeckt wurden, und über das Digitalisierungsvorhaben in Ohrid in der Kirche Sv. Perivlepta, wo der Grabstein von Sv. Kliment liegt. Über diesen Grabstein und seine Inschrift hatte Prof. Kempgen bereits auf einer Konferenz in Bitola einen Vortrag gehalten.

"Der Erhalt des schriftlichen Kulturerbes ist in Makedonien ein wichtiges Anliegen. Umso hilfreicher ist eine internationale Zusammenarbeit, vor allem unter Benutzung von Hightech-Equipment, wie es hier der Fall ist. Zugleich kann man dabei noch echte Entdeckungen machen, und man lernt viel über Land und Leute sowie die Strukturen in einem Land, denn Antragstellung, Genehmigung und Durchführung sind ein komplexes Unterfangen."