Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik

Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insbes. Industrielle Informationssysteme

Prof. Dr. Sven Overhage

Zur Person

Prof. Dr. Sven Overhage ist Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Industrielle Informationssysteme an der Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Im Jahr 2012 hat er die W3-Professur für Betriebswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftsinformatik und Systems Engineering an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg vertreten.

Sven Overhage studierte Wirtschaftsinformatik an der Technischen Universität Darmstadt. Anschließend promovierte und habilitierte er an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg. In dieser Zeit war er zunächst als Stipendiat der Graduiertenförderung der Friedrich-Ebert-Stiftung, später als Leiter einer eigenen Forschungsgruppe am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftsinformatik und Systems Engineering tätig. Darüber hinaus war er Lehrbeauftragter an der Technischen Universität Darmstadt, der Fachhochschule Liechtenstein sowie der Hochschule Liechtenstein.

Sven Overhage ist Autor über 60 nationaler und internationaler Veröffentlichungen, die in Fachzeitschriften (u.a. BISE/WIRTSCHAFTSINFORMATIK, ISeB, EMISA), Konferenzbänden (u.a. ICIS, ECIS, HICSS, WI) und Sammelwerken erschienen sind. Seine Veröffentlichungen wurden mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit Best Paper Awards der Internationalen Tagung Wirtschaftsinformatik (WI) und der Fachtagung Modellierung betrieblicher Informations-systeme (MobIS). Praktische Erfahrungen sammelte er mit zahlreichen Projekten in der Wirtschaft, die er im Rahmen seiner universitären Tätigkeit oder als selbständiger Berater durchführte.

Forschungsinteressen

Der aktuelle Forschungsschwerpunkt von Sven Overhage liegt auf der Konzeption und Untersuchung innovativer Methoden für die Planung, die Entwicklung und den Betrieb Industrieller Informationssysteme. Zu seinen Forschungsinteressen gehören insbesondere die komponenten- und serviceorientierte Entwicklung von Informationssystemen, Märkte für betriebliche Software-Services, Vorgehensmodelle und agile Methoden, Ansätze zur Modellierung betrieblicher Informationssysteme sowie Ansätze zur Modellierung bzw. zum Management von Geschäftsprozessen.

Ausgewählte Veröffentlichungen

Klicken Sie hier, um eine Liste aller Veröffentlichungen anzuzeigen.

Overhage, S.; Birkmeier, D.; Schlauderer, S.: Quality Marks, Metrics, and Measurement Procedures for Business Process Models: The 3QM-Framework. In: Business & Information Systems Engineering 4 (2012) 5, S. 229-246.

Overhage, S.; Schlauderer, S.: What’s in a Service? Specifying the Business Semantics of Software Services. In: Proceedings of the 31st International Conference on Information Systems (ICIS). Saint Louis, USA 2010, S. 1-20.

Schlauderer, S.; Overhage, S.: How Perfect are Markets for Software Services? An Economic Perspective on Market Deficiencies and Desirable Market Features. In: Proceedings of the 19th European Conference on Information Systems (ECIS). Helsinki, Finland 2011, S. 1-12.

Birkmeier, D.; Overhage, S.: A Method to Support a Reflective Derivation of Business Components from Conceptual Models. In: Information Systems and e-Business Management 11 (2013) 3, S. 403-435.

Schlauderer, S.; Overhage, S.: Exploring the Customer Perspective of Agile Development: Acceptance Factors and On-Site Customer Perceptions in Scrum Projects. In: Proceedings of the 34th International Conference on Information Systems (ICIS). Milan, Italy 2013, S. 1-20. Wird veröffentlicht.

Overhage, S.; Skroch, O.; Turowski, K.: A Method to Evaluate the Suitability of Requirements Specifications for Offshore Projects. In: Business & Information Systems Engineering 2 (2010) 3, S. 155-164.