Qualifikationsziele

  • Am Ende Ihres Iranistik-Studiums werden Sie in der Lage sein, persische Texte auf hohem Niveau zu lesen, deren Inhalt auszuwerten, zu interpretieren und wissenschaftlich einzuordnen. Sie können mit verschiedenen Textkategorien umgehen: Klassischer persischer Literatur (Poesie, Fürstenspiegel, Historiographie), moderner zeitgenössischer Literatur (Kurzgeschichten, Romane, Moderne Dichtung) sowie Sach- und Pressetexten.
  • Außerdem vertiefen Sie als Nichtmuttersprachler aktive kommunikative Fähigkeiten im Persischen: Sie können an Diskussionen teilnehmen, die gesprochene Umgangssprache verstehen und  persische Medien (Printmedien, Filme, Internetseiten) nutzen. Hinzu kommt der Asubau Ihrer schriftsprachlichen Kompetenzen auf fortgeschrittenem Niveau. Als Absolvent/in einer iranischen Universitätlernen Sie iranistische Themen auf Deutsch und Englisch zu diskutieren und in einem neuen akademischen Umfeld zu präsentieren.
  • Sie verfügen über kulturspezifische Kenntnisse zu Iran und den beiden anderen persischsprachigen Ländern Afghanistan und Tadschikistan. Daneben vertiefen Sie Ihr Wissen zur Kulturgeschichte von Regionen, die historisch durch das Persische geprägt waren (Indien, Anatolien oder dem Kaukasus).
  • Sie überblicken relevante Forschungsfelder und Fragestellungen der Iranistik im mitteleuropäischen und anglophonen Raum. Darüber hinaus - abhängig von Ihren individuellen Sprachkenntnissen - verfolgen Sie neuere Entwicklungen in der iranistischen Wissenslandschaft in Frankreich oder Russland.
  • Sie sind in der Lage, iranistische Fachliteratur auf Englisch, Deutsch und Persisch kritisch zu beleuchten und zu analysieren.
  • Am Ende Ihres Studiums können Sie fachspezifische Konzepte, Methoden und Theorien eigenständig auf begrenzte Themen und Fragestellungen anwenden.
  • Sie verfügen über eine hohe soziale und interkulturelle Kompetenz, die sich durch gesteigerte Kommunikationsfähigkeiten, Diskussionsfreude und Verständnis für andere Länder und Kulturen ausprägt. Sie sind nicht nur zur Darstellung komplexer fachlicher und akademischer Sachverhalte in der Lage, sondern können bestimmte Themen und Problemstellungen auch einer breiteren Öffentlichkeit in Wort und Schrift vorstellen.
  • Das Studium der Iranistik kann für in Deutschland sozialisierte Studierende unter dem Aspekt der Persönlichkeitsbildung gesehen werden. Sie haben damit eine gewisse Sensibilität im Umgang mit anderen nichteuropäischen Kulturen und können sich schnell an die Verhältnisse in anderen Ländern anpassen. Heritage Students erwerben einen neuen und kritischen Zugang zu ihrem kulturellen Erbe und persönlichen Hintergrund.