Fakultät Sozial- und Wirtschaftswissenschaften

Lehrstuhl für VWL, insb. Empirische Mikroökonomik

Referenzschreiben für andere Hochschulen, Gutachten für Stiftungen u. ä.

Die steigende Nachfrage nach Referenzschreiben macht eine gewisse Formalisierung notwendig. Folgende Regelungen kommen zur Anwendung:
 

Allgemeines

  • Anträge sind schriftlich an den Lehrstuhl oder per E-Mail an vwl-mikro@uni-bamberg.de zu richten.
  • Mindestens zwei meiner Veranstaltungen müssen erfolgreich absolviert worden sein.
  • Es werden maximal zwei Schreiben ausgestellt.
  • Bei einer Direktbewerbung an einer ausländischen Hochschule ist die vollständige Anschrift der Hochschule mitzuteilen.
  • Dem Antrag ist ein aktueller Notenauszug aus FlexNow beizufügen.
  • Die Schreiben werden dem Antragsteller in verschlossenem Umschlag persönlich ausgehändigt bzw. an die Hochschule verschickt.

Inhalt eines Referenzschreibens

  • Das Schreiben ist weitgehend normiert.
  • Bei Direktbewerbungen enthält das Schreiben im Briefkopf die Adresse der Hochschule, für die das Schreiben gedacht ist.
  • Über die bis zum Zeitpunkt der Ausstellung erbrachten Leistungen wird ein zusammenfassendes Urteil abgegeben. Dieses kann auch "durchschnittlich" oder "unterdurchschnittlich" lauten.
  • Konkrete Noten werden nur für Leistungen erwähnt, die in Veranstaltungen des Lehrstuhls erbracht wurden.
  • Aktivitäten, die nicht im direkten Zusammenhang mit dem Studium stehen, werden nicht im Gutachten erwähnt.