PuL-M-11: Seminar Supply Chain Management III

Das Seminar "Supply Chain Management III" wurde speziell für besonders motivierte Studierende konzipiert, die sich im Masterstudium befinden und das Ziel verfolgen, ihre analytischen Fähigkeiten fachspezifisch weiterzuentwickeln und didaktisch oder praxisnah einzusetzen. Es sollen wichtige Soft Skills wie Präsentationskompetenz und die Fähigkeit zur Reduktion komplexer Inhalte trainiert werden. In den vergangenen Semestern mussten die Studierenden zum Beispiel Erklärvideos erstellen, eine (kurze) Vorlesung halten oder haben hochwertige Tabellen und Abbildungen erstellt.

Im Rahmen des Seminars im Sommersemester 2022 sollen die Studierenden eine kurze Vorlesungseinheit halten. Der Themenbereich wird sein: "Koordination in Supply Chains – Ausgewählte Modelle der kooperativen und non-kooperativen Spieltheorie". Zu Beginn des Seminars wird in wenigen Seminarterminen durch die Dozenten eine kurze Einführung in den Themenbereich gegeben und es wird mit den Studierenden zusammen diskutiert und besprochen, was eine gute Vorlesung ausmacht. Anschließend folgt eine längere Alleinarbeitsphase der Studierenden (wahrscheinlich in Gruppenarbeit). Am Ende des Semesters halten die Studierenden/Gruppen ihre Vorlesung. Die Notengebung basiert hauptsächlich auf den abgegebenen Vorlesungsfolien (mit Skriptcharakter) und auf dem Aufbau und der Qualität der gehaltenen Vorlesung.

Die vorherige Teilnahme an mindestens einer Veranstaltung des Lehrstuhls für BWL, insbes. Produktion & Logistik wird empfohlen.

Das Seminar wird von Univ.-Prof. Dr. Eric Sucky und Christian Straubert als Blockseminar abgehalten. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Studierende beschränkt. Die Anmeldung erfolgt zur einheitlichen zentralen Anmeldefrist des Lehrstuhls. Termine und Räumlichkeiten finden Sie zeitnah in UnivIS.