Bachelor- und Masterarbeiten in Medieninformatik

Bachelor- und Masterarbeiten im Bereich der Medieniformatik werden in den Forschungsschwerpunkten des Lehrstuhls angeboten.

Zur Betreuung bei der Bearbeitung haben wir einen entsprechenden Kurs auf dem Virtuellen Campus der Uni Bamberg eingerichtet.

Aktuelle Themen zu Abschlussarbeiten

Im Folgenden  finden Sie eine Liste aktueller Themen.


Umsetzung einer prototypischen Expertensuche zu Datenbankprofessuren in Deutschland

Erklärung In Analogie zum (von und betriebenen) IT-Atlas-Oberfranken soll eine Expertensuche für Datenbankprofessuren in Deutschland konzipiert und prototypisch umgesetzt werden. Ein wesentlicher Fokus liegt dabei auch auf der Erfassung thematischer Expertise aus Webseiten und anderen Quellen.
EignungBachelor-  oder Masterarbeit
AnsprechpersonAndreas Henrich

Untersuchung des Potenzials von Word Embeddings für die Analyse von thematischen Schwerpunkten in der Expertensuche

Erklärung

Ein wesentliches Problem bei der Expertensuche ist die Festlegung von Themenfeldern und die Klassifikation der Art der Expertise auf Basis von Textquellen (z. B. Webseiten).

Hier könnten so genannte Word Embeddings (Ansätze wie Word2Vec oder Sent2Vec) hilfreich sein. In der Arbeit soll das entsprechende Potenzial untersucht werden.

EignungBachelor-  oder Masterarbeit
AnsprechpersonAndreas Henrich

Nutzungsmöglichkeiten und Grenzen von Verfahren des (semi-)automatischen Schema-Matching auf Forschungsdaten

Erklärung

In der Literatur wurden verschiedene Verfahren zum (semi-)automatischen Matching von Datenschemata vorgeschlagen. Zum Teil gibt es hierfür auch entsprechende Implementierungen. Diese Verfahren nutzen entweder Attributnamen und -typen zum Matching oder auch die Analyse von Beispieldatenbeständen.

In betriebswirtschaftlichen Anwendungen zeigen die Verfahren zum Teil gute Ergebnisse. In der Arbeit soll der Frage nachgegangen werden, wie der Einsatz bei komplexer aufgebauten Forschungsdaten möglich ist. Wie sehen Einsatzszenarien aus? Welche Erkennungsraten sind möglich? Wie kann ein hybrider Ansatz mit gezielter manueller Nachbearbeitung aussehen?

EignungBachelor-  oder Masterarbeit
AnsprechpersonAndreas Henrich und Tobias Gradl