Doktorarbeiten betreut von Prof. Dr. Mona Hess

Promotionsprojekt Amandine Colson in den Digitalen Denkmaltechnologien (Erstbetreuung)

Monitoring of large scale cultural Heritage objects using new technologies, Doktorandin am Deutschen Schifffahrtsmuseum (2016-2019), Leibniz-Institut für Maritime Geschichte, Bremerhaven/Deutschland. Betreuung: Prof. Dr. Mona Hess, Digitale Denkmaltechnologien, Otto-Friedrich Universität Bamberg; Prof. Dr. Thomas Luhmann, Jade Hochschule Oldenburg. (Profil Amandine Colson)

Promotionsprojekt Fangchao Liu in den Digitalen Denkmaltechnologien (Erstbetreuung)

Research on Soft Power in Digital Technologies in Heritage Conservation based on Knowledge Management.

Promotionsprojekt Carla Ferreyra (Zweitbetreuung)

Proposal for the expanded use of historical architecture, world heritage sites./ Una Proposta per la fruizione ampliata di architetture storiche patrimonio dell'umanità. PhD program for Building Engineering - Architecture. Università degli Studi di Salerno, Italy. Erstbetreuer: Prof. Dr. Salvatore Barba, Laboratorio Modelli, Università degli Studi di Salerno, Italia. (Profil Researchgate von Carla Ferreyra, Linkedin)

Promotionsprojekt Aurora Mathys (Zweitbetreuung)

Spectral 3D: setting up an affordable method and analysing the benefits of 3D multispectral. At RBINS (Royal Belgium Institute for Natural Sciences) and RMCA (Royal Museum for Central Africa). Doctoral school “History, Art history and archaeology” (ED4), Historical sciences department, Faculty of philosophy and letters, Universite de Liege, Belgium. (Publikationen von A.Mathys bei RBINS, Publikationen and Bio on Researchgate, Handbook 2D+ and 3D)

Promotionsprojekt Carolin Heinemann (Zweitbetreuung)

Arbeitstitel: Evaluierung der Streifenprojektion zur Zustandsanalyse und zum Monitoring von Veränderungsprozessen an Kunst- und Kulturgütern. Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Erstbetreuer: Prof. Dr. Christoph Krekel, Institut für Technologie der Malerei. (Beschreibung des Forschungsprojektes, ABK Stuttgart)


Promotionsprojekt Prof. Dr. Maria Chizhova in der Geodäsie (abgeschlossen, Gutachterin)


Weitere Bildungsperspektive: Die Promotion

Der Masterabschluss M.Sc. berechtigt Sie bei passender Note zu einer Promotion an einer Universität, bzw im Verbundprojekt von Universität und Hochschule, z.B. in den Digitalen Denkmaltechnologien

 

Eine Verbundpromotion zwischen der HS Coburg und der Universität wird durch das Bayerische Wissenschaftsforum (BayWiss) möglich gemacht, die auch mit einer finanziellen Förderung verbunden ist. Denkbar wäre hier eine Orientierung mit dem BayWiss Verbund-Kolleg Digitalisierung

Ein Promotionsstudium an der Universität Bamberg wird durch die Anbindung an die Trimberg Research Academy unterstützt (TRAC). Insbesondere dem wissenschaftlichen Nachwuchs bietet TRAC ein breites Unterstützungsangebot in allen akademischen Karrierephasen. Zentrale Elemente bilden dabei individuelle Beratung, ein Fortbildungsprogramm sowie die Information über Fördermöglichkeiten.

Die Abteilung der Denkmalwissenschaften und das Kompetenzzentrum Denkmalwissenschaften und Denkmaltechnologien (Kurz KDWT) an der Universität Bamberg eignen sich aufgrund der aktuellen technischen Ausstattung, Kontakte zu Denkmalobjekten und musealen Institutionen und aktueller Forschungsorientierung hervorragend für ein Promotionsstudium im denkmalwissenschaftlichen Forschungsfeld, beispielsweise in den technischen Fächer des Lehrstuhls der Digitalen Denkmaltechnologien (Prof. Dr. Mona Hess) und der Professur der Restaurierungswissenschaften (Prof. Dr. Paul Bellendorf).

Achten Sie auch auf die momentanen Ausschreibungen für wissenschaftliche Mitarbeiter, denn oft werden im Rahmen von Drittmittelprojekten Promotionsstipendien zur Verfügung gestellt.

Die Promotionsordnung der Geistes- und Kulturwissenschaften bietet Ihnen die Möglichkeit sich in unterschiedlichen denkmalwissenschaftlichen Fächern zu promovieren, unter anderem in den Digitalen Denkmaltechnologien. Die Promotion kann auf Deutsch oder English erfolgen. Die notwendigen Formulare für Ihren Antrag auf die Zulassung zur Promotion stellt das Dekanat hier bereit.

Sollten Sie sich für ein Promotionsstudium der Digitalen Denkmaltechnologien interessieren, wenden Sie sich bitte mit einer Email, die Ihr 2-seitiges Projekt-Exposé enthält, an Prof. Dr. Mona Hess.