ISM-EidWI-B: Einführung in die Wirtschaftsinformatik (Introduction into Information Systems)

Dozent: Prof. Dr. Daniel Beimborn
6 ECTS / 180h

 

Lernziele/Kompetenzen:

Nach Abschluss des Kurses haben die Studierenden ein Verständnis über die Natur, die Rolle und den Wertbeitrag von Informationssystemen im betrieblichen Kontext. Sie können unterschiedliche Typen von Anwendungssystemen identifizieren sowie die Vor- und Nachteile von Integration und Automatisierung vermitteln. Sie sind in der Lage, einfache Datenstrukturen und Prozesse zu modellieren und mittels solcher Modelle zu kommunizieren. Zudem können Sie die grundlegenden Aufgaben des Informationsmanagements beschreiben und in der Gesamtorganisation verorten.

Sonstige Informationen:

Der Arbeitsaufwand von 180 akademischen Stunden gliedert sich in etwa wie folgt:

    • 60 Stunden Teilnahme an Vorlesung und Übung
    • 60 Stunden Bearbeitung von Übungsaufgaben zur Lernzielkontrolle sowie Lektüre von vorgegebener Literatur (bis zu 30 Stunden davon im Rahmen eines optional besuchbaren Tutoriums)
    • 60 Stunden Selbststudium und Prüfungsvorbereitung

    Zulassungsvoraussetzung: keine;
    Empfohlene Vorkenntnisse: keine; Besondere
    Bestehensvoraussetzungen: keine;
    Angebotshäufigkeit: WS, jährlich;
    Empfohlenes Fachsemester: 1 (für B.Sc. WI und B.Sc. IISM);
    Minimale Dauer des Moduls: 1 Semester

     

    Vorlesung

    Sprache: Deutsch
    Angebotshäufigkeit: WS, jährlich
    2,00 SWS

    Inhalte:

    Die Vorlesung gibt einen Überblick über die verschiedenen Themen und Methoden der Wirtschaftsinformatik und zeichnet dadurch eine „Landkarte“ für das weitere Studium der Wirtschaftsinformatik bzw. von International Information System Management.

    Ausgehend vom Thema der Digitalisierung als allgegenwärtigem Veränderungselement sowohl im betrieblichen als auch privaten Umfeld, den daraus entstehenden Herausforderungen – denen sich naturgemäß insbesondere Wirtschaftsinformatiker und IS-Manager stellen müssen – behandelt der Kurs zunächst das Gestaltungsobjekt der Wirtschaftsinformatik, nämlich betriebliche Informationssysteme, gibt eine Einführung in die theoretischen und technologischen Grundlagen, vermittelt anschließend erste methodische Kompetenzen (Modellieren von Datenstrukturen und Prozessen) und zeigt im dritten Teil die verschiedenen Managementaufgaben und ihre Verzahnung auf. Zum Abschluss wird ein dreifacher Ausblick gegeben: Welche möglichen Aufgaben und Berufsprofile ergeben sich für WI/IISM-Absolventen? Mit welchen spannenden Themen und Fragestellungen beschäftigt sich die Wirtschaftsinformatik in der Forschung? Wie ist das weitere Bachelor-Studium inhaltlich strukturiert, wie hängen die Inhalte zusammen und welche Möglichkeiten gibt es für das individuelle Setzen von inhaltlichen Schwerpunkten im Rahmen der eigenen Studienplangestaltung? (Dies beinhaltet auch eine Vorstellung der Themenschwerpunkte der verschiedenen Bamberger Wirtschaftsinformatik-Lehrstühle.)

    Der Kurs ist wie folgt strukturiert (Änderungen vorbehalten):

    Teil A - Grundlagen:

    • Einführung und Motivation
    • Was ist Wirtschaftsinformatik? Was sind Informationssysteme?
    • Konzeptuelle und theoretische Grundlagen
    • Technologische Grundlagen: Infrastrukturkomponenten (Rechner, Netzwerke, Standards)
    • Technologische Grundlagen: Betriebliche Anwendungssysteme und Integration

    Teil B – Methoden:

    • Modellierung und Management von Daten
    • Modellierung und Management von Prozessen
    • Ganzheitliche Sicht: Enterprise Architecture Management

    Teil C – IS-Management:

    • Grundlagen des Informationsmanagement
    • Strategisches Informationsmanagement
    • Entwicklung von Anwendungssystemen
    • Beschaffung und Betrieb von IT
    • E-Business und elektronische Märkte
    • Digitalisierung und Digitale Transformation

    Teil D – Ausblick:

    • Quo vadis? Das weitere Bachelor-Curriculum in IISM und WI
    • Berufsbilder und Aufgabenspektrum für Wirtschaftsinformatiker und IISM-ler
    • Wirtschaftsinformatik als wissenschaftliche Disziplin: Forschungsziele und -methoden

     

    Literatur:

    Die Vorlesung basiert auf folgenden einführenden Standardwerken der Wirtschaftsinformatik.

    • Laudon/Laudon/Schoder: Wirtschaftsinformatik: Eine Einführung. Pearson Studium, 3. Auflage, 2015, bzw. Laudon/Laudon: Management Information Systems. Pearson Education, 15th Edition, 2017.
    • Leimeister: Einführung in die Wirtschaftsinformatik. Springer Gabler, 12. Auflage, 2015.
    • Ferstl/Sinz: Grundlagen der Wirtschaftsinformatik. Oldenbourg, 7. Auflage, 2012.
    • Gallaugher: Information Systems: A Manager’s Guide to Harnessing Technology. Flatworld Knowledge, 7th edition, 2018
    • Lemke/Brenner: Einführung in die Wirtschaftsinformatik (2 Bände). Springer, Gabler, 2014 & 2017.

    Weitere Literatur, insb. Pflichtlektüre, wird im Rahmen des Unterrichts bekanntgegeben und soweit möglich digital zur Verfügung gestellt.

     

    Übung

    Dozenten: Prof. Dr. Daniel Beimborn und Mitarbeiter Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Informationssystemmanagement
    Sprache: Deutsch
    Angebotshäufigkeit: WS, jährlich

    Inhalte:

    Die Inhalte der Vorlesung werden anhand von Übungsaufgaben und Fallbeispielen vertieft. Zusätzlich werden Tutorien angeboten, die auf freiwilliger Basis besucht werden können.
    Literatur: siehe Vorlesung

     

    Prüfung

    Schriftliche Prüfung (Klausur)
    Die Prüfung gilt für Studierende der Fakultät WIAI und anderer Fakultäten sowie für die Studiengänge BWL, IBWL und EuWI.
    Link zum Modul im Virtuellen Campus (nur für Teilnehmer): https://vc.uni-bamberg.de/moodle/enrol/index.php?id=32383