GLOBE

Inhalt und Ziele

GLOBE (Global Leadership and Organizational Behavior Effectiveness) ist ein langfristiges, mehrphasiges und interkulturelles Forschungsprogramm. Es dient der Konzeption, Operationalisierung, Erprobung und Validierung einer ebenenübergreifenden integrierten Theorie zum Zusammenspiel zwischen Kultur und dem Erfolg von Gesellschaften, Organisationen und Führung. Ein Team von 160 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern arbeitet seit 1994 zusammen, um die gesellschaftliche Kultur, die Organisationskultur und die Attribute effektiver Führung in 62 Kulturen zu untersuchen. GLOBE wurde zu einer der größten und umfassendsten Studien dieser Art in den Sozialwissenschaften.

GLOBE 2020 ist die nächste Phase des GLOBE-Projekts, die aus zwei umfassenden Studien besteht. Studie 1 konzentriert sich auf die Treiber und Dynamiken kultureller Veränderungen und Vertrauensbildung in Gesellschaften. Studie 2 fokussiert sich auf die Beziehung zwischen nationaler Kultur, Führung und wichtigen Organisationspraktiken, d. h. kulturelle Einflüsse auf die Führung in Bezug auf spezifische HR-Praktiken, Karrierestrategien, Einstellungen und Leistungen. Die Forscherinnen und Forscher werden auf den Ergebnissen der letzten zwei Jahrzehnte aufbauen und sich auf zwei wichtige Forschungsfragen konzentrieren:

  1. Inwieweit haben sich die Landeskulturen der ursprünglichen GLOBE-Studie verändert? Und was sind die wichtigsten gesellschaftlichen Antriebskräfte des Kulturwandels?
  2. Welcher Zusammenhang besteht zwischen der nationalen Kultur und den Dynamiken der Vertrauensbildung in den verschiedenen Ländern?

Darüber hinaus wird GLOBE 2020 Informationen über die Kulturen einer Vielzahl an Ländern in Afrika und im Nahen Osten sammeln, die nicht Teil der ursprünglichen GLOBE-Studie waren.

Prof. Dr. Maike Andresen ist Forschungsmitglied des globalen Forschungsprojekts. Sie wird eine wichtige Rolle bei der Durchführung der Forschungsaktivitäten in Deutschland spielen. Darunter fallen Aktivitäten wie bspw. Datenerhebung, Mitwirkung bei Forschungsdesign und Datenanalyse, Erstellung von Berichten, Dokumenten, Publikationen usw.

 Projektziele

  • Identifizierung von und Informierung über Treiber und Dynamiken kultureller Veränderungen und Vertrauensbildung in Gesellschaften.
  • Erkenntnisse über den Zusammenhang zwischen nationaler Kultur, Führung und wichtigen Organisationspraktiken.
  • Fortsetzung der über 20-jährigen Zusammenarbeit des GLOBE-Forschungsteams.
  • Datenerhebung zu kulturellen Informationen aus einer Vielzahl von Ländern, auch aus Ländern, die nicht Teil der ursprünglichen GLOBE- Studie waren.

Methode

In dieser Phase des GLOBE-Projekts werden die ursprünglichen GLOBE-Instrumente mit einigen zusätzlichen Fragen verwendet, um mittlere Führungskräfte in den ursprünglichen GLOBE-Ländern zu befragen. Darüber hinaus wird ein neu entwickeltes Befragungsinstrument in bis zu 100 Ländern eingesetzt.

Gesellschaftliche Relevanz und Nutzung der Ergebnisse

In Zeiten, in denen verschiedene Kulturen der Welt immer mehr miteinander verbunden werden, die Geschäftswelt immer globaler wird und wirtschaftliche Grenzen verschwimmen, stellen kulturelle Barrieren neue Herausforderungen für die Wirtschaft dar. Folglich gewinnen Aspekte wie effektive interkulturelle Kommunikation, Zusammenarbeit und Kooperation an Bedeutung. Die Befunde sind nicht nur für Managementpraktiken, sondern auch für die Verbesserung der menschlichen Bedingungen relevant. Wenn Kulturen miteinander in Kontakt kommen, mögen sie sich in einigen Aspekten annähern, jedoch ist es wahrscheinlich, dass sich ihre Eigenheiten und Besonderheiten verstärken werden. Die Informationen aus der GLOBE-Studie können als Orientierungshilfe dienen, wenn Menschen aus verschiedenen Kulturen miteinander interagieren.

Das globale Forschungsprogramm befasst sich mit den Kulturen und Führungsqualitäten in ausgewählten Ländern, um Empfehlungen zu formulieren, wie Manager im Ausland Geschäfte betreiben sollen. Die Daten der Studie werden sowohl Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Bereichen Führung, Management, International Business, Kulturwissenschaften als auch Praktiker ansprechen.

Bamberger Kompetenzen

Prof. Dr. Maike Andresen ist Forschungsmitglied des globalen Forschungsprojekts. Sie wird eine wichtige Rolle im Projekt spielen, die die folgenden Aufgaben umfasst:

  • Überprüfung der erstellten Befragungsinstrumente sowie Feedback.
  • Übersetzung und Rückübersetzung der Instrumente für deren Nutzung in Deutschland.
  • Teilnahme an virtuellen Meetings, um Ideen, Fragen und Bedenken auszutauschen und Updates zu erhalten.
  • Forschungsteilnehmende in Deutschland generieren.
  • Datenerhebung in Deutschland.
  • Hilfe bei der Erstellung der relevanten Datenbanken.
  • Teilnahme an virtuellen Meetings zum Austausch über die Ergebnisse der Erhebungen.
  • Interpretation der Ergebnisse.
  • Verbreiten der Ergebnisse durch Publikationen, Konferenzpräsentationen, etc.

Aktuelle Publikation

Bilder