Bamberger Projekt auf Sonderausstellung „Ey Alter“

Unter dem plakativen Titel „Ey Alter“ steht die am 22. Oktober 2015 beginnende Sonderausstellung im Universum® Bremen. In Kooperation mit dem in Bremen ansässigen Mercedes-Benz Werk zeigt die Ausstellung für zehn Monate neue Perspektiven für den demografischen Wandel. Besucher erwarten vier Themenbereiche, die sie persönlich erleben lassen, was das Denken über Alt und Jung bestimmt, was das Alter an Möglichkeiten bietet, was eigene Potenziale sind und wie diese intergenerationale Teams bereichern können. Verschiedene Best-Practice Beispiele weisen den Weg in die Zukunft. Dort wird unser abgeschlossenes Forschungsprojekt WiIPOD (Wertschätzungsnetzwerke als integrierte Innovationsinstrumente der Personal- und Organisationsentwicklung im Demografischen Wandel), ein BMBF gefördertes Projekt der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und der Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Lehrstuhl für Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik) präsentiert. Die Ausstellung ist in den kommenden zehn Monaten zu sehen und ermöglicht einen Blick in die Zukunft der Arbeit (http://www.universum-bremen.de/sonderausstellungen-im-universum-bremen/.)

Informationen zum Forschungsprojekt WiIPOD können Sie der Abschlusspublikation des Projekts entnehmen, auf die Sie unter http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:29-opus4-64426 auch online zugreifen können. Weitere Informationen und Angebote zur Förderung ungenutzter Innovationspotenziale erhalten Sie aus erster Hand über das Kompetenzzentrum für Angewandte Personalpsychologie (KAP, http://www.uni-bamberg.de/kap/).