Dr. Claudia Kupfer-Schreiner

Beruflicher Werdegang

1973

Abitur: Neusprachliches Gymnasium in Schweinfurt 

1973 – 1976 

Studium für Lehramt an Volksschulen, 1. Staatsexamen 

1979

2. Staatsexamen 

1979 – 1992

Lehrerin an Grund- und Hauptschulen in Mittelfranken 

1987 – 1989 

Erweiterungsstudium „Didaktik des Deutschen als Zweitsprache“ 

1989 

DELE: Offizielles Sprachdiplom des Spanischen Erziehungs- und Wissenschaftsministeriums 

ab WS 1991/1992 

Lehraufträge an der Universität Erlangen-Nürnberg im Studiengang „Didaktik des Deutschen als Zweitsprache“ 

1990 – 1994 

Promotionsstudium
Hauptfach: Didaktik des Deutschen als Zweitsprache
Nebenfächer: Pädagogik und Sprachwissenschaft
Stipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung 

1992 – 1997 

Kommunale Schulverwaltungsbeamtin der Stadt Nürnberg
Aufbau des „Planungsbüros für interkulturelle Pädagogik“ 

seit 1997 

Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, seit 2013 als Akademische Direktorin
 

 seit 2010

 Studiengangsbeauftrage für Didaktik des Deutschen als Zweitsprache