Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Lehrstuhl für Romanische Literaturwissenschaft

Prüfungshinweise

Bei schriftlichen Hausarbeiten im Rahmen von Lehrveranstaltungen, die von Frau Prof. Dr. De Rentiis korrigiert werden sollen, ist die Themenstellung schriftlich zu vereinbaren.

Zu beachten ist die Deadline für die Abgabe von Themenstellungsvereinbarungen beim Lehrstuhl, die in den Lehrveranstaltungen bekannt gegeben wird (ignorantia legis non excusat / Unwissenheit schützt nicht vor Strafe).

Zu verwenden ist das hier bzw. im Lehrstuhlsekretariat erhältliche Formular:

Die Vereinbarung eines Themas ersetzt nicht die FlexNow-Anmeldung zur Prüfung; aber sie ist ggf. mit der Abmeldung von der Prüfung ohne weitere Schritte hinfällig.

Eine Kopie des unterschriebenen Formulars ist bei Abgabe an die Arbeit zu heften.

Das Arbeitsthema darf während der Bearbeitung geändert werden. Die Änderung ist mitteilungspflichtig, vorherige Rücksprache wird empfohlen. Die Mitteilung darf auch per Email[1] erfolgen. Eine Verlängerung der Bearbeitungsfrist ergibt sich aus Themenänderung nicht.

Das Stilblatt des Lehrstuhls für die Anfertigung von Hausarbeiten ist zu beachten (siehe gelbe Box auf dieser Seite).


[1] Verschlüsselte Email-Kommunikation mit PGP möglich, public key der Adresse romlit1(at)uni-bamberg.de auf der Service-Seite des Lehrstuhls

Die Lektürelisten für die schriftliche Prüfung Literaturwissenschaft im Ersten Staatsexamen Französisch, Italienisch und Spanisch werden an der Universität Erlangen-Nürnberg, Institut für Romanistik veröffentlicht.

Bei der Vorbereitung auf die schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfungen in den Lehramtsstudiengängen ist es möglich und empfohlen, die folgenden Lehrveranstaltungen auch mehrmals zu belegen:

  • Literaturgeschichte und Textinterpretation Französisch / Italienisch / Spanisch
  • Examensübung Literaturwissenschaft Französisch / Italienisch / Spanisch
  • Überblicksvorlesungen "Literatur- und Kulturwissenschaft"
  • Vorlesungen/Übungen "Literatur- und Kulturwissenschaft" in französischer, italienischer und spanischer Sprache.

Studierende, die eine Abschlussarbeit bei Frau Prof. Dr. De Rentiis schreiben (ZA, BA-Arbeit, MA-Arbeit), werden in der Lehrveranstaltung "Work in Progress (WiP)" individuell betreut (Belegung nur nach Betreuungszusage und persönlicher Anmeldung).