Abschlussarbeiten und Lehre

Seminare

Einsichtnahme FWP-Klausur
SWS
Simon Reinwald
HS: Lernen und Lehren mit digitalen Medien
3 SWS
Silvia Annen , Simon Reinwald
Nachholklausur FWP
SWS
Simon Reinwald
Oberseminar
2 SWS
Silvia Annen
Professionalisierung von Bildungspersonal - Termin A (PB)
3 SWS
Silvia Annen , Julia Hufnagl
Professionalisierung von Bildungspersonal - Termin B (PB)
3 SWS
Silvia Annen , Julia Hufnagl
Termin A und Termin B sind inhaltsgleich.
Referate FWP
SWS
Simon Reinwald

Seminar/Hauptseminar

Forschungsseminar mit NEPS-Daten
4 SWS
Sebastian Thürer

Hauptseminare

FF: Forschungsfragen der Wirtschaftspädagogik
3 SWS
Sabrina Sailer
HS: Betriebspädagogik
3 SWS
Silvia Annen , Sabrina Sailer

Abschlussarbeiten

Die Betreuung von Abschlussarbeiten an der Professur für Wirtschaftspädagogik wird semesterweise (WS oder SS) angeboten. Die Abschlussarbeitsthemen und Betreuungsstruktur wird an dieser Stelle jeweils im Mai für das WS und im Dezember für das SS bekanntgegeben. Sollten Sie selbst eine spannende Idee für eine Abschlussarbeit haben, können Sie sich selbstverständlich auch gerne bei uns bewerben.

Informationen und Themen zur Betreuung von Abschlussarbeiten finden Sie hier. Hinweise zur Anmeldung von Bachelor- und Masterarbeiten finden sie hier.

 

Bisher betreute Abschlussarbeiten:

2022

  • Auswirkung von Gamification auf die Motivation im Kontext der Hochschullehre. Eine literarische Betrachtung.
  • Berufswahlbezogene Aspekte der vorzeitigen Vertragslösung in der dualen Berufsausbildung - ein systematisches Literaturreview
  • Beruflicher und akademischer Bildungsweg - Entscheidungen und deren Faktoren nach dem Abitur
  • Abitur - Berufsausbildung - Studium: Umweg oder Chance? Qualitative Studie zu motivationalen Aspekten und Auswirkungen von Bildungsentscheidungen
  • Reward! Level UP! 1st Ranked! - Eine empirische Analyse der Präferenzen unterschiedlicher Spielertypen in Bezug auf Game-Design-Elemente am Beispiel der Lernplattform Duolingo
  • Theoretische Handlungsempfehlungen für Ausbildungsbeauftragte zur effizienten Unterweisung von gewerblichen Auszubildenden in der betrieblichen Praxis anhand geeigneter Methodeneinsätze bei der Lohmann-koester GmbH& Co.KG
  • Entwicklung eines digitalen Leitfadens zur Implementierung von Gamification im Berufsschulunterricht
  • Anerkennung beruflicher Abschlüsse von Flüchtlingen in Deutschland
  • Arbeitsorganisatorische Anleitung ausländischer Pflegekräfte: Herausforderungen des neuen sozialen und kulturellen Kontextes in Deutschland
  • Pre- und Onboardingprozess von Migranten/Migrantinnen. Handlungsempfehlungen aus einer Fallstudie bei GE Additive in Lichtenfels
  • Migration als Problem und Lösung – das Spannungsfeld zwischen Arbeitsmarktbedarfen, kulturellen Herausforderungen und gesetzlichen Rahmenbedingungen
  • Gamification an Hochschulen als Möglichkeit zur vertieften Wissensvermittlung    
  • Veränderte Kompetenzanforderungen an die Lehramtsausbildung - Implikationen auf dem praktischen Vorbereitungsdienst zur Weiterentwicklung universitärer Lehramtsstudiengänge
  • Nutzen eines Systems für kontextsensitive Lernangebote im Lernmanagementsystem der dennree GmbH
  • Die Volkshochschule als Akteur der quartären Bildung in Deutschland
  • Berufe im Wandel - Die Akademisierung von Gesundheitsfachberufen am Beispiel der Hebammenausbilung
  • Förderung von Sozialkompetenzen durch ein spielerisches Prüfungssetting in der Hochschule - eine qualitative Analyse
  • Berufliche Weiterbildung an deutschen Volkshochschulen
  • Akzeptanz eines digitalen Assistenzsystems für Unterweisungs- und Schulungsprozesse in den operativen Bereichen der industriellen Fertigung im Fall der ZF Friedrichshafen AG
  • Vorzeitige Vertragslösung vor Ausbildungsbeginn
  • Förderung von Lerntypen durch Gamification-Elemente im Hochschulkontext
  • Volksschulen als Orte lebenslangen beruflichen Lernens - Eine Einordnung mit näherer Betrachtung des Xpert Business Programms
  • Beruflicher oder akademischer Bildungsweg - Entscheidungen und deren Faktoren nach dem Abitur
  • Förderung der Motivation durch die Verwendung eines gamifizierten Rollenspielansatzes in der Hochschule - eine qualitative Analyse
  • Akademisierung - Chancen und Herausforderungen der Akademisierung von Pflegeberufen

2021

  • Die AEVO und ihr Beitrag zur Qualifizierung des betrieblichen Bildungspersonals
  • Selbstreguliertes Lernen im Distanzunterricht - Entwicklung einer Unterrichtssequenz zur Förderung des selbstregulierten Lernens im Ausbildungsberuf Einzelhandelskaufmann/-frau
  • Relevante Dimensionen für ein Kompetenzmodell in der digitalisierten Welt der Industrie 4.0
  • Teamarbeit im Homeoffice - Gestaltungsmöglichkeiten für die virtuelle Teamarbeit
  • Fächerübergreifende Demokratie- und Weiterbildung an Berufsschulen aus theologischer Perspektive
  • Ausbildungsmarkteing in sozialen Netzwerken - Social Recruting am Beispiel der Caritas gGmbH, St. Heinrichs und Kunigunde
  • Unterschiede in der Wahl des E-Commerce Ausbildungsberufes zwischen Stadt und Land - Empirische Evidenz aus einer Befragung bayerischer Absolventinnen und Absolventen
  • Einsatzpotenziale von Serious Games an berufsbildenden Schulen
  • Die Lehrerrolle im Spannungsfeld der Digitalisierung
  • Konzeption und Evaluation eines körperbasierten Online-Resilienztrainigs bei Schülern im Distanzunterricht
  • Bildungsauftrag und Erziehungsauftrag in den „neuen“ Vollzeitklassen zur Berufsvorbereitung: Analyse von Erfolgsfaktoren
  • Schulentwicklung in Zeiten digitaler Transformation - Ergebnisse einer Interviewstudie
  • Der Übergang vom Abitur in die Ausbildung - ein Bildungsrückschritt? Eine Analyse der Erfolgschancen beruflicher und akademischer Bildung
  • Berufswahlentscheidungen am Ende der schulischen Erstausbildung - Herausarbeitung wichtiger Faktoren
  • Welche Faktoren bewegen Gymnasiasten zur Aufnahme  einer dualen Berufsausbildung? - Eine empirische Analyse aus Expertensicht
  • Medienpädagogische Kompetenzanforderungen an Lehrende beruflicher Schulen durch die digitale Transformation
  • Wirkungsweise von Spiel-Design-Elementen auf die intrinsiche Motivation von Lernenden an beruflichen Schulen
  • Entwicklung von motivationalen Merkmalen im Rahmen eines kooperativen Lehr-Lern-Arrangements
  • Vergleich der Akademisierung der beruflichen Bildung in den USA und in der Schweiz unter dem Aspekt der Zukunftsfähigkeit