PUSh - Preis der Universitätsfrauenbeauftragten für Studentinnen mit hervorragenden Leistungen

Über 60 Prozent der Studierenden an der Universität Bamberg sind Frauen. Auf den weiteren Qualifikationsstufen – von Promotion über Habilitation bis zur Professur – nimmt der Frauenanteil jedoch kontinuierlich ab. Mit 'PUSh', dem Preis der Universitätsfrauenbeauftragten für Studentinnen mit hervorragenden Leistungen, wollen die Universitätsfrauenbeauftragten auf das hohe wissenschaftliche Potenzial von Frauen hinweisen. Der Preis, der 2007 erstmals für ausgezeichnete Abschlussarbeiten vergeben wurde, soll weibliche Nachwuchswissenschaftlerinnen gezielt fördern und ein Ansporn zur Fortsetzung einer wissenschaftlichen Karriere sein.

Bewerbung 2022

Die Bewerbungfrist für PUSh 2022 ist bereits abgelaufen. Ab 2023 sind wieder Bewerbungen möglich.

Bewerben können sich Studentinnen aller Fachrichtungen der Universität Bamberg, die eine sehr gute Abschlussarbeit geschrieben haben (Diplom-, Magister-, Master- oder Zulassungsarbeit).

Zur Bewerbung zugelassen werden Arbeiten, die nicht älter als ein Jahr sind. Stichtag für die Abgabe im Prüfungsamt ist der 1. April des vorangegangenen Jahres. Außerdem müssen die Arbeiten mit der Note "sehr gut" bewertet worden sein.


Die Preisverleihung findet im Rahmen des alljährlichen Festakts statt. Die Berichte dazu finden Sie auf unserem Blog.


Eine Auflistung der bisher prämierten Abschlussarbeiten finden Sie hier.