Studium

Introduction to European and International Economics

Vorlesung

Dozent: Prof. Mishael Milakovic, PhD

Moderne Volkswirtschaften sind stärker denn je durch gemeinsamen Handels- und Finanzflüsse miteinander verknüpft. Hieraus ergeben sich Konsequenzen für Beschäftigung, Konsum und Investitionen, welche umgangssprachlich häufig unter dem Begriff „Globalisierung“ zusammengefasst werden. Ihre Auswirkungen sind Gegenstand der politischen Diskussion und nehmen eine zentrale Rolle innerhalb der nationalen Politik ein. Dieser Kurs soll einen einführenden Überblick über zentrale Themen der Außenwirtschaftstheorie geben, wobei auch auf aktuelle Debatten über die Vor- und Nachteile der Globalisierung eingegangen wird.

Unter anderem werden wir uns mit folgenden Themen beschäftigen:

i) Klassische Theorien des internationalen Handels (Smith, Ricardo)

ii) Standardmodelle des Handels (Heckscher-Ohlin, Gravitationsmodelle)

iii) Die politische Ökonomie des Handels

iv) Grundlegende Konzepte der Zahlungsbilanzstatistik und Wechselkursbestimmung

v) Makroökonomische Konsequenzen von festen und flexiblen Wechselkursregimen

 

Die Unterrichtssprache dieses Kurses ist Englisch.

Weitere Informationen zu der Vorlesung finden sie in Univis und in folgendem PDF:

Introduction to European and International Economics(253.3 KB)