Problembehandlung

Beim Verwenden der Chipkarte bzw. ServiceCard erscheint am Terminal die Fehlermeldung Fehler 218 Eingaberichtung.

Die Karte ist leider defekt und muss ersetzt werden. Um festzustellen, ob eine technische Fehlfunktion vorliegt, bitten wir Sie die Karte von uns (Dez. Z/IS ServiceCard-Team, Kapuzinerstraße 32, 1. Stock) kurz überprüfen zu lassen.

Entweder Sie schicken uns die Karte per Hauspost mit einem kurzen Vermerk zu oder Sie kommen direkt bei uns vorbei.

Per E-Mail an servicecard(at)uni-bamberg.de sollten Sie vorab einen Termin vereinbaren.

Beim Verwenden des Studierendenausweises bzw. ServiceCard wird Ihnen am Terminal der Fehler 448 (Löschkarte) angezeigt.

Die Meldung erscheint immer dann wenn eine Transaktion zwischen Ihrer Karte und einem Terminal (Kopierterminal, EC-Aufwerter, Baraufwerter, Getränkeautomat, Kaffeeautomat usw.) nicht ordnungsgemäß abgeschlossen werden konnte. Die Chipkarte wurde enventuell zu früh aus dem Chipkartenslot genomen. Dabei erhält Ihre Chipkarte den Eintrag "Löschkarte" und ist somit gesperrt. Alle Funktionen rund um das Bezahlen der Karte sind somit nicht mehr möglich.

Um die Sperre der Karte wieder aufzuheben, muss Sie nochmals mit dem Terminal (Kopierer, Baraufwerter, Kaffeeautomat...) verbunden werden, das die Sperre gesetzt hat. Normalerweise ist es das Gerät, an dem die Karte zuletzt funktioniert hat.

Durch einschieben der Karte in ein beliebiges Kopierterminal können Sie herausfinden, an welcher Station die Chipkarte gesperrt wurde. Das Terminal zeigt dann folgendes an z.B. :

- Fehler 448
- 18/46 --> N5-Nr. / HC

Eine aktuelle Liste zu allen verfügbaren Terminals finden Sie hier(254.5 KB). In der Spalte "Terminalnr." in der Liste sollten Sie die entsprechende Nummernkombination aus der Fehlermeldung finden können.

Die erste Zahl stelt die N5-Nr. dar und zeigt immer den Standort an und die zweite Zahl benennt den Gerätetyp (HC). In unserem Beispiel handelt es sich um das SmartOne-Kopierterminal (HC=46) im Markusplatz 3, Computerraum K10 (N5-Nr. = 18). Durch erneutes einschieben der Karte in dieses Terminal sollte sich die Chipkarte wieder entsperren.

Sollte das Entsperren auf diesem Weg nicht funktionieren oder ist das Terminal bereits abgebaut (inaktiv) können Sie gerne kurz mit Ihrer Chipkarte bei uns (Dez. Z/IS, Kapuzinerstraße 32, 1. OG) vorbei kommen. Per E-Mail an servicecard(at)uni-bamberg.de sollten Sie vorab einen Termin vereinbaren.