Otto-Friedrich-Universität Bamberg; Bergische Universität Wuppertal; Universität Bremen

Ziel des Projekts ist es, das Bindeglied zwischen den Rahmenbedingungen der Wissenschaft und den Forschungsergebnissen besser zu verstehen: die wissenschaftliche Karriere. Diese wird bezüglich (a) struktureller (nationale und disziplinäre Förderprofile), (b) kontextueller (Netzwerkökologien und Fachdiskurse) sowie (c) individueller Einflussfaktoren (Biographien) hin untersucht. Die zentrale Frage ist damit, welche Faktoren Verlauf, Produktivität und Endergebnis wissenschaftlicher Karrieren in den USA und Deutschland beeinflussen, diese fördern oder behindern. Zur Abdeckung verschiedener disziplinärer Kontexte werden zudem anwendungsferne (Theoretische Physik) und anwendungsnahe (Biochemie) Fächer sowie eine Mischform (Psychologie) untersucht.

Zunächst wird eine umfangreiche Datenbank u.a. aus Publikationen, Dissertationen und Biographien angelegt. Deren Kombination im Zeitverlauf erlaubt die zentrale abhängige Variable abzuleiten: die Berufung auf eine Professur oder den Abbruch der Karriere. Zur Überprüfung von (a)-(c) generieren wir Indikatoren, indem Fachdiskurse mit Hilfe von Topic Models nachgezeichnet oder Kollaborationen analysiert werden. Die Teilergebnisse werden in einem Multilevel-Modell integriert, wodurch wir Faktoren von gelingende(abgebrochenen) Karriereverläufen identifizieren. Die Kontextsensitivität kann helfen das Potential früher wissenschaftlicher Karrieren besser einzuschätzen und erlaubt eine gezieltere Förderung sowie die Reduktion von Karrierehemmnissen.

Es wird ein grundlegender Beitrag zur wissenschaftlichen Arbeit und der dafür notwendigen Infrastruktur erwartet: die Bereitstellung kontextsensitiver Leistungsindikatoren, die Entwicklung verbesserter Auswahlkriterien für wissenschaftliche Arbeitsteilung (insbes. Peer-Reviews), die Publikation eines umfassenden Datensatzes und die Begleitung durch Workshops, die in die Nutzung der Indikatoren und des Datensatzes sowie in die verwendeten Methoden einführen sollen.


Zuwendungsempfänger:

Otto-Friedrich-Universität Bamberg; Bergische Universität Wuppertal; Universität Bremen
Verbundleitung: Prof. Dr. Richard Münch

FKZ: 01PU17021A; 01PU17021B; 01PU17021C
Betrag: 589.649,64 EUR
Laufzeit: 01.10.2018 - 30.09.2021