Downloadbereich für Schulen

Die wirtschaftspädagogische Bildung der Studierenden an der Universität Bamberg wird in Kooperation mit den Universitäts- und Kooperationsschulen gestaltet. Lehre, Entwicklung und Forschung werden gemeinsam zwischen den Patenlehrkräften an den Universitätsschulen und den Lehrenden an der Universität umgesetzt. Die Wirtschaftspädagogik Bamberg arbeitet mit vier Universitätsschulen (Staatliche Berufsschule III BambergStaatliche Berufsschule II BayreuthBerufliches Schulzentrum ForchheimStaatliche Berufsschule Schwabach) und zwei Kooperationsschulen (Staatliche Berufsschule I BambergGraf-Stauffenberg-Wirtschaftsschule Bamberg). 

Im Rahmen der Universitätsschulkooperation, aber auch durch aktuelle Forschungsprojekte, entstehen konkrete Handlungsprodukte für die Unterrichtsarbeit, welche wir Ihnen nachfolgend zum Download anbieten. Einige Materialien wurden von unseren Studierenden in Kooperation mit den Patenlehrkräften entwickelt, was dann jeweils namentlich gewürdigt wird. 

Vielleicht finden Sie Beispiele, die für Ihre alltägliche Unterrichtsarbeit interessant sind. 

Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie uns gerne: unischulen.wipaed-p(at)uni-bamberg.de 

Prof. Dr. Karl-Heinz Gerholz und Anne Wagner (Koordinatorin Universitätsschulen)

Unterrichtsarbeit in der digitalen Transformation


Tool-Sammlung

Der Download der Tool-Sammlung steht Ihnen hier(126.7 KB) zur Verfügung.


Unterrichtsmaterial für die Schnittstelle technisch-gewerblicher & kaufmännisch-verwaltender Ausbildungsberufe

Im Sommersemester 2018 sind im Modul ‚Didaktik der Wirtschaftswissenschaften‘ in Kooperation mit der Berufsschule I und III Lehr-Lernarrangements entwickelt worden, welche die Schnittstelle kaufmännischer & technischer Problemstellungen adressieren. Eine Übersicht zu allen entwickelten Materialien können Sie hier herunterladen. Die Unterrichtsmaterialien stellen wir Ihnen gerne auf Anfrage zur Verfügung.

Brauerei 4.0 / Industriekaufleute / Lernfeld 6: Beschaffungsprozesse planen, steuern und kontrollieren

(entwickelt von: Frohberger, Koch, Prell, Reindl & Werner)

Zur Verknüpfung technischer und kaufmännischer Fachbereiche haben die Studierenden eine komplexe Lernsituation entwickelt, welche für technische Herausforderungen sensibilisieren soll. Am Beispiel von RFID Technologie werden Beschaffungsprozesse der Brauerei 4.0 betrachtet.

Den Unterrichtsverlaufplan können Sie hier(62.1 KB)einsehen.

Das Einstiegsvideo in die Lernsituation können Sie sich in diesem Video(8.2 MB)anschauen.

Optimierung Energieverbrauch / Kooperative (online) Lernsituation für Industriekaufleute & Mechatroniker

(entwickelt von Deinlein, Lechner, Lorenz, Sollfrank & Zimmermann)

Diese Lernsituation fokussiert die Optimierung des Energieverbrauchs an flexiblen Fertigungs- und Montagesystemen. Besonders ist hierbei, dass Industriekaufleute und Mechatroniker parallel und verzahnt via Onlinekommunikation an derselben Problemstellung arbeiten.

Durch den Unterrichtsverlaufsplan können Sie sich einen Eindruck der Lernsituation verschaffen. 

Einen Einblick in den Unterrichtseinstieg(773.7 KB), sowie Unterrichtsmaterial(40.8 KB) finden Sie hier.

Den Unterrichtsverlaufsplan können Sie hier(58.2 KB) herunterladen.

Erstellung von Katalogen bzw. Bedienungsanleitungen / Kooperative Lernsituation für Industriekaufleute & Industriemechaniker

(entwickelt von Hönig, Götzelmann, Hofmann & Seiler)

Durch den Schnittstellenunterricht der Industriemechaniker und der Industriekaufleute sollen die Schülerinnen und Schüler beider Ausbildungsrichtungen für die Herausforderungen der „Digitalen Transformation“ im Unternehmen vorbereitet werden. Die Lernsituation ist als Gruppenpuzzle konzipiert.

Den Unterrichtsverlaufsplan können Sie hier(23.9 KB) herunterladen.

Beispielhaftes Unterrichtsmaterial ist Ihnen hier(88.7 KB) bereitgestellt.

Kommunikationsprozesse gestalten: Schnittstellen zwischen technischen und kaufmännischen Geschäftsbereichen / Kooperative (online) Lernsituation für Industriekaufleute & Mechatroniker

(entwickelt von Allgaier, Falkenberg, Feichtinger, Hiller)

Die Lernsituation bezieht sich auf die Lernfelder „Wertschöpfungsprozesse analysieren und beurteilen“ (IKL) und „Planen und Organisieren von Arbeitsabläufen aus dem Fachunterricht zu Logistik und technische Kommunikation“ (MT). Hierbei kommunizieren die Schülerinnen und Schüler über Mebis. Sie sind zur Lösung der Problemstellung auf die jeweiligen Fachkompetenzen der Fachbereiche angewiesen.

Beispielhaft können Sie hier(229.8 KB) Unterrichtsmaterial herunterladen.

Durch den Unterrichtsverlaufsplan(508.0 KB)​​​​​​​ können Sie sich einen Eindruck der Lernsituation verschaffen. 


Demokratiebildung und Service-Learning

Coming soon...