Dissertationen

Am Lehrstuhl beziehungsweise am zugehörigen Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen IIS sind bislang die folgenden für unsere Forschungsthemen relevanten Promotionsarbeiten entstanden:

2018

Kress, P.: The impact of digital technologies on the value creation of companies in the manufacturing industry, in Pflaum, A.: Schriftenreihe Logistik und Informationstechnologien,  Band 5, Fraunhofer Verlag, 2018

Kurzbeschreibung: This research answers following research question: "How do digital technologies impact value creation of companies in the manufacturing industry?" Therefore, the key digital technologies that impact companies in the manufacutring industry have been indentified by a systematic literature review. In the following, a fucus was set on the value creation of companies in the manufacturing industry. A defining feature of the digital transformation is that networks of firms, instead of individual firms, are competing with each other. Thus, the author of this work created a role model with key cooperation partners of companies in the manufacurting industry by application of grounded theory. Platforms that leverage the digital technology Internet-of-Things (IoT), have the potential to profoundly change the manufacturing industry by disrupting established and enabling new business models. Therefore, the value creation in Industrail-Internet-of-Things (IIoT) platform business models was investigated by the creation of a multiple case study of ten IIoT platform offerings. Thereby, the business model consruct has been apllied as structuring frame of the investigation. Value creation sources of business models (Novelty, Lock-in, Complementarities and Efficiency) have been identified for IIoT platforms.

 

Papert, M.: Entwicklung eines Ökosystemmodells für das Internet der Dinge - Eine ökosystembezogene Architektur zur Implementierung von Internet-der-Dinge-Lösungen, in: Pflaum, A.: Schriftenreihe Logistik und Informationstechnologien,  Band 4, Fraunhofer Verlag, 2018

Kurzbeschreibung: Vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung gewinnt die ökosystembezogene Implementierung von Internet-der-Dinge-Lösungen (IoT-Lösungen) immer mehr an Bedeutung. Trotz vielfältiger Veröffentlichungen zum Thema Ökosystem wird die Auseinandersetzung mit der erfolgreichen Implementierung einer IoT-Lösung vernachlässigt. Diese Lücke greift der Autor in seiner Arbeit auf und entwickelt auf Basis von Experteninterviews mit Anwendungsfällen einen Ökosystemmodellrahmen, welcher die Implementierung einer IoT-Lösung unterstützt. Der Rahmen zeigt auf, welche Ökosystemrollen mit ihren jeweiligen Wertschöpfungsbeiträgen direkt und indirekt an einer Lösungsimplementierung beteiligt sind. Des Weiteren werden im Zusammenhang mit der Ökosystemmodellentwicklung Implementierungsempfehlungen für IoT-Lösungen herausgearbeitet. Aufgrund deren exploratorischen Charakters werden diese Empfehlungen in einer empirischen Studie unter IoT-Lösungsintegratoren auf ihre Bedeutung überprüft. Somit schließt die vorliegende Arbeit eine Lücke in der wissenschaftlichen Forschung bzgl. der erfolgreichen Implementierung einer IoT-Lösung und stellt Praktikern ökosystembezogene Handlungsempfehlungen bereit.

2017

Dopslaf, M.: IT-Outsourcing Behavior in the Logistics Sector within the Context of Digitalization - An International Systematic and Comparative Scenario Analysis, in: Pflaum, A.: Schriftenreihe Logistik und Informationstechnologien, Band 3, Fraunhofer Verlag, 2017

Kurzbeschreibung: Being IT-outsourcing an important business trend in the era of digitalization, the topic has received attention from scholars during the last decade. However, the particular phenomenon of IT-outsourcing in the logistics sector, which is also gaining momentum as a business practice, has been much less studied and therefore not present in academic literature. This text provides an interesting an encompassing account on the topic of IT-outsourcing within the context of logistics service providers facing the challenge of digitalization by providing an account of the main drivers and implications of IT-outsourcing in the field of logistics. Based on a conceptual model, an empirical comparative study between the logistics sectors of Germany and Mexico is conducted and further enhanced through information gathered by means of in-depth interviews giving further illumination of the factors influencing IT-outsourcing in both countries.

2014

Preiß, H.: Service Engineering in der Logistik – Die systematische Entwicklung von Automatic Identification and Data Capture (AIDC)-technologiebasierten Mehrwertdienstleistungen, in: Pflaum, A.: Schriftenreihe Logistik und Informationstechnologien, Band 2, Fraunhofer Verlag, 2014

Kurzbeschreibung: Zunehmender Marktdruck und dynamische Umweltbedingungen zwingen Logistikdienstleister ihr Angebotsportfolio zu erweitern. Bisher konnte die wissenschaftliche Literatur allerdings nicht erklären, wie sich diese innovativen, komplexen Mehrwertdienstleistungen systematisch und erfolgreich entwickeln lassen. Diesen "weißen Fleck" greift die Autorin mit der vorliegenden Arbeit auf. Aufbauend auf einem Forschungsansatz nach den Regeln des Design Science Research deckt eine großzahlige Empirie die Ursachen und Wirkungen eines systematischen Vorgehens zur Dienstleistungsentwicklung auf und identifiziert die Logistikbranche als bisher wenig innovativ und strukturiert. Um dem Management im Anschluss eine praxistaugliche Anleitung zum Design von AIDC-technologiebasierten Mehrwertdienstleistungen an die Hand zu geben, leitet die Autorin ein umfassendes Service-Engineering-Werkzeug aus wissenschaftlichen und praktischen Erkenntnissen und Erfahrungen ab: Ein iteratives Vorgehensmodell mit zugehörigem Methodenkatalog und Stage-Gate-Prozess. Dessen Potenziale zeigen sich in zwei Fallstudien, welche als Best Practices für die systematische Dienstleistungsentwicklung im Feld der Logistik dienen können.

2012

Precht, P.: Nutzenprognose der RFID-Technologie – Ein Beitrag zur vorausschauenden Strukturierung, Beschreibung und Bewertung der Nutzenpotenziale von RFID-Anwendungen in der Logistik, in: Pflaum, A.: Schriftenreihe Logistik und Informationstechnologien, Band 1, Fraunhofer Verlag, 2012

Kurzbeschreibung: In der betriebswirtschaftlichen Literatur wird die Nutzenbetrachtung von RFID-Anwendungen in der Logistik weitgehend vernachlässigt. Dieses Manko greift der Autor in seiner Arbeit auf und entwickelt einen erweiterten Nutzenbetrachtungsansatz, mit dessen Hilfe potenzielle Technologieanwender mögliche Nutzenpotenziale vorausschauend strukturieren, beschreiben und bewerten können. Durch die empirische Untersuchung bestätigt sich die These des Autors zum sogenannten "Infrastruktureffekt". Diese besagt, dass im Laufe des operativen Betriebs von RFID-Anwendungen weitere "neue" Nutzenpotenziale identifiziert und umgesetzt werden können. Die Erkenntnisse und entwickelten Handlungsempfehlungen, die aus den Fallstudien resultieren, gewährleisten den Praxisbezug der Forschungsarbeit.