Die aktuelle Corona-Krise beeinflusst unser Zusammenleben auf allen Ebenen. Sie kann zu Benachteiligungen und Abhängigkeiten führen oder diese verschärfen. Sie erleben häusliche Gewalt, fühlen sich von Pflege- und Betreuungsaufgaben überfordert, werden belästigt oder sehen sich einer anderen Art von Grenzüberschreitung ausgesetzt?
Wir stehen Ihnen mit Rat und Unterstützung zur Seite. Im Moment können wir Sie am besten per E-Mail beraten. Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!


Angebot Beratungsgespräch

Sie werden oder wurden sexuell diskriminiert, sexuell belästigt, gestalkt, sind betroffen von Mobbing, oder haben andere geschlechtsspezifische Anliegen, auch im Zusammenhang mit Abhängigkeitsverhältnissen?

Auch wenn „Frauenbüro“ und „Frauenbeauftragte“ eindeutig eine Gruppe von Menschen adressieren, beraten wir zu diesem Thema gerne Menschen aller Geschlechter.

Alle Angelegenheiten werden vertraulich behandelt.

Ihre erste Ansprechpartnerin bin ich:
Johanna Bamberg-Reinwand
Dipl. Soziologin

Terminvereinbarungen für ein erstes (Beratungs-)Gespräch sind zurzeit nur per E-Mail möglich. Gerne können weitere Schritte dann besprochen werden.

E-Mail: frauenbuero.frauenbeauftragte(at)uni-bamberg.de

Informations- und Beratungsangebot

Die Frauenbeauftragten der Otto-Friedrich-Universität Bamberg sind Beratungsinstanz zu allen Anliegen in Bezug auf das Themenfeld "Frauen und Universität". Zentrale Anlaufstelle ist das Frauenbüro in der Kapuzinerstr. 18, doch kann auch direkt Kontakt zu den Frauenbeauftragten aufgenommen werden.

Weiter informieren die Frauenbeauftragten zum aktuellen Stand und der Entwicklung der Gleichstellungsarbeit an der Universität Bamberg und bieten sowohl Forschergruppen als auch Einzelpersonen Beratung zu Themen wie bspw.:

  • Diskriminierung
  • sexuelle Belästigung
  • Mobbing
  • Stalking
  • Mutterschutz
  • Vereinbarkeit von Familie und Studium bzw. Wissenschaft
  • Fördermöglichkeiten für Nachwuchswissenschaftlerinnen
  • Karriere- und Weiterentwicklungsoptionen
  • Gleichstellungsarbeit in Forschungsverbünden
  • Statistiken zur Gleichstellung im Kontext der Universität Bamberg
  • Berichte zur Gleichstellungsarbeit im Kontext der Universität Bamberg
  • Rechtlicher Rahmen der Gleichstellungsarbeit

Sollte für Ihr Anliegen keine Expertise vorhanden sein, werden sich die Frauenbeauftragten und die Mitarbeiter_innen im Frauenbüro bemühen, Ihnen einen Kontakt zu einer spezialisierten Anlaufstelle zu vermitteln.

Alle Beratungsgespräche finden selbstverständlich in einem vertraulichen, geschützten Rahmen statt.