Zulassung und Einschreibung

Zulassung

Voraussetzung für den Masterstudiengang Arabistik / Arabic Studies ist ein Hochschulabschluss aus dem Bereich der Geistes-, Kultur- oder  Sozialwissenschaften. Erforderlich ist der Nachweis von mindestens 15 ECTS im Bereich Orientalistik sowie Kenntnisse des  Arabischen im Umfang von mindestens 30 ECTS-Punkten.

Einschreibung

Die Bewerbungsfrist endet mit der Einschreibefrist (Einschreibung)

Bewerbungsunterlagen

Ihre vollständige Bewerbung enthält die nachfolgend genannten Unterlagen:

  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis über die Prüfung der allgemeinen bzw. fachgebundenen Hochschulreife
  • Nachweis eines Hochschulabschlusses (falls zum Zeitpunkt der Bewerbung das Hochschulzeugnis noch nicht vorliegt, kann dieses nachgereicht werden, jedoch nicht für Bewerbungsausländer - siehe unten)
  • Beleg über die im Rahmen des Hochschulstudiums erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen (z.B. durch Zeugnis, aktuelle Notenübersicht, Leistungsübersicht bzw. Transcript of Records)

Bitte füllen Sie auch den Online-Zulassungsantrag der Studierendenkanzlei aus.

Postadresse für die Bewerbung:

Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Institut für Orientalistik
Professur für Arabistik
96045 Bamberg

Informationen für ausländische Studierende

Die Bewerbung um die Aufnahme in einen Masterstudiengang wird über die Studierendenkanzlei geregelt.

Kontakt und Informationen: Frau Anja Lamb (E-Mail: Anja.Lamb(at)uni-bamberg.de)

Zur Online-Bewerbung

Bewerbungsunterlagen

Bewerbungscheckliste 

Postadresse für die Bewerbung:

Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Studierendenkanzlei, D-96045, Bamberg

Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise des Akademischen Auslandsamtes. Informationen zum Hochschulzugang und zur Anerkennung ausländischer Schulabschlüsse erhalten Sie auch vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD).

Informationen für Studierende mit Behinderung und in besonderen Lebenslagen

Studierende in besonderen Lebenslagen, z. B. mit Behinderung, mit Einschränkungen, chronischen Krankheiten, psychischen Belastungen u. a. können sich an die Vorsitzende des Prüfungsausschusses, Prof. Dr. Lale Behzadi, wenden. Weitere Kontaktpersonen, Beratungsmöglichkeiten und Anlaufstellen finden Sie auf den Seiten des Beauftragten für Studierende mit Beeinträchtigung und in dieser Broschüre.