Qualifikationsziele und Berufsperspektiven

Der MA „General Linguistics“ bietet die Möglichkeit, einen wissenschaftlichen Abschluss in Linguistik zu erwerben. Der Studiengang ist ideal für Absolventen der philologischen Fächer, die einen sprachwissenschaftlichen Schwerpunkt in ihrem bisherigen Studium hatten und diesen durch einen weiteren wissenschaftlichen Abschluss vertiefen möchten.

Der Studiengang verfolgt folgende Ziele:

(1) Ausbau und Vertiefung der im ersten Studienabschluss erworbenen wissenschaftlichen Fähigkeiten durch die Heranführung an fortgeschrittene Techniken der Datenerhebung und -auswertung.

(2) Förderung der Befähigung zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten (Erarbeitung eines Forschungsstandes, Durchführung von Recherchen unter Benutzung unterschiedlicher Quellentypen, Auseinandersetzung mit unterschiedlichen theoretischen Ansätzen).

(3) Entwicklung eines selbstverständlichen Umgangs mit englischsprachiger Fachliteratur und einer aktiven Teilnahme am englischsprachigem Wissenschaftsdiskurs.

(4) der Erwerb bzw. das Vertiefen von Fremdsprachenkenntnissen.

Im Hinblick auf die berufliche Perspektive ist der Abschluss für alle Berufsfelder, die mit Sprache zu tun haben, von Vorteil, beispielsweise für die Entwicklung von Sprachlehrwerken und -software, für die Fremdsprachenvermittlung oder für die Arbeit in fachspezifischen Verlagen und Archiven. Durch den Besuch vorrangig englischsprachiger Lehrveranstaltungen und die Erbringung von mündlichen und schriftlichen Prüfungsleistungen auf Englisch werden Studierende gut für den internationalen Arbeitsmarkt vorbereitet.

Natürlich kommt bei entsprechender Eignung auch eine wissenschaftliche Weiterqualifikation in Frage, z.B. an der Bamberg Graduate School of Linguistics (BaGL). Diese bietet ein strukturiertes Promotionsprogramm für linguistische Fächer an.