Prof. Dr. Bert Freyberger

1966
Geburt in Erlangen

1976-1985
Weiterführende Schulausbildung am Humanistisch-Neusprachlichen Gymnasium Leopoldinum Passau

1985-1994
Studium an den Universitäten Passau, Erlangen-Nürnberg und Aix-en-Provence
Magister Artium: Alte Geschichte, Neuere und Neueste Geschichte, Romanische Philologie; Staatsexamen für ein Lehramt an Gymnasien: Latein, Französisch und Geschichte

1995-1997
Forschungsaufenthalte in Aix-en-Provence, Paris, Rom und Catania

1996
Promotion im Fach Alte Geschichte an der Universität Erlangen-Nürnberg

1996-1998
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Alte Geschichte der Universität Erlangen-Nürnberg; ERASMUS-/SOCRATES-Beauftragter des Instituts für Geschichte

1998-2000
Referendariat am Siebold-Gymnasium Würzburg und am Emmy-Noether-Gymnasium Erlangen

2000-2003
Studienrat z.A. am Gymnasium München-Moosach; Abordnung an das Gymnasialinternat Landheim Schondorf am Ammersee

2003-2008
Studienrat am Rudolf-Diesel-Gymnasium Augsburg

Feb. 2008
Professor für Didaktik der Geschichte an der Universität Bamberg

Promotion

Dr. phil. (Universität Erlangen-Nürnberg 1996)
Dissertation (Alte Geschichte): Südgallien im 1. Jahrhundert v. Chr. Phasen, Konsequenzen und Grenzen römischer Eroberung (125-27/22 v. Chr.) (Steiner-Verlag), Stuttgart 1999

Funktionen im Schuldienst

1998-2000
Lehrbeauftragter für Alte Geschichte an der Universität Erlangen-Nürnberg

1999
Lehrbeauftragter für Alte Geschichte an der Universität Regensburg

2001/2002
Dozent für Zeitgeschichte und Politische Bildung an der Volkshochschule Landsberg am Lech

2001-2007
Lehrbeauftragter für Alte Geschichte und Didaktik der Geschichte an der Universität Augsburg

2002-2004
Dozent für Geschichte an der Volkshochschule Augsburg

2004-2007
Leiter des schulübergreifenden Wahlkurses Stadt- und Regionalgeschichte (Schülerakademie Schwaben)

2004-2007
Praktikumslehrer für Geschichte an der Universität Augsburg

2004-2011
Vorstandsmitglied des Vereins ‚Alte Geschichte für Europa e.V.’

2005-2015
Vorsitzender der Abibac-Kommission des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus

2006-2008
Fachreferent für Geschichte beim Ministerialbeauftragten von Schwaben

2006-2016
Berater diverser Lehrplankommissionen des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus (Neue Oberstufe Gymnasium, Mittelschule)

Januar 2013 - Januar 2016
Geschäftsführender Vorsitzender der Bayerischen Konferenz für Geschichtsdidaktik

Funktionen in der akademischen Selbstverwaltung an der Universität Bamberg

2010-2012 Geschäftsführender Vorstand des Instituts für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie

Studienberater für das Lehramtsstudium im Fach Geschichte

BAFÖG-Beauftragter des Faches Geschichte

Zeichnungsberechtigter Hochschullehrer für kfw-Kredite

Vorsitzender des Prüfungsausschusses für modularisierte Lehrämter LPO neu (Grund- u. Haupt-/Mittelschule, Realschule, Gymnasium)

Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Mitglied verschiedener Arbeitskreise des ISB (Fach Geschichte / Lehramt Gymnasium)

seit 2013 Koordination der Lehrplanarbeit (Kooperation ISB - Bayerische Geschichtsdidaktik)

2006-2008 Fachreferent für Geschichte beim Ministerialbeauftragten von Schwaben

2005-2015 Vorsitzender der ABIBAC-Kommission

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen

Vorstandsmitglied des Vereins ‚Alte Geschichte für Europa e.V.’ (2004-2011)

Mitglied des Körber-Netzwerkes (Körber-Stiftung)

Mitglied der Bayerischen Konferenz für Geschichtsdidaktik

Berufliche Orientierung

2003 Ablehnung der Funktion des Direktors des Internationalen Gymnasiums Magdeburg

2010 Bewerbungsauftritt für den Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte an der Universität Erlangen-Nürnberg (W 3)

2013 Bewerbungsauftritt für die Funktion des Direktors der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit

2016 Platz 2 der Bewerbungsliste für die Professur für Alte Geschichte und Geschichtsdidaktik an der Europa-Universität Flensburg (W 3)

Arbeitsschwerpunkte und Projekte

  • Geschichte vor Ort, außerschulisches historisches Lernen
  • Gedenkstättendidaktik, v.a. Formen lokaler und regionaler Erinnerung
  • Bilingualer Geschichtsunterricht
  • Lehrplanentwicklung des Faches Geschichte, Schwerpunkt fächerverbindendes historisches Lernen

Ausführliche Informationen(22.4 KB) finden Sie hier zum Download.