Dr. Arndt Lainck – Forschung

Forschungsinteressen

Literaturen der Iberischen Halbinsel und Lateinamerikas:

  • Narrativik
  • Zeitdarstellung
  • Moralvorstellung
  • Identitätsbildungen

Aktuelles Forschungsprojekt

Zeitgeschichte als Lebensgeschichten. Literarische Reflexionen über sich wandelnde Zeitempfindungen in den iberoamerikanischen und iberischen Literaturen.

Publikationen

(2017): »La esperanza escondida, la duermevela y el hilo de la vida en Pedro Páramo«, en: Pedro Ángel Palou y Francisco Ramírez Santacruz (eds.): El Llano en llamas, Pedro Páramo y otras obras (En el centenario de su autor). Iberoamericana/Vervuert, S. 117-136.

(2017): »La revisión del pasado revolucionario en Los relámpagos de agosto de Jorge Ibargüengoitia: un narrador se da por vencido/Revising the Revolutionary Past in Jorge Ibargüengoitia’s Los relámpagos de agosto: A Narrator Gives Up«, S. 139-152, in: Iberoamericana Vol. 17, Núm. 66: (Septiembre-Diciembre).

(2017): »Die Entdeckung der Entdeckung«, in: (Hrsg.) Behmer, Markus: Anno 17. Das Magazin der Medienjubiläen,  S. 176-177.

(2015) Biogramm »Ibargüengoitia, Jorge« und Werkartikel »Ibargüengoitia: Las muertas«, in: Arnold, Heinz Ludwig (Hrsg.): Kindlers Literatur Lexikon. 3. Auflage. Online-Datenbank.

(2015) »'William Burns' de Roberto Bolaño o las llamas del sueño de la paranoia«, in: Letras Hispanas Vol. 11, S. 61-76. hier

(2014) Las figuras del mal en 2666 de Roberto Bolaño. Münster: Lit Verlag. Erschienen in der Reihe Lit Ibéricas (vol. 4). hier

  • rezensiert (2015): Jobst Welge, »Arndt Lainck: Las figuras del mal en 2666 de Roberto Bolaño. Berlin: LIT 2014 (LIT Ibéricas, 4). 262 S.«, in: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen 252:2, S. 441-443.

Rezensionen

(2017) »Ignacio Javier López: La novela ideológica (1875-1880). La literatura de ideas en la España de la Restauración«, in: Iberoamericana 64, S. 293-297.

(2016) Fernando Saucedo Lastra: México en la obra de Roberto Bolaño. Memoria y territorio, in: Romanische Forschungen 128:2, S. 289-293.

(2014) Heike Scharm: El tiempo y el ser en Javier Marías. El Ciclo de Oxford a la luz de Bergson y Heidegger, in: Iberoromania 79:1, S. 122-126.

(2014) Navajas, Gonzalo: El paradigma de la enfermedad y la literatura en el siglo XX, in: Iberoamericana 53, S. 205-207.

(2013) Antonio Gómez López Quiñones: La precariedad de la forma. Lo sublime en la narrativa española contemporánea. Javier Tomeo, Enrique Vila-Matas, Albert Sánchez Piñol y Arturo Pérez-Reverte, in: Iberoamericana 51, S. 241-243.

Vorträge/Mitarbeit an Tagungen

(2017) »Bewegte Zeit: im Wandel der Zeit ― die Zeit im Wandel in Todas las almas und Negra espalda del tiempo von Javier Marías«, XXXIII. Forum Junge Romanistik, Transformationen | Wandel, Bewegung, Geschwindigkeit, Universität Göttingen, 15.-17. März.

(2016) »Héctor Abads Brief an einen Schatten: eine Antwort auf die Gewalt Kolumbiens« (Vortrag im Rahmen der Internationalen Woche der Universität Bamberg und der Bamberger Vorträge zur Lateinamerikanistik). hier

(2016) Mit Marko Fuchs: »2666 von Roberto Bolaño: literarisches Kreisen als philosophische Auseinandersetzung mit dem Bösen« (Kommentierte Lesung mit Diskussion im Rahmen der Veranstaltungsreihe der Fränkischen Gesellschaft für Philosophie e.V. in Zusammenarbeit mit Bamberger Vorträge zur Lateinamerikanistik der Professur für Romanische Literaturwissenschaft/Hispanistik. hier

(2015) »La revisión del pasado revolucionario en Los relámpagos de agosto de Jorge Ibargüengoitia« (Vortrag im Rahmen des Symposiums México y los pasados presentes: cuestionamientos literarios e interdisciplinarios de la historia an der Universität Bielefeld). hier

(2015) Mit Enrique Rodrigues-Moura: »Expansionsbestrebungen der Iberischen Halbinsel in Fernost. Von der Reise des Portugiesen Vasco da Gama (1498) zur Gesandtschaft des Samurais Hasekura Tsunenaga in Europa (1613-1620)« (Vortrag im Rahmen der Internationalen Woche der Universität Bamberg). hier

(2015) Leitung des Arbeitskreises »Nach den Diktaturen: Auswirkungen und Narrationen der Aufarbeitung in Lateinamerika« der 31. Jahrestagung der Lateinamerikaforschung Austria in Strobl am Wolfgangsee mit Dr. Hans Fernández, Xaver Hergenröther, Georg Schendl (Universität Graz) und Prof. Dr. Enrique Rodrigues-Moura, Katharina E. Scheffner (Universität Bamberg). hier und hier

(2014) »Facing differences and indifference in South America« (Vortrag im Rahmen des Workshops Practical rationality in political contexts: facing diversity in contemporary multicultural Europe MULTIRATIOPOL, Triest). hier

(2014) »Der Schmerz bei Bolaño« (Bamberger Vorträge zur Lateinamerikanistik). hier