Die Bewälti­gung der Aufgaben unserer Zukunft erfordert Führungskräfte, die in integrierten Studien­pro­gram­men über Länder­grenzen hinweg ausgebildet wurden. Vor diesem Hintergrund bietet die Otto-Friedrich-Universität Bamberg im Rahmen des Studiengangs Betriebswirtschaftslehre die Möglichkeit, zwischen den Partnerhochschulen abgestimmte Studienprogramme mit binationalem Charakter zu absolvieren. Das Studium im Ausland ist integraler Bestandteil des Studienprogramms in Bamberg. Die Programme fördern in besonderem Maße wichtige Fähigkeiten wie Sprachkenntnisse, Flexibilität und interkulturelle Kompetenz. Als Absolvent gehören Sie nicht nur zu einem sehr exklusiven Kreis, Sie haben auch ihre besondere Leistungsbereitschaft bewiesen. Momentan bietet der Fachbereich Betriebswirtschaftslehre Programme mit den folgenden Partneruniversitäten an:

Vor allem in den Doppelabschlussprogrammen werden Sie die Vorteile, die das Studium an einer kleineren Universität mit sich bringt, erkennen. Wir begleiten Sie während Ihres gesamten Studiums und stellen Ihnen hierfür eigene Studienberater zur Seite, die die Programme bereits seit vielen Jahren kennen. Auch in der Bewerbungsphase dürfen Sie sich natürlich mit allen Fragen gerne persönlich, telefonisch oder per E-Mail an uns wenden:

Dr. Tobias Kaufmann
Zimmer: Kä7/01.32
Tel.: +49 (0) 951 863-2096
Fax: +49 (0) 951 863-2092
Email


Doppelabschlussprogramme im Bachelor

Die Doppelbachelorprogramme des Fachbereiches Betriebswirtschaftslehre sind in den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre eingegliedert. Nur in diesem Studiengang ist es derzeit möglich, einen betriebswirtschaftlichen Doppelbachelor zu absolvieren. Eine Teilnahme am Doppelbachelor ist nur möglich, wenn man grundsätzlich Zugang zum Bachelorstudiengang erhält. Studierende müssen sich neben der Bewerbung für einen Platz im Doppelabschlussprogramm auch in den Bachelorstudiengang einschreiben. Um einen Ausschluss aus dem Doppelabschlussprogramm wegen fehlender Immatrikulation in den Bachelorstudiengang zu vermeiden, empfehlen wir dringend, sich schnellstmöglich in den Bachelorstudiengang zu immatrikulieren bzw. die Bearbeitungszeiten der Studierendenkanzlei zu beachten.

Weitere Informationen zum Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre und zur Einschreibung finden Sie auf den folgenden Seiten:

  • Einen Überblick zu Inhalten, Qualifikationszielen, Ansprechpartnern und vielem mehr finden Sie auf den Seiten des Bachelorstudiengangs BWL.
  • Einen Überblick zum Thema Zulassungsbeschränkung und Verweise auf Ordnungen und andere wichtige Dokumente finden Sie auf den Seiten der Studierendenkanzlei.
  • Einen Überblick zum Thema Einschreibung als Bildungsinländer (Hochschulzugangsberechtigung (z. B. Abitur) aus Deutschland) finden Sie auf den Seiten der Studierendenkanzlei.
  • Einen Überblick zum Thema Einschreibung als Bildungsausländer (Hochschulzugangsberechtigung (z. B. Abitur) aus einem anderen Land als Deutschland) finden Sie auf den Seiten des Akademischen Auslandsamtes.

Im Gegensatz zum Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre gibt es für den Doppelabschluss eine Bewerbungsfrist. Die Bewerbungsphase für das Wintersemester 2022/23 beginnt mit der Öffnung der Einschreibung durch die Studierendenkanzlei im Juni und endet (Ausschlussfirst!) am

18.09.2022

Die Teilnahme am Doppelstudium erfordert eine gesonderte Bewerbung. Ein Doppelabschluss kann immer nur zum Wintersemester begonnen werden. Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums ist die Immatrikulation im ersten Semester des Bachelor-Studiengangs Betriebswirtschaftslehre. Die Zulassungsverfahren für den Doppelabschluss und für den Bachelorstudiengang finden getrennt statt. Eine Zulassung zum Doppelabschluss bedingt nicht die Zulassung zum Bachelorstudiengang und stellt für sich alleine keine Zulassung zum Studium in Bamberg dar. Studierende müssen sich neben der Bewerbung für einen Platz im Doppelabschlussprogramm auch in den Bachelorstudiengang einschreiben. Die vorbehaltliche Zulassung zum Doppelbachelor erfolgt durch die Fakultät SoWi bereits vor Antritt des Studiums in Bamberg und ca. zwei Wochen nach dem Ende der Bewerbungsfrist. Die Einschreibung in den Bachelorstudiengang erfolgt unabhängig davon durch die Studierendenkanzlei.

Die Bewerbungen für den Doppelstudiengang richten Sie bitte frühestens ab Juni per E-Mail an studium-international.sowi(at)uni-bamberg.de.

Die folgenden Dokumente sind für die Bewerbung erforderlich (pdf-Anhänge):

  • Motivationsschreiben in Englisch oder Deutsch
  • Nachweis der nötigen Sprachkenntnisse (diese finden Sie auf den Seiten des Programmes)
  • Hochschulzugangsberechtigung
  • Lebenslauf

Schematisch lässt sich der Ablauf des Bewerbungsverfahrens und des ersten Studienjahres im Doppelbachelor wie folgt darstellen:


    Doppelabschlussprogramme im Master

    Die Bewerbung für die Doppelabschlussprogramme des Fachbereichs Betriebswirtschaftslehre erfolgt im Rahmen der Bewerbung für die Masterstudiengänge Betriebswirtschaftslehre und Finance and Accounting. Sie ist während des Bewerbungszeitraums in die Online-Bewerbung der Studiengänge integriert. Grundvoraussetzung für die Teilnahme am Doppelabschlussprogramm ist die Zulassung zum jeweiligen Masterstudiengang.

    Die Voraussetzungen für den Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre finden Sie in § 26 der Studien- und Fachprüfungsordnung. Informationen zum Eignungsverfahren (sowie zur Studienstruktur und den Modulen) finden Sie auf den Seiten des Prüfungsausschusses und auf den Seiten der Betriebswirtschaftslehre.

    Die Voraussetzungen für den Masterstudiengang Finance and Accounting finden Sie in § 26 der Studien- und Fachprüfungsordnung. Informationen zum Eignungsverfahren (sowie zur Studienstruktur und den Modulen) finden Sie auf den Seiten des Prüfungsausschusses und auf den Seiten der Betriebswirtschaftslehre.

    Die Zulassung zum Doppelabschluss durch die Universität Bamberg ist grundsätzlich vorbehaltlich der Zulassung durch die Partneruniversität. Diese kann erst während des ersten Jahres in Bamberg erfolgen, da sie an weitere Kriterien gebunden ist (Studienfortschritt, eventuell zusätzliche Sprachtests etc.).

    Sollten Sie eine Zusage für den Masterstudiengang erhalten, jedoch keinen Platz im Doppelabschlussprogramm, bleibt die Zusage zum regulären Masterstudiengang trotzdem bestehen. Sie haben dann immer noch die Gelegenheit, sich für ein reguläres Auslandsstudium zu bewerben.

    Die Bewerbungsphase für das Wintersemester 2022/23 beginnt mit der Öffnung der Online-Bewerbung für die Masterstudiengänge Betriebswirtschaftslehre und Finance and Accounting und endet am

    04.07.2022

    Die Zulassung zu den Doppelabschlussprogrammen erfolgt in Bamberg (Heimatinstitution) jeweils zum Wintersemester. Die Bewerbung erfolgt im Rahmen der Bewerbung für die Masterstudiengänge Betriebswirtschaftslehre und Finance and Accounting. Sie ist während des Bewerbungszeitraums in die Online-Bewerbung der Studiengänge integriert. Bewerbungen von Studierenden, die bereits in einem dieser Studiengänge immatrikuliert sind, können leider nicht berücksichtigt werden. Die Online-Bewerbung sowie Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen der Masterstudiengänge finden Sie hier:

    Bewerbung für ein Masterstudium

    Bitte beachten Sie aber die kürzeren Bewerbungsfristen für die Doppelabschlussprogramme. Zusätzlich zu den normalen Bewerbungsunterlagen müssen Sie bitte noch die folgenden Unterlagen bereithalten:

    • Motivationsschreiben in deutscher Sprache
    • Lebenslauf
    • Nachweis der geforderten Sprachkenntnisse
    • Nachweis der bisher erbrachten Studienleistungen (Nachweise über einen Hochschulabschluss oder gleichwertigen Abschluss gemäß § 28 Abs. 1 Nr. 1 der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre, aus dem die erbrachten Leistungen mit Einzelnoten hervorgehen; Bewerberinnen und Bewerber, die bis zum Ende der Bewerbungsfristen keinen Abschluss vorweisen können, fügen dem Antrag einen Nachweis bei, dass sie Leistungen im Umfang von mindestens 150 ECTS-Leistungspunkten erworben haben. In diesem Fall ist zusätzlich eine Bescheinigung der Hochschule, an der der qualifizierende Abschluss erworben wird, über eine fiktiv berechnete Gesamtnote beizufügen, bei der die für den Abschluss fehlenden Leistungen mit der Note „4,0“ bewertet werden.)

    Grundsätzlich können Sie sich für eines oder mehrere Programme bewerben. Wenn Sie sich für mehrere Programme bewerben möchten, reicht ein Motivationsschreiben aus. Sie können dieses auf das Programm erster Präferenz oder allgemein auf die Teilnahme an einem Doppelabschluss abstimmen. Bitte stellen Sie in jedem Fall sicher, dass Sie die erforderlichen Sprachkenntnisse für alle Programme, für die Sie sich bewerben, nachweisen!

    Nach erfolgreichem Auswahlverfahren an der Heimatinstitution und Zustimmung der Gastinstitution werden Studierende für das Doppelabschlussprogramm zugelassen. Die Zulassung an der Gastinstitution ist hierbei i.d.R. Formsache, es findet kein erneutes Auswahlverfahren statt. Direkte Be­wer­bungen bzw. Einschreibungen für das Doppelabschlussprogramm bei der Gastinstitution werden nicht akzeptiert.