Abschlussarbeiten

Auf dieser Seite finden Sie allgemeine Hinweise und mögliche Themenvorschläge für Bachelor- und Masterarbeiten am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insbes. Industrielle Informationssysteme.

Voraussetzungen

Zulassungskriterium für eine Abschlussarbeit an unserem Lehrstuhl ist, dass mindestens eine unserer Vorlesungen aus dem Pflicht- bzw. Wahlpflichtprogramm des jeweiligen Studiengangs erfolgreich absolviert und eine Seminararbeit zu einem fachlich einschlägigen Thema angefertigt wurde. Fachlich einschlägig sind alle Seminare unseres Lehrstuhls. Themen aus Seminaren anderer Lehrstühle kommen ebenfalls in Betracht, sofern diese einen engen Bezug zum Fach „Industrielle Informationssysteme“ bzw. zum geplanten Thema der Abschlussarbeit und einen starken Bezug zur Wirtschaftsinformatik-Forschung aufweisen.

Umfang und Format

Der Umfang einer Bachelorarbeit sollte ca. 40 Seiten, der Umfang einer Masterarbeit ca. 60 Seiten gemäß der auf dieser Seite verfügbaren Formatvorlage betragen. Die Nutzung einer abweichenden Formatvorlage bzw. eines abweichenden Zitierstils ist nach Absprache mit dem Betreuer ebenfalls möglich, solange die jeweilige Vorlage in der Arbeit durchgängig eingehalten wird.

Allgemeine Hinweise

Generell orientieren sich die möglichen Themen für Abschlussarbeiten an den Schwerpunkten des Lehrstuhls in der Forschung und Lehre. Typische Bereiche für Abschlussarbeiten sind beispielsweise die Komponenten- und serviceorientierte Entwicklung von Informationssystemen, Agile Methoden, Social Commerce und neue Entwicklungen von E-Commerce-Technologien sowie Einsatz von Informationssystemen in Feuerwehren.

Ein explizites Bewerbungs- bzw. Auswahlverfahren für Abschlussarbeiten gibt es an unserem Lehrstuhl nicht. Sie können Ihre Abschlussarbeit unter Einhaltung der Prüfungsordnung und nach Abstimmung mit Ihrem Betreuer in der Regel zu jeder Zeit beginnen. Der Lehrstuhl ist zudem offen für Arbeiten mit Praxisbezug, d.h. Sie können Ihre Arbeit auch gern in Kooperation mit einem Praxispartner anfertigen.

Nachfolgend finden Sie eine Liste mit möglichen Themen für Abschlussarbeiten. Die Themen stellen keine verbindliche Fragestellungen dar, sondern können und sollen im persönlichen Gespräch mit dem angegebenen Betreuer konkretisiert und ausgearbeitet werden. Sie können natürlich auch gern selbst Themenvorschläge einbringen.

Themen

  • Genetische Algorithmen zur systematischen Komponentenidentifikation auf Basis konzeptioneller Modelle
  • Konzeptuelle Modellierung industrieller Informationssysteme
    • Konzeption / Implementierung / Umsetzung von Studien zur Verständlichkeit von Prozessmodellierungssprachen - Betreuer: Dr. Sebastian Schlauderer 
    • Kognitionsforschung bei der Erstellung und Interpretation von Geschäftsprozessmodellen - Betreuer: Dr. Sebastian Schlauderer
  • Informationssysteme für Feuerwehren
    • Konzeption/Implementierung/Evaluation eines Systems zur Überwachung von Atemschutzgeräteträgern (möglich als Bachelor- und Masterarbeit) – Betreuer: Julian Weidinger
    • Konzeption/Implementierung/Evaluation eines Systems zur Unterstützung der Wasserförderung über lange Wegstrecken (möglich als Bachelor- und Masterarbeit) – Betreuer: Julian Weidinger
    • ERP-Systeme für Feuerwehren: Bewertung der Eignung von Standard-ERP-Systemen für den Einsatz in Feuerwehren, Ermittlung besonderer Anforderungen (möglich als Bachelor- und Masterarbeit) – Betreuer: Julian Weidinger
  • Informationssysteme im Rettungsdienst
    • Informationssysteme im Rettungsdienst: Stand der Technik und aktuelle Entwicklungen/Forschungsergebnisse (möglich als Bachelor- und Masterarbeit) – Betreuer: Julian Weidinger
  • Informationssysteme im Katastrophenschutz
    • Informationssysteme im Katastrophenschutz: Stand der Technik und aktuelle Entwicklungen/Forschungsergebnisse (möglich als Bachelor- und Masterarbeit) – Betreuer: Julian Weidinger
    • Warnung der Bevölkerung im Katastrophenfall: Überblick und Vergleich/Bewertung von verschiedenen Technologien (möglich als Bachelor- und Masterarbeit) – Betreuer: Julian Weidinger
  • Informationssysteme der Polizei
    • Informationssysteme der Polizei: Stand der Technik und aktuelle Entwicklungen/Forschungsergebnisse (möglich als Bachelor- und Masterarbeit) – Betreuer: Julian Weidinger
  • Crowdfunding Plattformen
    • Eine empirische Analyse zum aktuellen Stand der Forschung, insb. potentielle Erfolgsfaktoren und verhaltensbeeinflussende Faktoren im reward-, dontaton-, leding- und/oder debt-based Crowdfunding (Bachelor- und Masterarbeit) – Betreuer: Maximilian Raab
    • Eine empirische Analyse extrinsischer oder intrinsischer Motivationen (Bachelor- und Masterarbeit) – Betreuer: Maximilian Raab
    • Eine empirische Analyse affektiver und kognitiver Gestaltungselemente (Bachelor- und Masterarbeit) – Betreuer: Maximilian Raab
  • Einfluss emotionaler Aspekte auf Investitionsverhalten in Crowdfunding
    • Eine empirische Analyse/Vergleich der Auswirkungen von Emotionen auf das Investitionsverhalten im reward-based Crowdfunding (z.B.: Kickstarter / Startnext), donation-based Crowdfunding (z.B.: GoFundMe) oder lending-based Crowdfunding (z.B.: Kiva) (Bachelor- und Masterarbeit) – Betreuer: Maximilian Raab
    • Konzeption/Implementierung/Evaluation einer Crowdfunding Plattform mit Fokus auf Affektiven Gestaltungselementen (Bachelor- und Masterarbeit) – Betreuer: Maximilian Raab
    • Eine empirische Analyse der Wichtigkeit von Crowdfunding Pitch Videos auf das Investitionsverhalten (Masterarbeit) – Betreuer: Maximilian Raab
    • Eine empirische Analyse der Verwendung von verschiedenen Emotionen in unterschiedlichen Crowdfunding Projektkategorien (Masterarbeit) – Betreuer: Maximilian Raab

    Hinweise zur Anfertigung von wissenschaftlichen Arbeiten

    Formale Hinweise zur Anfertigung von wissenschaftlichen Arbeiten (Literaturrecherche, Formatvorlage, Zitationsstil, etc.) finden Sie hier.