Monografien

Peetz, T. (2014). Mechanismen der Ökonomisierung. Theoretische und empirische Untersuchungen am Fall "Schule". Konstanz: UVK.

Lohr, K., Peetz, T., & Hilbrich, R. (2013). Bildungsarbeit im Umbruch. Zur Ökonomisierung von Arbeit und Organisation in Schulen, Universitäten und in der Weiterbildung. Berlin: Edition Sigma.

Herausgegebene Sammelbände

Meier, F., & Peetz, T. (Eds.). (2021). Organisation und Bewertung. Wiesbaden: Springer VS.

Peetz, T., Aljets, E., Meier, F., & Waibel, D. (Eds.). (2016). Special Issue "Soziologie der Bewertung“. Berliner Journal für Soziologie 26 (3/4).

Artikel

Peetz, T. (2021). Digitalisierte intime Bewertung. Möglichkeiten sozialer Beobachtung auf Tinder. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 73 (Suppl. 1), 425-450.

Waibel, D., Peetz, T., & Meier, F. (2021). Valuation constellations. Valuation Studies, 8(1), 33-66.

Peetz, T. (2020). Der Sinn der Ökonomisierung. Sozialer Sinn, 21(1), 1-23.

Peetz, T. (2019). Neoliberalism or organizational economization? ephemera, 19(3), 593-619.

Peetz, T. (2019). Relational mechanisms. Analyse & Kritik, 41(1), 147-174.

Meier, F., Peetz, T., & Waibel, D. (2016). Bewertungskonstellationen. Theoretische Überlegungen zur Soziologie der Bewertung. Berliner Journal für Soziologie, 26(3/4), 307-328.

Peetz, T. (2013). Wirtschaftssoziologie als Gesellschaftstheorie. Berliner Journal für Soziologie, 23(2), 287–304. doi:10.1007/s11609-013-0223-6

Peetz, T., Lohr, K., & Hilbrich, R. (2013). Die Kritik der Reform. Zur Konstruktion von Personen in Bildungsorganisationen im Umbruch. Schweizerische Zeitschrift für Soziologie, 39(2), 293-313.

Hilbrich, R., Lohr, K., & Peetz, T. (2011). Geschlechterasymmetrien in der Bildungsarbeit im Kontext von Organisationsreformen. Femina Politica, 20(2), 63-76.

Lohr, K., Peetz, T., & Hilbrich, R. (2011). Arbeitssoziologie und die Theorie funktionaler Differenzierung. Anschlussmöglichkeiten und Probleme. Arbeits- und Industriesoziologische Studien, 4(2), 91-115.

Peetz, T., Lohr, K., & Hilbrich, R. (2010). Management, Organisation, Struktur. Theoretische Überlegungen und empirische Ergebnisse zur Transformation des Managements von Bildungsorganisationen. Forum Qualitative Sozialforschung/Forum: Qualitative Social Research [Online-Journal], 11(3), 74 Absätze.

Peetz, T., & Lohr, K. (2010). Arbeit und Organisation in der funktional differenzierten Gesellschaft. Berliner Journal für Soziologie, 20(4), 447-473.

Peetz, T. (2009). Educational policies in the knowledge society. The European Union, the OECD and the mediterranean area. Nomads, 1(1), 561-580.      

Buchbeiträge

Peetz, T. (2022). Theorie der Bewertungsspiele: Digitale intime Bewertung. In K. Block, A. Deremetz, A. Henkel, & M. Rehbein (Eds.), 10 Minuten Soziologie: Digitalisierung (pp. 75-86). Bielefeld: transcript.

Meier, F., & Peetz, T. (2021). Entschieden achtungswürdig. Die organisierte Feststellung des „heroischen Tugendgrades“ in Prozessen der Kanonisierung. In A. Armbruster & C. Besio (Eds.), Organisierte Moral: Zur Ambivalenz von Gut und Böse in Organisationen (pp. 447-473). Wiesbaden: Springer VS.

Peetz, T. (2021). Elemente einer Soziologie der Bewertung. In F. Meier & T. Peetz (Eds.), Organisation und Bewertung (pp. 25-47). Wiesbaden: Springer VS.

Meier, F., & Peetz, T. (2021). Bewerten und Entscheiden. Co-Valuation in Verfahren der Heiligsprechung. In F. Meier & T. Peetz (Eds.), Organisation und Bewertung (pp. 131-161). Wiesbaden: Springer VS.

Peetz, T., & Meier, F. (2021). Perspektiven der Organisationssoziologie der Bewertung. In F. Meier & T. Peetz (Eds.), Organisation und Bewertung (pp. 1-21). Wiesbaden: Springer VS.

Peetz, T. (2019). Ausweitung der Paarungszone? Grenzverschiebungen digitalisierter Paarbildung. In J. Kropf & S. Laser (Eds.), Digitale Bewertungspraktiken. Für eine Bewertungssoziologie des Digitalen (pp. 261-273). Wiesbaden: Springer VS.

Peetz, T., & Sowada, M. G. (2019). Koordination und Konvention. Eine pragmatistische Perspektive auf Educational Governance. In R. Langer & T. Brüsemeister (Eds.), Handbuch Educational Governance Theorien (pp. 247-264). Wiesbaden: Springer VS.

Peetz, T. (2019). Zwischen Pädagogik und Management. Der Wandel der Schulleitung als eine Auseinandersetzung über Jurisdiktion. In D. Graß, H. Altrichter, & U. Schimank (Eds.), Governance und Arbeit im Wandel. Bildung und Pflege zwischen Staat und Markt (pp. 129-143). Wiesbaden: Springer VS.

Sowada, M. G., & Peetz, T. (2019). Schulen beurteilen. Grammatik und Pragmatik der Bewertung in Schulinspektionsteams. In C. Imdorf, R. J. Leemann, & P. Gonon (Eds.), Bildung und Konventionen. Die "Économie des Conventions" in der Bildungsforschung (pp. 205-227). Wiesbaden: Springer VS.

Peetz, T. (2017). Eine Landkarte der Ökonomisierung von Schule. Ausgetretene Pfade und weiße Flecken. In S. Hartong, B. Hermstein, & T. Höhne (Eds.), Ökonomisierung von Schule? Bildungsreformen in nationaler und internationaler Perspektive (pp. 79-94). Weinheim: Beltz Juventa.

Peetz, T. (2015). Die Ökonomisierung der Bildung. Eine differenzierungstheoretische Perspektive. In H.-P. Müller & T. Reitz (Eds.), Bildung und Klassenbildung. Kritische Perspektiven auf eine Leitinstitution der Gegenwart (pp. 83-103). Weinheim: Beltz Juventa.

Peetz, T. (2015). Reforming school leadership: From primus inter pares to managers? In T. Klenk & E. Pavolini (Eds.), Restructuring Welfare Governance: Marketization, managerialism, and welfare state professionalism (pp. 200-214). Cheltenham: Edgar Elgar.

Lohr, K., Hilbrich, R., & Peetz, T. (2015). Beobachtungen aus der reformierten Universität: Das Ende der Unsicherheit? In M. Apelt & K. Senge (Eds.), Organisation und Unsicherheit (pp. 123-138). Wiesbaden: VS Verlag.