BMUV-Projekt KLARO-KI

Projektbeschreibung

KLARO-KI soll innovative Konzepte zur niedrigschwelligen und anschaulichen Vermittlung von Kompetenzen im Umgang mit Künstlicher Intelligenz (KI) für Erwachsene ohne akademischen und technischen Hintergrund entwickeln. Dabei werden verschiedene Informationskanäle genutzt: Informative Texte in Magazinen (etwa Mitglieder-Magazine von Arbeitnehmenden- Verbänden), Kurz-Videos und Posts auf verschiedenen Social-Media-Kanälen, sowie konkret erfahrbare interaktive Technologien, die bei spezifischen Ereignissen (wie Sommerfeste von Arbeitnehmenden-Verbänden) angeboten werden. Dabei sollen verschiedene alltagsrelevante Aspekte von KI mit Fokus auf aktuelle Sprachgeneratoren wie ChatGPT oder Bing-Chat fokussiert werden.

Forschungsfokus der Universität Bamberg

  • Entwicklung eines didaktischen Konzepts, das darauf zielt, die Barrieren zum Verständnis von KI-Lösungen zu überwinden.
  • Umsetzung des didaktischen Konzepts in Form von zugänglichen Informations- und Bildungsmaterialien.
  • Öffentlichkeitswirksamer Einsatz der interaktiven Demonstratoren, um KI-Informationen anschaulich zu erleben und mit Bekannten und Familien zu diskuztieren.
  • Untersuchung der Wirksamkeit mit quantitativen und qualitativen Methoden.