Wirtschaftsprüfung und Corporate Governance

ArtVorlesung/
Seminaristischer Unterricht
ECTS6
TurnusSommersemester
PrüfungsformKlausur (60 Minuten)

Lehrende

Prof. Dr. Brigitte Eierle, Annika Brasch, Praxiskontakte

Voraussetzungen

Keine (Buchführungskenntnisse und Kenntnisse der Rechnungslegung nach HGB dringend empfohlen)

Inhalte

In diesem Modul werden die theoretischen und normativen Grundlagen der Jahresabschlussprüfung vermittelt und in den Kontext der Corporate Governance gestellt. Anhand von Fallstudien werden die erworbenen Kenntnisse im Rahmen von Gruppenarbeiten auf die Prüfung ausgewählter Prüffelder angewandt.

Wesentliche Lerninhalte sind:

  • Einordnung der Abschlussprüfung in das System der Corporate Governance
  • Theoretische und normative Grundlagen der Abschlussprüfung
  • Risikoorientierter Prüfungsansatz
  • Beauftragung und Prüfungsplanung
  • Prüfungsnachweise und Prüfungshandlungen
  • Urteilsbildung, Berichterstattung und Prüfungsdokumentation
  • Qualitätssicherung und externe Qualitätskontrolle

Hinweis

Diese Informationen stellen lediglich Hinweise des Lehrstuhls dar und stehen unter dem Vorbehalt der Änderung.

Rechtsverbindliche Auskünfte prüfungsrechtlicher Natur erteilt lediglich der Prüfungsausschuss.