Judith Lehmann

Raum: F21/00.17c

E-Mail: judith.lehmann(at)uni-bamberg.de
Tel.: 0951/863-2591

 

Kurzbiografie

Judith Lehmann studierte Soziologie (B.A. und M.A.) an der Technischen Universität Chemnitz und war danach von 2016 bis 2017 als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Soziologie mit dem Schwerpunkt Gesundheitsforschung an der TU Chemnitz beschäftigt. Seit 2017 ist sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Soziologie mit dem Schwerpunkt Sozialstrukturanalyse der Georg-August-Universität Göttingen. Sie promoviert seit 2017 zum Thema Körpergewicht und soziale Ungleichheit. Seit Mai 2022 ist sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Soziologie, insbesondere Soziale Ungleichheit an der Universität Bamberg beschäftigt.

 

Forschungsinteressen

Gesundheitliche Ungleichheit, vor allem mit Bezug zu Körpergewicht

Stigmatisierungsforschung

Soziale Ungleichheit zwischen den Geschlechtern

Quantitative Methoden der Sozialforschung, insbesondere Kausalanalysen und faktorielle Surveys

 

Publikationen

Lehmann, J., & Kriwy, P. (2021). Vignettenanalysen. In: Niederberger, M.; Finne, E. (Hrsg.): Forschungsmethoden in der Gesundheitsförderung und Prävention. Wiesbaden: Springer VS, S. 329-350.

Kurz, K., Lehmann, J., & Theunissen, J. (2019). Abnehmende Bildungsungleichheiten? Der Einfluss von sozialer und ethnischer Herkunft im Bildungsverlauf. In: Informationsdienst Soziale Indikatoren, (63), 6-15.

Kramer, H., Lehmann, J., Klapp, C., Layer, C., Mais, A., & Kriwy, P. (2018). Gibt’s auch ’nen Frauenarzt für Männer? In: Der Urologe, 57(10), 1230-1239.

Adebahr, P., & Lehmann, J. (2017). Die soziale Akzeptanz von „Fat Shaming “als Akt der Stigmatisierung von Übergewichtigen. In: Geschlossene Gesellschaften. Verhandlungen des 38. Kongress der DGS.

 

Kongressbeiträge

Lehmann, J. (15.10.2020): Does Fat Make You Poorer? The Causal Relationship of Body Size and Socio Economic Status. Workshop Causality II. Hannover, Deutschland. (digital)

Lehmann, J. (15.09.2020): Macht Fett arm? Der kausale Zusammenhang von Körpergewicht und sozioökonomischem Status. Vortrag auf dem 40. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS). Berlin, Deutschland. (digital)

Lehmann, J. (18.07.2019): Waist Circumference and Body Mass Index in Research on Social Inequality - Is it necessary to measure both? Findings from the DEGS study conducted by the Robert Koch Institute in Germany. Vortrag auf der ESRA Konferenz. Zagreb, Kroatien.

Adebahr, P. & Lehmann, J. (27.09.2016): Die soziale Akzeptanz von "Fat Shaming" als Akt der Stigmatisierung von Übergewichtigen. Vortrag auf dem 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS). Bamberg, Deutschland.