Ein Studiengang - zwei Universitäten

MA Kulturwissenschaften des Vorderen Orients/Cultural Studies of the Middle East

Vielfalt und historischer Wandel in den Kulturen des Vorderen Orients stehen im Mittelpunkt dieses breit aufgestellten MA-Studiengangs.  Der deutsch- und englischsprachige Elite-Masterstudiengang „Kulturwissenschaften des Vorderen Orients/Cultural Studies of the Middle East“ wird gemeinsam von den Universitäten Bamberg und Erlangen-Nürnberg getragen. Das in seiner Breite bundesweit einmalige Spektrum der Orientfächer an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg eröffnet mit diesem gemeinsamen Masterstudiengang völlig neue Möglichkeiten: Hier wird ein Ansatz möglich, der über die vorgegebenen Sprachgrenzen und inhaltlichen Fokussierungen der jeweiligen Einzeldisziplinen hinausgeht.

Die Studierenden erwartet ein forschungsbezogenes und methodisch anspruchsvolles Konzept: Sie erweitern und festigen ihre philologische Basis, arbeiten in interdisziplinären Themenseminaren zusammen, organisieren fächerübergreifende Workshops und profitieren von Vorträgen international renommierter Gastdozenten. Der Master-Studiengang bietet eine optimale Vorbereitung für eine spätere wissenschaftliche Tätigkeit - sei es in der Forschung oder in einer wissenschaftsnahen Einrichtung. Gefördert wird der Studiengang durch das Elitenetzwerk Bayern.

Neben Festigung und Ausbau der Sprachkenntnisse (Arabisch, Persich, Türkisch oder Hebräisch) stehen den Studierenden fünf Profilbereiche zur Auswahl: Geschichte, Art and Archaeology, Religion, Sprache und Literatur, Linguistics. Die Professorinnen und Professoren der neun beteiligten Fachbereiche, sieben davon allein in Bamberg, stehen mit ihrem Lehr- und Forschungsprofil hinter diesem Studiengang: Allgemeine Sprachwissenschaft, Arabistik, Iranistik, Islamische Kunstgeschichte und Archäologie, Islamwissenschaft, Judaistik und Turkologie. An der Universität Erlangen zeichnen der Lehrstuhl für Orientalische Philologie und Islamwissenschaft und der Lehrstuhl für Geschichte und Theologie des Christlichen Ostens für den gemeinsamen Masterstudiengang verantwortlich. Eine zusätzliche Gastprofessur des Studienganges wird jeweils für ein Jahr mit international renommierten WissenschaftlerInnen besetzt.

Die Studierenden bewerben und immatrikulieren sich an der Universität Bamberg und profitieren von dem Angebot beider Universitäten.

Kurzprofil

Kurzprofil des Studiengangs
AbschlussprüfungMasterarbeit (inkl. Verteidigung)
TitelMaster of Arts
ECTS-Punkte120 ECTS
Regelstudienzeit4 Semester (8 Semester in Teilzeit)
StudienbeginnWinter- oder Sommersemester
StudienformVollzeit oder Teilzeit möglich

Beteiligte Einrichtungen