Hiwi gesucht: Unterstützung für IoT-Testumgebung

Für den Forschungsverbund FutureIOT suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine studentische Hilfskraft.

Für den Forschungsverbund FutureIOT suchen wir zum nächst möglichen Zeitpunkt Unterstützung. Unser Ziel ist es, eine Langzeit-Testumgebung für sensor-basierte Systeme zu entwickeln. Diese Testumgebung vergleicht unter Anderem Sensordaten mit sogenanntem "Ground Truth".

Der initale Anwendungsfall ist ein Parkplatzmanagementsystem, welches bereits am P+R Brennerstraße installiert wurde. Die Parkplatz-Sensorik gibt Aufschluss über den aktuellen Belegungszustand eines Parkplatzes. Damit wir dieses System testen können, benötigen wir Ground Truth. Darunter versteht man in diesem Fall einen Datensatz, der die tatsächliche Parkplatzbelegung widerspiegelt. Die Aufgabe dieser Stelle liegt zunächst in der Ground Truth-Erhebung für den Parkplatz P+R Brennerstraße, der sich in der Nähe des Bahnhofs in Bamberg befindet. Später werden weitere, technische Tätigkeiten im Projekt erforderlich, z.B. im Bereich der Datenanalyse oder dem Sensordatenmanagement.

Anforderungen:

  • Systematisches / Präzises Arbeiten
  • Gute Kenntnis einer Programmiersprache (Java oder Python)
  • Gute Datenbank Kenntnisse (z.B. PostgreSQL)

Umfang:

  • Mindestens 10h, max. 20h/Monat
  • April-September 2019 (Weiterbeschäftigung im WiSe 19 bei Eignung möglich)

Bei Interesse oder Fragen zu dieser Stelle wenden Sie sich bitte an Michael Sünkel