Organisation von Tagungen und Veranstaltungen

2019

Simposio Internacional »Vasco de Quiroga: fuentes de su pensamiento«/ Lehrstuhl für Philosophie I und Professur für Romanische Literaturwissenschaft/Schwerpunkt Hispanistik / Otto-Friedrich-Universität Bamberg / geplant für 15. Mai 2019 / Projektleitung: Prof. Dr. Christian Schäfer und Prof. Dr. Enrique Rodrigues-Moura. Abstract: El eminente jurista, teólogo y filósofo político Vasco de Quiroga (1470-1565) es una figura que descuella con luz propia entre los teóricos hispánicos de la Conquista y de la justificación de la presencia española en el Nuevo Mundo. El simposio se centra en el estudio y discusión de las fuentes de algunos de los aspectos más relevantes del pensamiento quirogano: su utopismo práctico, su crítica a las formas de dominación establecidas en Las Indias y su teoría social. Las actas de la conferencia se publicarán en un volúmen de la serie »Quellen und Studien zur Philosophie in Neuspanien« de la editorial Winter (Heidelberg).

2017

Forschungskolloquium für Nachwuchsforschende: »Über die Funktionen von Literatur – Von der Thematisierung von politischen und sozialen Fragen bis hin zu Zeitdarstellungen« / Professur für Romanische Literaturwissenschaft/Schwerpunkt Hispanistik der Universität Bamberg / 17. Mai 2017 / Projektleitung: Dr. Elisa Kriza und Prof. Dr. Enrique Rodrigues-Moura. hier

2015

Workshop »Memoria histórica, reconciliación y postconflicto« / Amerika-Institut der LMU München, Escuela de Ciencias Humanas, Universidad del Rosario, Bogotá, und Professur für Romanische Literaturwissenschaft/Hispanistik der Universität Bamberg / 30. Oktober 2015. Bamberger Teilnehmerinnen: Dr. Elisa Kriza, Katharina E. Scheffner und Studierende. hier(42.8 KB)

Arbeitskreis »Nach den Diktaturen. Auswirkungen und Narrationen der Aufarbeitung in Lateinamerika« Vom 19. bis 21. Juni 2015 fand in Strobl am Wolfgangsee (Österreich) die 31. Jahrestagung der Lateinamerikaforschung Austria statt, auf der Arndt Lainck und Katharina E. Scheffner von der Professur für Romanische Literaturwissenschaft/Hispanistik der Universität Bamberg zusammen mit Hans Fernández, Xaver Hergenröther und Georg Schendl von der Universität Graz den Arbeitskreis »Nach den Diktaturen. Auswirkungen und Narrationen der Aufarbeitung« geleitet haben. Bei der Jahrestagung der Lateinamerikaforschung Austria (LAF Austria) stellen sowohl etablierte Wissenschaftler*innen als auch Nachwuchswissenschaftler*innen aktuelle Forschungen zu Lateinamerika vor und treten miteinander in interdisziplinären Dialog. Die Tagung findet seit 1985 im Bundesinstitut für Erwachsenenbildung in Strobl am Wolfgangsee statt. hier

2014

«III Encuentro Anual de Red INVECA»La Red INVECA, fundada en el año 2012, reúne a investigadoras e investigadores chilenos de doctorado y posdoctorado repartidos por diversas ciudades universitarias de Alemania. El Tercer Encuentro Anual de la Red INVECAque dio lugar al Primer Encuentro Científico Interdisciplinario y a la Tercera Asamblea Anual de Red INVECA, tuvo lugar los días 9 y 10 de octubre de 2014 en la Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Comité local: Enrique Rodrigues-Moura y Alicia Urquidi Díaz. hier

Studentisches Projekt: Ausstellung »Brückenschläge Bamberg 2014–2015. Ricardo Menéndez Salmón, Christine Pitzke, Javier Salinas und Kerstin Specht« StipendiatInnen der Internationalen Künstlerhaus Villa Concordia Bamberg werden in fünf Plakate dargestellt. Die kleine Ausstellung findet in der Universitätsbibliothek (TB4) der Otto-Friedrich-Universität Bamberg von 1.-20. Oktober 2014 statt. Projektleitung: Prof. Dr. Enrique Rodrigues-Moura. hier

Simpósio Internacional «Letras na América Portuguesa. Autores – Textos – Leitores» / 5 e 6 de Junho de 2014 / Institut für Romanistik – Professur für Romanische Literaturwissenschaft/Hispanistik – Universität Bamberg, em parceria com o CLEPUL (Universidade de Lisboa) / Coordenadores: Prof. Dr. Enrique Rodrigues-Moura e Olívia Barros de Freitas, M.A. hier

Internationale Tagung »Literatura, Cinema e Memória: 50 anos do Golpe de 1964 e Ditaduras na América Latina« / Universidade Federal do Rio de Janeiro (UFRJ) und Professur für Romanische Literaturwissenschaft/Hispanistik / 18.-20. März 2014.

2013

Interdisziplinäre Tagung zum Thema »Heimat - Identität - Mobilität in der zeitgenössischen jüdischen Literatur« / 18.-20. November 2013 / Institut für Romanistik und Institut für Germanistik der Universität Bamberg / Veranstalter: Dr. Christina Liebl, Jan Schröder, M.A. und Chris W. Wilpert, M.A. hier

Deutscher Lusitanistentag 2013 – Universität Hamburg / Sektion: »Identitäten in Bewegung. Nationenbildung im lusophonen Afrika«. Koordination: Prof. Dr. Enrique Rodrigues-Moura und Dr. Doris Wieser / 11. bis 14. September 2013. hier