Gastprofessur Kulturwissenschaften des Vorderen Orients/Cultural Studies of the Middle East

Die Gastprofessur wird jeweils für ein Jahr mit Orientwissenschaftlerinnen- und wissenschaftlern besetzt.

Die jeweiligen ProfessorInnen bereichern mit ihrem besonderen Forschungsprofil das akademische und intellektuelle Leben des Masterprogramms. Unter aktiver Beteiligung der Studierenden organisieren sie das Modul "Theories und Methods", welches immer im Sommersemester mit einem internationalen Workshop abschließt. Die aktuelle Gastprofessur im Wintersemester 2018/19 hat Prof. Hanan Toukan inne.

Prof. Dr. Hanan Toukan in Bamberg - Methodik im Licht von kultureller Repräsentation und Identität

Wir freuen uns, dass im Wintersemester 2018/19 Prof. Hanan Toukan die Gastprofessur in unserem Elite-MA-Programm Kulturwissenschaften des Vorderen Orients/Cultural Studies of the Middle East übernimmt. Bis vor Kurzem war sie als Visiting Assistant Professor of Middle East Studies and History of Art and Architecture an der Brown University Providence tätig. Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt an der Schnittstelle von visueller Kultur und Politik des Nahen und Mittleren Ostens.

Vor ihrer akademischen Karriere arbeitete sie im Kunst- und Kultursektor mit Künstlern, Autoren und Aktivisten zusammen. Prof. Toukan ergänzt: "Ich freue mich auf darauf mit dem Kollegium ein herausragendes Forschungs- und Lehrprogramm für Studierende zu entwerfen, die ihren Horizont erweitern möchten."

CV(67.4 KB)

Publikationen(123.6 KB)

Kontakt:

Prof. Dr. Hanan Toukan
Schillerplatz 17/ Raum 00.09
Tel.: +49 (0)951 - 863 2207
hanan.toukan[at]uni-bamberg.de

Neue Perspektiven: Prof. Dr. Elke Hartmann

Im ersten Jahr unseres Elite-Masterstudienganges (2017/18) akzeptierte Prof. Elke Hartmann die Gastprofessur und bereicherte das akademische Leben unseres Insituts. "Vor allem die interdisziplinäre Kooperation habe ich hier sehr geschätzt", resümiert Prof. Hartmann.

Gemeinsam mit den Studierenden organisierte sie im Sommersemester einen Workshop zum Thema "Reisende in und aus dem Orient und ihre Literatur(2.4 MB)" (Bamberg, 12.-13.07.2018). Der Tagungsband wird derzeit für die Veröffentlichung vorbereitet (erwartet für Herbst 2019).

Für weitere gemeinsame Lehr- und Forschungsprojekte kehrt sie immer wieder gerne an das Institut zurück, zuletzt als Gast in dem fachübergreifenden Seminar "The Constituional Movements in the Ottoman Empire and Iran". Ihre nächste Station wird die Vertretung des Lehrstuhls für Turkologie an der Universität Hamburg sein.

Prof. Dr. Elke Hartmann

"In meiner Forschung und Lehre ziele ich darauf ab, Blickwinkel zu ändern: Von national(istisch)en Standpunkten zu Phänomenen der Pluralität, Hypridität und Verflechtung, von männlichen Eliten im imperialen Machtzentren zu marginalisierten Regionen, Gemeinschaften und sozialen Gruppen. "

CV(100.2 KB)

Kontakt

Prof. Dr. Elke Hartmann
Institut für Orientalistik
Universität Bamberg
Schillerplatz 17, 96047 Bamberg
elke.hartmann[at]uni-bamberg.de