Masterstudiengang Klassische Philologie

Kurzbeschreibung

Es kann zwischen drei M.A.-Profilen gewählt werden:

  • Klassische Philologie
  • Klassische Philologie/ Schwerpunkt Gräzistik
  • Klassische Philologie/ Schwerpunkt Latinistik

Übrigens: Alle Master-Studiengänge Klassische Philologie können sowohl zum Sommer- wie auch  zum Wintersemester begonnen werden!

Der Masterstudiengang Klassische Philologie bietet eine vertiefte wissenschaftliche und berufsorientierte Ausbildung für die akademische Laufbahn und für die sog. ‚freie Wirtschaft‘, in der sprachliche und analytische Fähigkeiten unerlässlich sind.

Der Fokus liegt auf einer Vertiefung der Sprachkompetenz und der Erschließung der griechischen und lateinischen Literatur als Zeugnisse einer Kultur des ‚Nächsten Fremden‘ (nach dem Begriff Uvo Hölschers): Erkenntnisse über sozio-historische Bedingungen, Gattungsmerkmale, Überlieferungs- und Deutungsgeschichte der antiken Literatur haben immer auch mit dem deutenden Betrachter und seiner Zeit zu tun.

An der Universität Bamberg finden Sie dafür eine ausgezeichnete Betreuungsrelation vor, die einen intensiven Austausch zwischen den Dozierenden und den Studierenden ermöglicht. Eine gute Vernetzung mit anderen philologischen, kultur- und altertumswissenschaftlichen Disziplinen bietet Ihnen eine vergleichende Perspektive, große Methodenvielfalt und eine variable Studiengestaltung, in der Sie Ihren eigenen Interessenschwerpunkten folgen können.

Kurzprofil

Kurzprofil des Studiengangs
AbschlussprüfungMasterprüfung (studienbegleitend)
TitelMaster of Arts
ECTS-Punkte120
Regelstudienzeit4 Semester
Studienbeginnzum Winter- und Sommersemester möglich
StudienformVollzeit oder Teilzeit möglich
Zulassung

Akkreditierung

Der Masterstudiengang Klassische Philologie wurde 2011 akkreditiert. Dies bedeutet für die Studierenden, dass der Studiengang mit seinen Strukturen und Inhalten die geforderten Qualitätskriterien des Akkreditierungsrates erfüllt.

[Akkreditierungsgesellschaft ACQUIN]

(Copyright-Hinweise: Foto 1. Spalte [Codex]: © Staatsbibliothek Bamberg/Gerald Raab; Foto 2. Spalte [Gebäude U5]: © Universität Bamberg/Jürgen Schabel; Foto 3. Spalte [Studentengruppe]: © colourbox.de)