Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Lehrstuhl für Romanische Sprachwissenschaft

Dissertation zum Thema:

Zur Korpusplanung einer romanischen Minderheitensprache: Die Wörterbücher des Korsischen und ihre Leistung vor dem Hintergrund von Sprachkontakt und Sprachausbau   

Lebenslauf:

ab 1990 Studium der Romanistik (Französisch, Italienisch), Klassischen Philologie (Latein) und Rechtswissenschaften (Öffentliches Recht) in Freiburg und Rom

1995/96 Abfassung der Magisterarbeit am Institut d'Études Créoles et Francophones in Aix-en-Provence (Jahresstipendium des DAAD)

Juli 1996 Magister Artium an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Magisterarbeit zum Thema: Die Literarisierung von Subnorm: Kreolisch und Antillenfranzösisch im Werk von Patrick Chamoiseau, Raphaël Confiant und Édouard Glissant (betreut von Prof. Dr. Ralph Ludwig)

1997-99 Zusatzstudium des Faches Deutsch als Fremdsprache an der Humboldt-Universität zu Berlin (Zertifikat)

ab 1997 Arbeit an einer Dissertation in Romanischer Sprachwissenschaft (1999-2001 betreut von Prof. Dr. Martin Haase)

1996-99 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Romanistik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

1999-2001 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sprache und Kommunikation der Technischen Universität Berlin, Prof. Dr. Martin Haase

ab 1998 Nebentätigkeit als Dozent für Deutsch als Fremdsprache

Mai 2001 Promotion zum Dr. phil „mit Auszeichnung“.

2001-2003 Volontariat im Lektorat des Berlin Verlags, Berlin

seit Mai 2003 Freier Lektor (www.adlitteras.de)