Biographie - Martin Lehe, M.Sc.

Martin Lehe, M.Sc.
Psychologischer Psychotherapeut (VT)

Markusplatz 3, Raum 03.17
D-96047 Bamberg
Tel.: +49 (0) 951 / 863-1883
E-Mail: martin.lehe(at)uni-bamberg.de

Sprechstunde: Dienstag, 11 Uhr (nach Anmeldung per E-Mail; Infos zur BQT-III finden Sie hier)

Netzwerke: ResearchGate | ORCID | Twitter

 

Forschungs- und Tätigkeitsschwerpunkte

Publikationen

 

Lebenslauf

[seit 07/2023]

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universitätsklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Medizin-Campus OWL, Ruhr-Universität Bochum

[seit 04/2022]

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Otto-Friedrich-Universität Bamberg

[09/2020 - 03/2023]

Psychologischer Psychotherapeut i.A. an der Ambulanz des Centrums für Integrative Psychotherapie (CIP) Bamberg

[04/2020 - 09/2020]

Psychologischer Psychotherapeut i.A. an der Psychosomatischen und Psychotherapeutischen Abteilung am Universitätsklinikum Erlangen (integrativer TP-VT-Behandlungsschwerpunkt Essstörungen)

[05/2019 - 03/2020]

Psychologischer Psychotherapeut i.A. an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Universitätsklinikum Jena (Behandlungsschwerpunkt Persönlichkeitsstile und -störungen)

[02/2015 - 04/2019]

Studentische/Wissenschaftliche Hilfskraft an der Kinder- und Jugendabteilung für Psychische Gesundheit am Universitätsklinikum Erlangen, Forschungsgruppen "Essstörungen" und "Pränatale/Frühe Risiken"

[04/2019 - 03/2023]

Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie am Centrum für Integrative Psychotherapie (CIP) Bamberg - Erhalt der Approbation in 05/2023

[10/2016 - 03/2019]

Studium der Psychologie (M.Sc.) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg,
Schwerpunkt "Entwicklungsorientierte Klinische Psychologie",
Masterarbeit "Neuronale Verarbeitung von Nahrungsreizen bei Patient*innen mit Essstörung"

[01 - 05/2018]

Auslandsstudium an der University of Plymouth/UK, Schwerpunkt: "Psychological Research Methods"

[04 - 07/2016]

Forschungspraktikum am Karolinska Institutet Center for Neurodevelopmental Disorders, Stockholm/Schweden

[10/2012 - 07/2016]

Studium der Psychologie (B.Sc.) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Netzwerke

[seit 02/2023]

Interdisciplinary Forum "Gender Dialogues" (Karls-Universität Prag)

[seit 01/2023]

Eating Disorder Research and Discussion Group (Prof. L. Serpell, University College London)

 

Stipendien

[06/2016 - 05/2018]

Stipendiat im Lebenswissenschaftlichen Kolleg der Studienstiftung des Deutschen Volkes

[07/2013 - 03/2022]

Stipendiat des Evangelischen Studienwerkes e.V. Villigst

Wissenschaftliche Methoden

[12/2023]

Mixed Methods for Social Science Research - combining qualitative and quantitative approaches (Prof. Dr. Ingo Rohlfing, Universität Passau)

[01/2023]

Group Comparison with Structural Equation Models (Dr. Marie-Ann Sengewald, LIfBi)

 

Hochschullehre

[01/2024]

Deliberate Practice in der Psychotherapieausbildung (Dozent:innen-Training), Forschungsprojekt "DeeP", Universitäten Heidelberg und Jena

[05/2022 - 11/2023]

Zertifikat Hochschullehre der Bayerischen Universitäten - Grundstufe

 

Psychotherapie

[05/2023 und 10/2023]

Interkulturelle Psychotherapie / Patriarchale Kulturen in der Psychotherapie (MIND prevention, Berlin)

[09/2020]

Fortbildungscurriculum Traumatherapie (Universitäten Ulm und Bielefeld)

[11/2019]

Fortbildung "Traumafokussierte kognitive Verhaltenstherapie" (Universität Eichstätt-Ingolstadt)