Rodrigues-Moura – Betreuung von Abschlussarbeiten

 

Bachelor-, Master- und Magisterarbeiten sowie Zulassungsarbeiten im Rahmen der Ersten Staatsprüfung

2018

Nadine Kley: »Mamá, yo no quiero ser una princesa rosa« – Der Bruch mit traditionellen Geschlechterstereotypen in zeitgenössischer spanischsprachiger Kinderbuchliteratur. (Bachelorarbeit; Universität Bamberg)

Martina Barth: Die Rezeption der Divina Comedia bei Christine de Pizan und Dan Brown. (schriftliche Zulassungsarbeit zur 1. Staatsprüfung; Universität Bamberg)

Barbara Ute Koch: Die ästhetische Darstellung des Bösen in Holocaustfilmen am Beispiel von Louis Malles Au revoir, les enfants. (schriftliche Zulassungsarbeit zur 1. Staatsprüfung; Universität Bamberg)

Martina Willnecker: Die nationale Identität der Chilenen in einer globalisierten Welt – Auf Spurensuche bei jungen Liedermachern.  (Masterarbeit; Zweitgutachter; Universität Bamberg)

2017

Alisa Thüroff: Federico García Lorcas lyrische Tragödie Bodas de Sangre – Dem Schicksal ausgeliefert? Wie unterschiedlich das Unheil im Tanzschauspiel auf der Luisenburg, im Film Sauras, in der Oper Wolfgang Fortners und in der klassischen Tragödie vorbereitet wird. (schriftliche Zulassungsarbeit zur 1. Staatsprüfung; Universität Bamberg)

Elisabeth Buckel: Der Katholische Glaube in der Literatur vom Barock bis zum Realismus in ausgewählten Werken von Calderón, Moratín und Galdós. (schriftliche Zulassungsarbeit zur 1. Staatsprüfung; Universität Bamberg)

Susanne Franziska Klimesch: Das Eigene in der Fremde. Chilenische Exilautoren in Deutschland zwischen Akkulturation und Hybridität nach dem Militärputsch 1973 – No pasó nada (1980) von Antonio Skármeta und Morir en Berlín (1993) von Carlos Cerda. (Bachelorarbeit; Universität Bamberg)

Laura Deininger: Literatur und Gesellschaftskritik: Auseinandersetzung mit sozial-politischen Situationen in Ariel Dorfmans La Muerte y la Doncella (1991) und Manuel Vázquez Montalbáns Los mares del sur. (1979). (Bachelorarbeit; Universität Bamberg)

Nina Kölsch: Erinnerungsarbeit in autofiktionaler Literatur: Die Montoneros und die argentinische Militärdiktatur in La casa de los conejos von Laura Alcoba. (Bachelorarbeit; Universität Bamberg)

Benjamín Dueñas: La memoria del régimen cívico-militar de Pinochet – Un estudio cultural y cualitativo sobre su presencia en la enseñanza primaria y secundaria (2016). (Bachelorarbeit; Universität Bamberg)

Paul Büdinger: Mexikos kollektive Identität. Castañeda und Paz. (Bachelorarbeit; Universität Bamberg)

2016

Felicia Bayrhof: »¿Novelas de la crisis?« Das Krisen-Thema in Rafael Chirbes En la orilla (2013) und  Eduardo Mendozas El enredo de la bolsa y la vida (2012). (schriftliche Zulassungsarbeit zur 1. Staatsprüfung; Universität Bamberg)

Veronika Daneva: »Das kommt mir spanisch vor!« Stereotypen über Spanien in der deutschen Reiseliteratur des 21 Jahrhunderts. Paul Irgendaays Gebrauchsanweisung für Spanien und Andreas Drouves Kulturschock Spanien. (Diplomarbeit; Universität Bamberg)

2015

Samantha Key: Carpe diem im Spiegel der Zeit. Die Entwicklung eines Topos in der spanischen Lyrik vom Beginn der Neuzeit bis in die Gegenwart. (schriftliche Zulassungsarbeit zur 1. Staatsprüfung; Universität Bamberg)

Kerstin Zieger: Nur über eine Leiche. Auftragskiller im kolumbianischen und US-amerikanischen Gewaltroman. (schriftliche Zulassungsarbeit zur 1. Staatsprüfung; Universität Bamberg)

Christina Lipp: Der Schelmenroman –  ein Bildungsroman für Moral? Lazarillo de Tormes, Guzmán de Alfarache und La vida del Buscón. (schriftliche Zulassungsarbeit zur 1. Staatsprüfung; Universität Bamberg)

Laura Amschler: Evita Perón – Tomás Eloy Martínez‘ Beitrag zur Mystifizierung Evitas durch ihre Darstellung in Santa Evita und La novela de Perón. (schriftliche Zulassungsarbeit zur 1. Staatsprüfung; Universität Bamberg)

Theresa Koim: Ästhetische Auseinandersetzung mit der Zeit Formen des Umgangs mit Vergangenheit in Margerite Duras' Hiroshima mon amour. (Bachelorarbeit; Universität Bamberg)

Nicole Francisca Espinoza Fuenzalida:Identidad Mapuche: Esteriotipos y atributos que la confirman. Una reflexión basada en los trabajos de Arellano Hoffmann; Saiz, Rapimán y Mladinic. (Bachelorarbeit; Universität Bamberg)

Sophie Obinger: Die fiktionale Auseinandersetzung mit dem Trauma der chilenischen Militärdiktatur. El desierto von Carlos Franz und Cadáver tuerto von Eduardo Labarca.(Bachelorarbeit; Universität Bamberg)

Isabel Penner: Wahrnemung, Verarbeitung und Rezeption von Shoa-Erfahrungen. Ein Vergleich von Primo Levis Se questo è un uomo (1947) und Gianfranco Maris’ Per ogni pidocchio cinque bastonate (2012) (Bachelorarbeit; Universität Bamberg)

2014

Barbara Decker: Das metaphorische Denken und die Wahrnehmung der Neuen Welt. Kolumbus, Caminha und Vespucci. (Masterarbeit; Universität Bamberg)

Nina Eheim: »Die Menge im Bad« – Das Phänomen des Nicht-Flanierens in Wilhelm Genazinos »Mittelmäßiges Heimweh« und Jean-Philippe Touissants »La salle de bain«. (Masterarbeit; Zweitgutachter; Universität Bamberg)

Stefanie Weis: Vergleich des spanischen und deutschen TV-Kabaretts am Beispiel der Eurokrise 2009-2014. (Masterarbeit; Zweitgutachter; Universität Bamberg)

Magdalena Igl: Das Unsichtbare sichtbar machen. Dokufiktionale Darstellung der Latinos in den USA. Der Film »Ein Tag ohne Mexikaner« von Sergio Arau. (Bachelorarbeit; Universität Bamberg)

Dorothee Theresa Adam: Der Kriminalroman »La otra Isla« von Francisco Suniaga. Stereotypen der Trivialliteratur. (Bachelorarbeit; Universität Bamberg)

Amelie Kirberg: Sprache und Nation in Spanien. Die Reden Juan Carlos' I. zur Verleihung des Premio Cervantes. (Bachelorarbeit; Universität Bamberg)

Nina Meyer: Eine Heimat in der »écriture«: Die Parallelen des Exils von LeïlaSebbar und Nancy Huston in den »Lettes parisiennes«. (Bachelorarbeit; Universität Bamberg)

Nadine Maser: Mexiko im Umbruch – Einfluss des NAFTA-Abkommens und der Aufstände des EZLN auf die nationale Identität im Globalisierungskontext. (Bachelorarbeit; Universität Bamberg)

Sissy Neupert: La visión de la Guerra Civil española en el séptimo arte. »Raza« (1942), »Tierra y Libertad« (1995) y »La lengua de las mariposas« (1999) con el trasfondo de la memoria histórica. (schriftliche Zulassungsarbeit zur 1. Staatsprüfung; Universität Bamberg)

Carina Schäfer: Die Entwicklung des Sprachstils von Manuel Puig: Hybridität in der Postmoderne. (schriftliche Zulassungsarbeit zur 1. Staatsprüfung; Universität Bamberg)

2013

Laura Heinemann: Die ‚Comunidad Iberoamericana‘ und die ‚Organisation internationale de la Francophonie‘ im Vergleich. Bildungs- und Sprachpolitik im Zeitraum der Jahrtausendwende. (Masterarbeit; Universität Göttingen)

  • Publikation: Heinemann, Laura (2014). »Könnte eine Kooperation spanisch/portu­giesischer und französischer Organisationen für mehr Einfluss der romanischen Sprachen auf internationaler Ebene sorgen?«. In: Hispanorama, Nr. 144, Mai, S. 54-60.

Alice Wieneke: Der Straßenbau durch das indigene Territorium und Nationalpark TIPNIS in Bolivien. Die Internationalisierung eines regionalen Konfliktes. (Masterarbeit; Universität Göttingen)

Stephanie Seegers: Die mexikanische nationale Identität. El laberinto de la soledad von Octavio Paz und Mañana forever?Mexico and the Mexicans von Jorge G. Castañeda. (Masterarbeit; Universität Göttingen)

Isabella von Erdmann: Die literarische Darstellung der Ehre in Federico García Lorcas Bauerntrilogie. (Bachelorarbeit; Universität Bamberg)

Selma Mergner: Buen vivir – das indigene Verständnis eines guten Lebens. Kulturelle Legitimation des Konzeptes in der ecuadorianischen Verfassung 2008. (Bachelorarbeit; Universität Bamberg)

Sophie Brandstetter: Wertesystem und Identitätskrise der Vertreter der Zwei Spanien - Miguel Delibes: Cinco horas con Mario. (Bachelorarbeit; Universität Bamberg)

Aenne Gottschalk: El hombre es el objeto de este libro – Sobre las construcciones narrativas al servicio de un programa filosóficoeducativo en Eusebio (1786-1788) de Pedro Montengón y Paret. (Masterarbeit; Zweitgutachter; Universität Göttingen)

Mariana Herzog Gomes Wölker: Konstitution von Raum und Grenzen in Los desterrados[Horacio Quiroga, 1926] und Mar paraguayo[Wilson Bueno, 1992]. (Diplomarbeit; Zweitgutachter; Universität Bamberg)

2012 

Laura Wurlitzer: Macondo – Mikrokosmos und sündiges Babel. Ein Ort zwischen lateinamerikanischer Geschichtsbewältigung und göttlicher Offenbarung in García Márquez‘ Cien años de soledad. (Schriftliche Hausarbeit zur 1. Staatsprüfung; Universität Bamberg) 

Ines Langosch: „Y para los que permitieron a través de las leyes vender la tierra, esos no tienen madre“ – Zur Inklusion der Indígenas im politischen Programm des EZLN. (Masterarbeit; Universität Göttingen) 

Petra Prade: „Un racisme antiraciste“? Die lyrische und ideologische Négritude– Ausdruck eines afrikanischen Nationalismus oder Streben nach (universeller) Identität. (Masterarbeit; Zweitgutachter; Universität Bamberg) 

Katharina Stihler: Die Konstituierung von Identität und Kultur der spanischen Juden unter Berücksichtigung der Bewahrung von Vergangenheit und Erinnerungen anhand ausgewählter Werke der Gegenwartsliteratur. (Masterarbeit; Zweitgutachter; Universität Bamberg) 

Eduard Henschel: „Para hacer que el pueblo sonría otra vez“. La Batalla del Ebro. Selbstzeugnisse im Kontrast zur professionellen Geschichtsschreibung. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Lisa Nehring: „Las guerras del narco“. Zu Castañedas Thesen zum mexikanischen Drogenhandel. (Bachelorarbeit; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Maribel Deking: Der Flamenco im heutigen Andalusien. Authentisches Kulturgut oder politisches Instrument. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Aziz Akinci: Die Rolle der katholischen Obrigkeit während des Spanischen Bürgerkrieges: Die Hirtenbriefe von Kardinal Isidro Gomá. (Masterarbeit; Universität Göttingen) 

Katharina Proske: Góngoras Bericht über den Inquisitor Reynoso, 1597. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Julian Klingemann: „They went because their open eyes could see no other way“. Über die Motivation der britischen Freiwilligen im Spanischen Bürgerkrieg. Die Ideologiefrage. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Veronika Faust: Der „Sermão da Immaculada Conceição“ (1641) von João de São Bernardino. Edition und Kommentar. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Alexandra Berg: Der portugiesische Regenbogen – die Lage Homo-, Bi- und Transsexueller in Portugal. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Sarah-Joana Reis: „Por la Mara vivir, por la Mara morir“ – Jugendkriminalität in El Salvador. La vida loca. Die Todesgang (2008) von Christian Poveda. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Livia Bartula: Spanien im 19. Jahrhundert – Die Interpretation des Krausismus durch die spanische Gesellschaft. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Antonia Kastenmeier: 11. Dezember 1964. Che Guevaras Rede vor der UNO-Vollversammlung. Kubanische Kritik einer bestehenden Weltordnung. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

María Ximena Ordóñez Orellana: Zwischen mimesis und Allegorie: Tassos Poetologie als paradigmatische Renaissancepoetik. (Magisterarbeit; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Florian Sanden: Staatsreformen und Entwicklungspolitik in Lateinamerika: die neue Linke Venezuelas und Brasiliens. (Bachelorarbeit; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Niklas Franzen: Favela-Sanierung in São Paulo und Rio de Janeiro. (Bachelorarbeit; Zweitgutachter; Universität Göttingen)

Yvone Rasche: Die Gründungsideologie der NSDAP und der Falange Española im Vergleich - Parteiprogramme, Propaganda, Reden. (Bachelorarbeit; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Patricia Pieke: El impacto del turismo en la cultura y sociedad tinerfeñas. (Bachelorarbeit; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Isabel Rinas: Darstellung und Aufarbeitung der Militärdiktatur in argentinischen Schulbüchern. (Bachelorarbeit; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

2011 

Helena Hoffmann: „La ficción ha terminado por imponerse“. Der Roman Cadáver tuerto von Eduardo Labarca. Auf der Suche nach Identität in der Postmoderne. (Magisterarbeit; Universität Göttingen) 

Cornelia Wishhof: Fantastik, Humor und „Homo ludens“. Postmoderne Spielformen und die Inszenierung möglicher Welten bei Julio Cortázar. (Magisterarbeit; Universität Göttingen) 

Diana Calò: La Casa Museo Jorge Eliécer Gaitán: Historia, Aprendizaje y Memoria Cultural. (1. Staatsexamen; Universität Göttingen) 

Manuel Rhode: Markt und Jakobsweg – Kommerzialisierung einer Pilgerfahrt. (Masterarbeit; Universität Göttingen) 

Nicolas Wallat: Der Spanische Bürgerkrieg im Interessenkonflikt der europäischen Ideologien. Zustandekommen und Scheitern des Nichteinmischungspaktes. (Masterarbeit; Universität Göttingen) 

Laura Cieslik: „Y también enseñenles a leer…“ Bildungsgerechtigkeit in Nicaragua – ein sandinistisches Projekt und sein Nachlass. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

  • Publikation: Cieslik, Laura (2012). „Das verlorene Erbe einer Bildungsrevolution. Die Entwicklung hin zu einer, Grundbildung für alleʽ in Nicaragua stagniert“, in: Lateinamerika Nachrichten (LN), Nr. 452, Februar, S. 32-33. 

Carolin Frankenfeld: Santa Muerte in Mexiko. Ein synkretistischer Kult zwischen Katholizismus, Staat und Drogenkartellen. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Jill Maier: Futter für die Minutemen – Illegale Migration über die mexikanisch-amerikanische Grenze. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Laura Heinemann: „España ha dejado de ser católica“. Die Laizismusdebatte in Spanien zu Beginn des 21. Jahrhunderts. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

  • Publikation: Heinemann, Laura (2013). „Diskriminiert aus persönlichen Gründen: Katholische Kirche und Verfassung im Konflikt“, in: Hispanorama, Nr. 139, Februar, S. 39-43.

Frauke Altmeyer: Vergangenheitsbewältigung in Spanien. Die Kontroverse zwischen Juliá und Espinosa Maestre um die Darstellung der Vergangenheit 1996-2011. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen)

  • Publikation: Altmeyer, Frauke (2013). „Vergangenheitsbewältigung in Spanien – Eine Historikerkontroverse“. In: Hispanorama, Nr. 140, Mai, S. 4-11.

Alexandra Schindler: Die Autobiografie „Geboren im Schatten der Angst“ (2007) von Klaus Schnellenkamp. Zeugnis systematischer Gewalt der „Colonia Dignidad“. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Nora Tur Reich: Darstellung der Vergangenheit in der spanischen Fernsehserie Cuéntame cómo pasó. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Pia Maria Fenten: State-building in Mosambik - auf dem Weg zu einer konsolidierten Demokratie. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Sonja Dreyer: Von der Zähmung eines schlafenden Löwen. Der Einfluss von politischen und gesellschaftlichen Akteuren auf die Integration des Militärs in das demokratische System Spaniens nach der Franco-Diktatur. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Sarah Bojko: „El SICA“ – Das zentralamerikanische Integrationssystem (1991-2009). Die Integrationsverträge und der Entwicklungsstand der Wirtschaftsunion. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Kerstin-Sabrina Postel: Selbstinszenierung und Selbstdarstellung Frida Kahlos: Briefe und Tagebucheinträge. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Merrit Dahme: Prostitution in Spanien – sozial-kritische Aspekte im Spielfilm Princesas(2005) von Fernando León de Aranoa. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Kathrin Hesse: Eva Peróns Autobiographie La razón de mi vida (1951). Rechtfertigung, Verherrlichung und Verbreitung der Ideologie des Peronismus. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Kornelius Kimmich: Stalinistischer Terror in Spanien – Die Verfolgung der P.O.U.M. 1936 – 1939. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Lena Pekrun: Der Fall Garzón in den spanischen Tageszeitungen El País, ABC und El Mundo. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Martina Clemen: Deutung und Vermittlung spanischer Geschichte in katalanischen Schullehrwerken. (1. Staatsexamen; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

  • Publikation: Clemen, Martina (2011). „Im Spannungsfeld von Regionalismus und nationaler Identität - Zur Deutung und Vermittlung von Geschichte in katalanischen Schulbüchern“, in: Journal of Educational Media, Memory and Society (JEMMS), Bd. 3, Heft 2, S. 113-136. 

Siemtje Möller: Politische Identitäten in Spanien und seinen Regionen: Das Beispiel Baskenland. (1. Staatsexamen; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Evangelina Parassidis: Selbstreflexivität und Rezeptionsästhetik im Romanwerk von Ricardo Piglia. (Magisterarbeit; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Katharina Modde: Die Erzählungen Julio Cortázars als „literatura fantástica“. (Bachelorarbeit; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Ann-Christin Rudolf: El Estatuto catalán de 2006 – Historia de una polémica. (Bachelorarbeit; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Annika Breitzmann: Gewalt gegen Frauen in Spanien. Das „integrale Gesetz gegen Gender-Gewalt“ (2004). (Bachelorarbeit; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Svenja Strauss: Aufklärung, Inszenierung und Spekulation. Der 23. Februar 1981 in der spanischen Presse, dreißig Jahre danach. (Bachelorarbeit; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Katharina Hoffmann: Memoria histórica y televisión: las series ficticias de la televisión estatal que tratan la España de los siglos XX y XXI. (Bachelorarbeit; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Judith Domagalski: Segregation, Selbstjustiz und Männlichkeit in Guillermo Arriagas Roman Un dulce olor a muerte und in dem Film La zona von Rodrigo Plá im Spiegel der mexikanischen Gesellschaft. (Bachelorarbeit; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

2010 

Wagner José Maurício da Costa: A mistura genérica no “Descante cômico” de Música do Parnaso de Manoel Botelho de Oliveira. (Masterarbeit; Mitglied des Tribunals - Banca de Qualificação: Primeiro Examinador; Universidade Federal do Piauí, Brasilien)

Florian Aurisch: Die Erfindung Euskadis – Die Gründung des baskischen Nationalismus zur Jahrhundertwende. (1. Staatsexamen; Universität Göttingen) 

Joachim Schneppat: Die Re-Politisierung der Erinnerung an den Spanischen Bürgerkrieg. Eine Darstellung der politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen in Spanien und der Berichterstattung in den spanischen Medien von 1996 – 2010. (1. Staatsexamen; Universität Göttingen) 

Philipp Kanz: Die deutsche Intervention im Spanischen Bürgerkrieg. Eine fanatisch-ideologische Entscheidung Hitlers. (1. Staatsexamen; Universität Göttingen) 

Anastasia Bachtin: Erinnerungskultur und Vergangenheitsbewältigung im postdiktatorischen Chile: Museo de la Memoria y los Derechos Humanos. (Masterarbeit; Universität Göttingen) 

Gretha Burchard: The German population in Mexico City today– Their maintenance of the German culture and their integration into the Mexican society. (Erasmus Mundus Master's Programme EUROCULTURE). (Masterarbeit; Universität Göttingen) 

Sabrina Bippus: „Cambio tranquilo“: Die Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert. Wie die moderne spanische Gesellschaft in der ersten Legislaturperiode von José Luis Rodríguez Zapatero neue Gesetze erhielt. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Dorothea Stracke: März 1977 bei der UN in Genf – Das „falsche“ Tagebuch des chilenische Generals Prats und die Menschenrechtspolitik des Präsidenten Carter. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Jörn Gosemann: 1. April 1939, Endstation Moskau. Eine komparative Studie der Memoiren spanischer Kommunisten im russischen Exil. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Aziz Akinci: Die Spanische Aufklärung im 18. Jahrhundert unter Carlos III. Campomanes und seine Vorstellung von der Volkserziehung. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Charlotte Pohl: „El Sistema“ – eine venezolanische Kinder- und Jugendorchesterbewegung als Modell zur Integration in die Gesellschaft. Hintergründe und Analysen zum gleichnamigen Film von Paul Smaczny und Maria Stodtmeier. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Dolly Deisy Pinzón Carrillo: La presidencia de César Gaviria Trujillo: La Constitución de 1991 y sus repercusiones político-económicas y socioculturales en Colombia. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Lidia Fernández Ramos: Der Flamenco und die andalusische Identität. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Kristina Feiler: Das Phänomen der Migration in Spanien. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Anne Duisen: Die Repräsentation des spanischen Bürgerkriegs im Kino – Der Wandel der Erinnerung in den Filmen „Raza“ (José Luis Sáenz de Heredia), Ay, Carmela! (Carlos Saura) und Soldados de Salamina (David Trueba). (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Henrike Neuhaus: Erinnerung nach der Militärdiktatur in Argentinien (1976-1983). Die Journalisten und desaparecidos Rodolfo Walsh und Enrique Raab. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Stephanie Seegers: USA nach Samuel P. Huntington - Identitätsfrage infolge der Hispanisierung. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Antje Müller: Öl als Blut der Erde. Stimmen zum Widerstand der ecuadorianischen Quichua-Gemeinde gegen die Ölkonzerne. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Karina Goderski: Die Darstellung der Geschlechter im mexikanischen Fernsehen – Eine Stichprobeuntersuchung. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Katharina Witthuhn: Katalonien: eine Nation ohne eigenen Staat. Die Entwicklung des Katalanismus von der Zweiten Republik bis zum Nationalmarsch vom 10. Juli 2010 in Barcelona. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Ana María Sonco de Gläser: Lope de Vega y algunos aspectos de la integración de España. (Magisterarbeit; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Gesa Bergmann: Die Bedeutung einzelner Werke Violeta Parras in Bezug auf die Entstehung der Nueva Canción Chilena. (Bachelorarbeit; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Sabrina Bloem: „Fulgor y muerte de Joaquín Murieta“ von Pablo Neruda. (Bachelorarbeit; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

2009 

Lionel Ricardo Brossi: El universo es un signo. Deglución sígnica y semiosis ilimitada en textos de Jorge Luis Borges. (Masterarbeit; Zweitgutachter; Universidad Austral, Chile)

Manfred Emmeluth: Wandel von Lebensauffassungen in der spanischen Gesellschaft am Beispiel der Romane Historias del Kronen und Los disparos del cazador - Kann Literatur objektiv sein? (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Wienke Uebersohn: Christina Kirchner und Michelle Bachelet: zwei Präsidentinnen im Fokus der Medien. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Katja Stemmler: La vida de nadie vale nada – Ausmaße, Ursachen und Entwicklung der Binnenvertreibung im kolumbianischen Bürgerkrieg. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Ines Langosch: Die indigene Bevölkerung Boliviens in den Verfassungen von 1967 und 2009. Veränderungen in Gesetz und Gesellschaft. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Kim Lessenich: Die offizielle Darstellung des kollektiven Gedächtnisses in Chile nach der Diktatur Pinochets. Die Wahrheitskommissionen Rettig und Valech. (Bachelorarbeit; Universität Göttingen) 

Linda Dressler: Interkulturelle Trainings für deutsche global Employees zur Minimierung interkultureller Differenzen im spanisch-sprachigen Raum. (Bachelorarbeit; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Manuel Rhode: Die geschichtliche Entwicklung des Jakobswegs und sein Einfluss auf die Stadt Burgos am Ende des 20. Jahrnunderts. (Bachelorarbeit; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Franziska Koenecke: Zur Konstruktion von Geschlecht bei José Ángel Mañas: Die Frauenfiguren in Historias del Kronen. (Bachelorarbeit; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

2008 

Alena Mehrtens: Mission im Zeitalter der Aufklärung. Die Missions- und Siedlungsarbeit des Franziskanerordens in Kalifornien. (1. Staatsexamen; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Daniela Klages: Das Fremde und das Eigene. Wahrnehmung der indigenen Welt Amerikas in historischen und ethnographischen Schriften. (1. Staatsexamen; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Martina Emmeluth: Italienische Immigration und kulturelle Identität Argentiniens. (1. Staatsexamen; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Markus Breitbarth: Zur literarischen Verarbeitung von Homosexualität bei Jaime Bayly: La noche es virgen und No se lo digas a nadie. (1. Staatsexamen; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Anne Ritte: Untersuchungen zur Raumsemantik in den fantastischen Erzählungen von Julio Cortázar. (1. Staatsexamen; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Swantje Verlohren: Zur Darstellung der „clase media“ in La de Bringas und Fortunata y Jacinta von Benito Pérez Galdós. (1. Staatsexamen; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Milena Cast: Untersuchungen zur Intertextualität in El cuarto de atrás von Carmen Martín Gaite. (1. Staatsexamen; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Negissa Kolyaie: Die peruanische Gesellschaft im Werk von Alfredo Bryce Echenique und Jaime Bayly. (1. Staatsexamen; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Christine Neubauer: Vergangenheitsbewältigung im Erzählwerk von Antonio Muñoz Molina am Beispiel von El jinete polaco. (1. Staatsexamen; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Christian Henning: Narrative Strategie und Geschichtskonstruktion: Zum Erzählwerk von Manuel Vázquez Montalbán. (1. Staatsexamen; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Milena Cast: Zum Romanwerk von Rosa Montero: La hija del caníbal. (1. Staatsexamen; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Mariana Vanessa Pomilio: La narrativa de Sylvia Molloy. Poéticas de lo inestable, lo inefable y lo ‚in-between’. (Magisterarbeit; Zweitgutachter; Universität Göttingen) 

Eva Álvarez Dorado: Matrimonio y adulterio en la literatura femenina del siglo XIX. (Magisterarbeit; Zweitgutachter; Universität Göttingen)

2007

Krisztina Dér: Reservas Extrativistas na Amazônia Brasileira. Revisão do conceito no exemplo da criação e implementação da Reserva Extrativista “Verde para Sempre” no Estado do Pará. (Masterarbeit; Zweitgutachter; Lateinamerika-Institut Wien)