Vorträge

2018Zur Kategorisierung des Vokativs. Bochum.
2017Preference theory and syntactic order. Current aspects of Preference Theory: A symposium on the occasion of Theo Vennemann's 80th birthday. München.
2017Köpfigkeit in Prosodie, Dichtkunst und metrischer Theoriebildung. Köpfigkeit und/oder grammatische Anarchie: Wer ist der Chef und muss es überhaupt einen geben? Berlin.
2015The grammaticalisation of V1 conditionals. Grammaticalization meets Construction Grammar. Göteborg.
2015Die Stimme ausprobieren. Kinderuni Bamberg.
2014A syntagmatic category – vocative in Standard German. Bamberg.
2014Vokale Performanz in der deutschsprachigen Volksdichtung/Volksmusik. Münster.
2013A corpus-linguistic approach to serialisation changes. ICHL. Oslo.
2013Semiotics of grammatical imitation.The poetics of multilingualism – La poétique du plurilinguisme. Budapest.
2013The emergence of Germanic V1 questions and V1 conditionals. Historical syntax of German – typological aspects. Bamberg.
2013Timing. Bamberg.
2012Sievers, Heusler und Kaluza: eine Zusammenführung dreier scheinbar widersprüchlicher Ansätze. Erlangen.
2012Linguistische Grundlagen zur Bildungssprache. Lehrerfortbildung "Macht die Mütze wirklich warm?" Sachen klären - Sprache fördern. Bamberg
2012On the status and use of citations and formulae in multilingual poetry. Mehrsprachige Gegenwartsliteratur – philologische Herausforderungen. Luxemburg. Mit Levente Seláf.
2012Pause vs. Stille: Zur Wahrnehmung, Semantisierung und Verschriftlichung von "Schalllöchern". Dichtung für die Ohren. München.
2012Textsetting of Multilingual Poems. Metrica, Musica e Mente. Implicazioni linguistiche, metriche e cognitive nel verso cantato. Rom. Mit Levente Seláf.
2011The emergence of V1 polar questions in Germanic. Variation and Typology: New Trends in Syntactic Research. Helsinki.
2010Verschriftlichung zwischen System und Rede – Zur orthographischen Kodierung von Performanzstrukturen. 32. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft. Berlin. Mit Barbara Sonnenhauser.
2009Warum Auftakte? Syntaktischer Sprachwandel und seine Auswirkungen auf die germanische Metrik. Bamberg.
2009On the loss of high frequency function words. 31. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft. Osnabrück.
2008Zur linken Satzperipherie: Wackernagelelemente und ihre Serialisierung. Budapest.
2008What constitutes anacrusis? Kuhn's Law and the negation particle. 4e Journées de métrique et de poétique comparée de Budapest: Les formes strophiques simples dans les littératures européennes du Moyen Âge et de la Renaissance. Budapest.
2008Germanic syntax and metrics – text setting in Beowulf. International Conference on English Historical Linguistics (ICEHL) 15. München.
2008Mechanismen der Integration nicht-nativer satzrhythmischer Muster. 30. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft. Bamberg.
2008Prosodische Organisation: Akzente - Füße - Silbenschnitt. Forschungskolloquium zur Neurolinguistik und Neurophonetik der EKN - Entwicklungsgruppe Klinische Neuropsychologie, Klinikum Bogenhausen. München.
2007 Wackernagels Gesetz – das Ergebnis einer Interaktion von Syntax, Phonologie und Informationsstruktur . Linguistisches Kolloquium. München.
2007 Jespersen's Cycle and the issue of prosodic 'weakness'. 22nd Comparative Germanic Syntax Workshop. Stuttgart.
2007 Rhythmische Asymmetrien - Was uns nicht bezeugte Muster über die Sprachverarbeitung verraten. Graz.
2007 Challenging the prosodic word - the syntactic basis of the Standard German stress system. 29. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft. Siegen.
2006 Zum Einfluss der Sprachverarbeitung auf die Etablierung universell präferierter rhythmischer Muster. Zweite Internationale Konferenz der Deutschen Gesellschaft für Kognitive Linguistik. München.
2006 What Old English meter and rap have in common. Sound Effects: The oral/aural dimension of literatures in English. St Andrews.
2006 Integrating quantitative meter in non-quantitative metrical systems: The rise and fall of the German hexameter. Rencontre internationale consacrée aux actualités de la recherche métrique. Budapest.
2006 Wackernagel's Law: On the interaction of linguistic subsystems. 28. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft. Bielefeld.
2005 Asymmetrien in binären Akzentsystemen: Zur Grammatikalisierung rhythmischer Muster. Linguistisches Kolloquium. Bamberg.
2005 Auto vs. Biene? Anmerkungen zur 'Dreimorigkeit' im Deutschen. LIPP- (Linguistik - internationales Promotionsprogramm Sprachtheorie und Angewandte Sprachwissenschaft) Symposium "Spracherwerb". München. Mit Katrin Lindner und Olga Dioubina.
2005 Der Wackernagelkomplex als linksköpfige syntaktische Struktur. Kolloquium zu Ehren von Prof. Theo Vennemann von seinen Schülern und Mitarbeitern. München.
2005 Natural versification in German and French nursery rhymes: Standard languages, dialects and creoles. Typologie des formes poétiques/ Typology of poetic forms. Paris. Mit Andreas Dufter.
2005 Bavarian Zwiefache: Investigating the interface between rhythm, metrics and song. Typologie des formes poétiques/ Typology of poetic forms. Paris. Mit Robert Vetterle.
2005On motivating Wackernagel's Law. FGLS (Forum of Germanic Language Studies) Meeting. Cambridge.
2004 Zwiefache: Zum Zusammenhang von Prosodie, Metrik und Gesang. Fachtagung bayerischer und österreichischer Dialektologen. Wildbad-Kreuth. Mit Robert Vetterle.
2004A contextual explanation for asymmetries in binary stress systems. The 12th Manchester Phonology Meeting. Manchester. Poster.
2004Folk verse as a piece of evidence: The stylisation of Standard German rhythm in metrical patterns. International Conference on Linguistic Evidence: Empirical, Theoretical, and Computational Perspectives. Tübingen. Poster.
2003Rhythm in everyday language: The function of Standard German secondary accents. XVIIth International Congress of Linguists. Prag.
2001Manifestationen des Sprachrhythmus. KlangForschung 2001 - The Science of Sound: Aesthetic Issues. Venedig.