Universität

QM ServiceNet

Akkreditierung

Das Verfahren der Akkreditierung an Universitäten ist eine Folge der Unterzeichnung der sog. 'Bologna-Erklärung' vom 19. Juni 1999. Darin erklären sich die 30 unterzeichnenden Staaten dazu bereit, einen gemeinsamen europäischen Hochschulraum zu etablieren, um so europaweit einheitliche Standards an Hochschulen zu schaffen und die internationale Mobilität der Studierenden zu erleichtern. Um dies im Rahmen des deutschen Hochschulsystems zu unterstützen, hat der deutsche Gesetzgeber das Instrument der Akkreditierung gewählt. Dieses geht Hand in Hand mit der hochschulinternen Qualitätssicherung und wird von hochschulexternen Agenturen durchgeführt, die wiederum den Kriterien des Deutschen Akkreditierungsrates folgen.

Am Anfang der Entwicklung der Akkreditierung stehen Programmakkreditierungen, teilweise auch als Clusterakkreditierungendurchgeführt, die die Qualitätsprüfung eines Studiengangs durch eine externe Agentur erlauben. Da Programmakkreditierungen zeit- und kostenintensiv sind, wird seit einigen Jahren mehr und mehr zur Systemakkreditierung von Hochschulen übergegangen. Im Unterschied zu einer Programmakkreditierung werden bei der Systemakkreditierung die auf Studium und Lehre gerichteten Steuerungs- und Qualitätssicherungssysteme hinsichtlich ihrer Eignung und Wirksamkeit begutachtet. Das Qualitätssicherungs- und Steuerungssystem einer Hochschule stellt im Vorgang der Systemakkreditierung dar, wie es die Qualität der Studiengänge und Einhaltung der formalen Vorgaben gewährleistet. Bei Erfolg wird dieses System akkreditiert, und damit der Hochschule attestiert, dass sie in der Lage ist, die Verantwortung für die Überprüfung einzelner Studienprogramme selbst zu tragen.

Akkreditierung an der Universität Bamberg

Die Universität Bamberg hat sich in ihren Zielvereinbarungen zur Systemakkreditierung bekannt. Anders als andere Universitäten ging die Universität Bamberg in den letzten Jahren dabei einen besonderen Weg, indem sie zunächst bewusst auf den Aufbau qualitätsfördernder Maßnahmen setzte und diesen durch Programm- und Clusterakkreditierungen flankierte.

Auf diese Weise wurden etwa 90 Prozent der Bachelor- und Masterstudiengänge an der Universität Bamberg akkreditiert. [Stand: 15.05.2015]. Eine aktuelle Liste der an der Universität Bamberg akkreditierten Studiengänge finden Sie hier.

Gleichzeitig wurde eine Systemakkreditierung vorbereitet, die im ersten Halbjahr 2016 offiziell beantragt werden soll. Das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst hat in diesem Zusammenhang am 13. März 2015 der Universität Bamberg einen sog. 'Freeze-Bescheid' erteilt, durch den bis zum Sommersemester 2016 alle bis dahin notwendigen Programmakkreditierungen zunächst ausgesetzt werden.

Bei Fragen zu den genannten Verfahren steht Ihnen das Aufgabengebiet Qualitätsmanagement gerne zur Verfügung.