Prüfungsausschüsse, Eignungskommissionen und Promotionsausschuss SoWi

Prüfungsausschuss Politikwissenschaft

Prüfungsausschuss Politikwissenschaft

Prüfungsausschuss Politikwissenschaft seit 01.10.2017: 

Vorsitzender:  Professor Dr. Thomas Rixen

Prof. Dr. Thomas Rixen befindet sich im Winter 2017/18 und Sommer 2018 in Forschungsfreisemestern. Bitte wenden Sie sich an Prof. Dr. Marc Helbling, der Herrn Rixen in den beiden Semestern als Prüfungsausschussvorsitzender vertreten wird. Voranfragen können Sie weiterhin an Frau Genslein richten.


E-Mail-Adressen:
Prüfungsausschuss BA Politikwissenschaft
Prüfungsausschuss MA Politikwissenschaft

Stellvertretender Vorsitzender: Prof. Dr. Marc Helbling
Mitglieder: Professor Dr. Johannes Marx

Hier finden Sie die Modulhandbücher zu den politikwissenschaftlichen Studiengängen

Hier finden Sie außerdem:

Kontrolle der Anmeldung

Alle Studierenden, die sich zu Prüfungs- und Studienleistungen angemeldet haben, sind verpflichtet, innerhalb der Meldefrist die Richtigkeit ihrer Anmeldung zu überprüfen. Dabei festgestellte Fehler sind unverzüglich  dem Prüfungsamt mitzuteilen. Spätere Korrekturen sind grundsätzlich nicht möglich. Rechtsverbindlich für die Anmeldung sind nur diese Anmeldefristen des Prüfungsamtes.

Wiederholungs- und Nachholprüfungen

Studierende, die zu Prüfungsleistungen angemeldet waren, aber wegen anerkannter Krankheit nicht teilnehmen konnten oder die Prüfungsleistung versäumt oder nicht bestanden haben, müssen sich für diese Prüfungsleistungen erneut sebst für das folgende Semester anmelden. Dies gilt auch für zentral vom Prüfungsamt organisierte Prüfungen.

Allgemein gilt:

Grundsätzliche Fragen von Studium und Prüfung werden in den Prüfungsordnungen verbindlich geregelt.

Je nach Studiengang sind für das Studium der Politikwissenschaft die Prüfungsordnung für den Diplom-Studiengang Politikwissenschaft (DPO), die Prüfungsordnungen für die Studiengänge BA/MA Politikwissenschaft, die Wahlpflichtfach-Prüfungsordnung für die Diplom-Studiengänge der Universität Bamberg (WPO), die Zwischenprüfungsordnung, die Magisterprüfungsordnung oder die Lehramtsprüfungsordnung zentral .

Die DPO und die WPO sowie die Prüfungsordnungen BA / MA Politikwissenschaft können in ihrer jeweils aktuellen Fassung auf den Seiten der Abteilung "Studium und Lehre" eingesehen werden. Die rechtzeitige Lektüre der jeweiligen Prüfungsordnungen wird dringend empfohlen!

Es wird darauf hingewiesen, daß die WPO hinsichtlich der Prüfungsmodalitäten in den Wahlpflichtfächern oder Nebenfächern in Diplomstudiengängen die eigentliche Prüfungsordnung des Hauptfaches überlagert, also außer Kraft setzt. So wird z.B. ein Student der Politikwissenschaft mit einem bestimmten Wahlpflichtfach hinsichtlich der Zulassung und der Modalitäten der Prüfung in diesem Wahlpflichtfach nach der WPO behandelt. Umgekehrt wird ein Student aus einem "fremden" Studiengang, der als Wahlfach o.ä. Politikwissenschaft studiert, hinsichtlich der Zulassungsvoraussetzungen und Prüfungsmodalitäten im Wahlfach Politikwissenschaft nach der WPO (§ 9) behandelt. Die Prüfung in Wahlfächern o.ä. richtet sich nur dann nach den Maßgaben in der Prüfungsordnung des Hauptfaches, wenn für das jeweilige Wahlfach weder Regelungen in der WPO noch in einer eigenen Nebenfachprüfungsordnung existieren. Aus diesem Grund ist es dringend erforderlich, möglichst frühzeitig zu ermitteln, ob für die gewählten Wahlfächer o.ä. von der eigenen Hauptfachprüfungsordnung abweichende Regelungen existieren. Achtung: die WPO gilt nicht für die neuen BA- und MA-Studiengänge.

Über den Text der jeweils geltenden Prüfungsordnungen hinaus sind auch Beschlüsse der Prüfungsausschüsse und Bekanntmachungen der Fachvertreter für Zulassung zu Prüfungen und Prüfungsmodalitäten maßgeblich. Die Prüfungsausschuß für den Diplomstudiengang Politikwissenschaft ist dabei auch für die Auslegung der WPO für dieses Fach (§ 9) zuständig. Beschlüsse der Prüfungsausschüsse und Aushänge der Fachvertreter füllen häufig die Regelungen der Prüfungsordnungen aus. Die nachfolgenden Seiten stellen den Versuch dar, die jeweils aktuell relevanten Beschlüsse der Prüfungsausschüsse sowie andere allgemeine und verbindliche Regelungen durch die Fachvertreter für Politikwissenschaft bekanntzumachen. Nicht enthalten sind hier spezifische Regelungen einzelner Professoren oder Dozenten zu ihren Prüfungen oder Lehrveranstaltungen. Hierzu wird auf deren Bekanntmachungen verwiesen sowie ferner auf Studienberatung und Sprechstunden.

Homepages der einzelnen Lehrstühle und Professuren: